heute Morgen, nach 4 Jahren

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von nicht-die-mama 04.04.10 - 19:32 Uhr

kuschelte sich meine Frau an mich und fummelte an mir herum, es dauerte nicht lange da wollte sie mehr.

Sie hat mich damit total überrascht, ich war ja schon glücklich das sie von sich aus mal zu mir kam aber das wir nun auch noch miteinander geschlafen haben hat mich total umgehauen, dabei hatte sie totale Schmerzen man konnte richtig ihr Zittern spüren als sie sich immer weiter auf mich gesetzt hat, ich wollte zwar nicht das sie Schmerzen hat aber sie wollte nicht aufhören.

Unglaublich, nach 4 Jahren ohne Sex (ein paar Versuche mal ausgenommen so 4 oder 5 in 4 jahren die sie aber immer sofort abgebrochen hat) hatte ich heute morgen endlich wieder mal Sex und nicht nur das nein wir haben uns mal wieder so richtig geküsst.

Was war nur los, warum so plötzlich?
war es nur einmal oder kann ich hoffen das sie es wieder will? habe vor 6 Monaten den letzten Versuch meinerseits unternommen und seit dem hab ich nichts mehr versucht geschweige denn nur drüber gesprochen?

Hoffe das es nicht nur ein kurzes Aufflemmen war.

Die Pille nimmt sie übrigens nicht, sie hatte sogar Condome gekauft da die die ich mal gekauft hatte nicht mehr haltbar waren, sie hat es also geplant.

Beitrag von mellchen 04.04.10 - 19:43 Uhr

Hallo,

warum hast sie Schmerzen?

Beitrag von nicht-die-mama 04.04.10 - 19:50 Uhr

Es tut ihr einfach weh wenn ich in sie eindringe bzw sie sich immer weiter auf mich setzt ich durfte mich auch in keinster weise bewegen dabei ist sie dann immer zusammengezuckt wenn ich mich auch nur leicht bewegt habe, irgendwie ist sie seit der Geburt viel enger als vorher. Jedenfalls tut es ihr verdammt weh, sie hat dabei auch das Gesicht total verzogen und wie gesagt am ganzen Körper gezittert, das hat sich aber nach ein, zwei Minuten gelegt.

Beitrag von mellchen 04.04.10 - 19:52 Uhr

Die Geburt ist 3 Jahre her und sie hat Schmerzen???
Das ist aber nicht normal!!!!

War sie schon beim Frauenarzt?

Beitrag von nicht-die-mama 04.04.10 - 20:06 Uhr

Na klar war sie, nur hat sie nicht geagt das sie Schmerzen beim Sex hat, ich weiß ja auch nicht warum sie ab so ca. der 10 Woche der SS keine Lust mehr auf Sex hatte.
Sie hatte nur nach der Schwangerschaft extrem starke Blutungen wenn sie ihre Tage hatte, da bekam sie die Cerazette für 6 Monate.

Nach der SS haben wir es ein paar mal probiert, da hatte sie schon schmerzen dann hatten wir zwei Jahre nichts und dann haben wir es mal wieder probiert, es fühlte sich aber ehr so an als würde sie sich dazu zwingen, wie gesagt sie wollte nicht, auch küssen ging nicht.

Beitrag von mellchen 04.04.10 - 20:10 Uhr

Ähm, naja...also zum Arzt sollte sie schon gehen.
Wurde sie nach der Geburt genäht?

Viele Frauen haben ja die ersten 2 Jahre nach der Geburt eines Babys nicht mehr die Lust wie vorher.
Aber das mit den Schmerzen sollte sie überprüfen lassen.

Beitrag von muttiator 04.04.10 - 20:44 Uhr

Dringend!!! Schnell zum Frauenarzt, so kann das ja nicht weiter gehen!

Beitrag von schlumpfine2304 04.04.10 - 20:23 Uhr

4 Jahre ohne Sex?
Das ist ein Witz, oder?

Nix für ungut, aber ich persönlich würde nach 4 jahren abstinenz nicht auf einmal wieder auf die idee kommen, meinem mann zu begrabbeln. dafür musses einen auslöser geben. red mit deiner frau!

lg a.

Beitrag von ---3--- 04.04.10 - 21:35 Uhr

erst mal alle #pro Daumen hoch, dass du zu ihr stehst und als nächstes ab mit ihr zum Arzt.

Das ist doch kein Zustand und es scheint ja so als wolle sie Sex haben aber traut sich nicht weil sie Angst vor den Schmerzen hat. Sie soll sich auf jeden Fall an einen Arzt wenden, die Ärmste, man Sex soll doch Spass machen.

alles Gute

lg

Beitrag von pheromon 05.04.10 - 00:10 Uhr



Das mit den Schmerzen beim Sex ist ja nur ein Thema, wenn man auch Sex hat.

Allerdings stellt das Ganze aus meiner Sicht ja doch eher einen gescheiterten Versuch da, kein "Aufflammen"...

...denn, dass sie sich zu etwas zwingt, was ihr nicht nur keinen Spaß macht, sondern ihr sogar Schmerzen bereitet und du dich nicht bewegen darfst ist keine Perspektive.

Das du zudem schreibst, dass ihr euch seit langem (auch seit vier Jahren?) mal wieder richtig geküsst habt heisst wohl dass es in dieser Zeit auch keine andere Form von Sex zwischen euch gab - ihr also brav geschwisterlich nebeneinander her gelebt habt.

Wenn sie jetzt einen Neuanfang versucht, solltest du nicht wieder sechs Monate warten sondern unbedingt dran-bleiben und zunächst versuchen Zärtlichkeiten, sowie manuellen und ggf. oralen (=schmerzlosen) Sex zu haben.

Wenn sie dich mit Hinweis auf ihre Schmerzen beim Sex zurückweist müsst ihr eben auch besprechen, dass es auch andere Möglichkeiten der Sexualität in einer Partnerschaft gibt, wenn man die Partnerschaft will.

Viel Glück Pheromon

Beitrag von nicht-die-mama 05.04.10 - 08:05 Uhr


Moin,

ja du hast recht, wir haben ehr wie Bruder und Schwester zusammen gelebt, das fing alles in der Schwangerschaft an und zog sich dann, bis auf kurz nach der Schwangerschaft, bis jetzt hin. Heute morgen ist sie zur Arbeit und hat mir nicht wie sonst nur einen kurzen Kuss gegeben, nein der war auf jedenfall anders als sonst.

Das mit dem Austausch von Zärtlichkeiten oral wie manuel habe ich vor Monaten äääh Jahren versucht, es ging definitiv keine Nähe sobald ich sie auch nur berührt habe zuckte sie zusammen.

Habe heute Nacht nochmal mit ihr darüber gesprochen, sie meint es tat halt anfangs weh, sie sei auch gar nicht feucht und auch die Reibung hätte ihr weh getan und hatte das Gefühl das dass Condom irgendwie reibt, sie will jetzt Gleitmittel kaufen und es nochmal probieren (bin total von den Socken)

Beitrag von janimausi 05.04.10 - 09:22 Uhr

Mich freut es für dich sowohl auch für deine frau, das sie wieder den ersten schritt getan hat.
und dass es in den vier jahren ohne sex mal immer mal wieder versuche gab, zeigt doch das sie eigentlich wollte, nur angst vor den schmerzen hatte.
Gib ihr jetzt weiterhin zeit und dränge sie nicht und besteh nicht drauf, so wie mein vorredner meint das es jetzt unbedingt weiter gehen soll und muss...
so wirst du deine frau wohl nur verschrecken.
lass ihr in ruhe zeit auf dich zuzukommen, also nich so das du es unterm tisch fallen lassen sollst, sondern lass die anfänge von ihr aus gehen,außer du merkst das sie will, dann kannst auch du anfangen aber ansonsten lass ihr zeit, streichel sie und seh wie sie darauf reagiert.

und geh mit deiner frau gaaaaanz dringend zum frauenarzt.
denn so etwas ist in keinem fall normal.

Beitrag von 24hmama 06.04.10 - 10:33 Uhr

hi

vielleicht war genau das der Grund.

Vorher hat sie sich vielleicht immer "bedrängt" gefühlt ....

Ich hoffe für euch dass es bald wieder Spaß macht;-)

Beitrag von McMichel 06.04.10 - 21:21 Uhr

Na ja,

wenn sie sich bei 4-5 Annäherungsversuchen in vier Jahren bedrängt fühlt wäre ihr wohl eher nicht zu helfen.

Es ist wohl eher so, dass sie nach der Geburt ihre Libido mehr oder weniger komplett verloren hat. (Deshalb auch das beschriebene Fehlen von Nähe, innigen Küssen oder sonstiger (nichtvaginaler) Sexualität).

Stellt sich die Frage, ob sie jetzt tatsächlich wieder selbst ein sexuelles Bedürfnis hat, oder nur versucht gegen ihre Unlust anzukämpfen um ihre Beziehung zu retten, nachdem ihr Mann sechs Monate lang nicht einmal mehr einen Annäherungsversuch gemacht hat.

Bemerkenswert, dass der Partner dies überhaupt solange ertragen hat.

Mc Michel

Beitrag von dringend!!! 07.04.10 - 08:52 Uhr

Hallo,

erstmal Hut ab vor deiner Geduld!
Und wenn ich als Frau solche Schmerzen hätte, dann würde ich bei ich weiß nicht wievielen Frauenärzten vorbeischauen und alles mögliche tun, damit das für micht wieder schön wird...

Falls sie Geburtsverletzungen hatte und genäht wurde, kann es durchaus sein, dass es zu eng nun ist, aber auch Probleme mit der Narbe...

Hinzukommend würde ich deiner Frau dringend raten, ihren Hormonspiegel überprüfen zu lassen, eine Freundin von mir hat es jahrelang nicht getan, und hatte anschließend massive gesundheitliche Beschwerden....der Anfang war fehlende Lust und trockene Schleimhäute!!!