Wie soll es weiter gehen????

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von mama102003 04.04.10 - 18:44 Uhr

Hallo ihr lieben also ich habe folgendes Problem ich bin jetzt seit fast 8 Jahren mit meinen Partner zusammen oder besser gesagt wir waren es.. Die Beziehung hatte schon immer viele hochs und Tiefs. Er ist mir früher oft fremd gegangen vll lag es auch daran das wir noch jung waren. Ich war 15 und er 18. Ich habe ihm immer verziehen, vor 3 Jahren hatte er sich richtig von mir getrennt und ist mit meiner ehemaligen Arbeitskollegin zusammen gekommen, wir waren ca 12 Wochen getrennt in der Zeit hatte ich auch einen neuen Freund. Irgendwann haben wir gemerkt das wir doch nicht ohne einander können und sind wieder zusammen. Danach hat sie aber alles verändert. Er ist total eifersüchtig geworden und ich war die jenige die lockerer wurde. Bin ihm dann auch einmal fremd gegangen. soweit so gut das haben wir ja dann auch noch hin bekommen ich hatte solche Angst er hat damals versucht sich das Leben zu nehmen. Wir beschlossen ein 2 Kind zu bekommen (habe das 1 mit 16 bekommen) und haben letztes Jahr im Mai geheiratet und im Juni wurde unser Sohn geboren. Dann letztes Jahr im Oktober haben wir wieder Kontakt mit meinem Ehemaligem Nachbar (da war ich 13, meine erste große Liebe und der Mann mit dem ich meine ersten sexuellen Erfahrungen gemacht habe) bekommen. wir haben uns sau gut verstanden haben gelacht und irgendwie hat sich was entwickelt. Mein ehemaliger Nachbar hat daraufhin im Dezember den Kontakt zu mir abgebrochen weil er keine Familie zerstören wollte. Dieses Jahr im März hatten wir dann doch wieder Kontakt aber eher durch zufall. Seit dem ist alles anders. Ich habe mich so in ihn verliebt und er sich in mich. Ich wollte meinen Mann nicht belügen also habe ich mich lieber getrennt. Um ehrlich zu sein mir geht es gut aber er ist am Boden zerstört. Bei seiner Familie bin ich unten durch. Ich weis echt nicht was ich machen soll ich kann doch meine Gefühle nicht abstellen. und die Kinder tun mir leid aber es bringt doch nichts nur wegen der Kinder zuliebe mit ihm zusammen zu bleiben, oder???

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

vlg sabine

Beitrag von mama.ines 04.04.10 - 19:33 Uhr

wenn du dir völlig sicher bist und das jetzt wirklich verliebtheit ist und keine schwärmerei (weil er jemand anderes ist,der körper sogut wie unbekannt und du deinem (ex)mann garnichtmehr liebst) ja dann ist es die richtige entscheidung.
klar ist es schade wegen den kindern aber es ist besser für sie als eine mama und ein papa die sich nciht lieben und dies sich nach einiger zeit auch immer zu verstehen geben.
viel glück

Beitrag von tina-9 09.04.10 - 09:19 Uhr

Liebe Sabine

Du solltest nicht wegen den Kindern mit deinem (Ex)-Mann zusammen sein. Es muss für dich stimmen, wenn du glücklich und zufrieden bist, dann werden es auch deine Kinder sein. Denn wer sich immer wieder trennt und wieder zusammenkommt, das wird nie ewigs halten. Bei einigen vielleicht schon, aber das ist selten. Wenn du dir sicher bist wegen deinem Nachbarn, dann geniesse jede Minute mit ihm. Hör auf dir Schuldgefühle zu geben, ob sich dein (Ex)-Mann etwas antun will oder nicht. Er wird sich irgendwann damit abfinden, wohl nicht in naher Zukunft, aber irgendwann einmal.
Ich wünsche dir ganz viel Glück!! #herzlich Tina