Angst vor "ins eigene Zimmer" wg Schnuller

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rutschus 04.04.10 - 19:32 Uhr

Hallo zusammen,

unsere kleine Maus ist jetzt gute 4 Monate und in den nächsten 2 Monaten wird das Anstellbett wohl nicht mehr reichen und sie muss in ihr "eigenes Zimmer" Ich habe eigentl, keine Angst, weil sie mittags dort ohne Probleme schläft und es auch "mag". ABER nachts wird sie ja auch im Anstellbett mal wach, weil ihr der Schnulli raus ist. Dann muss ich ja nur rüberlangen und rein mit dem Schnulli, weiterschlafen. #cool( sie schläft durch )Hat das bei euch im "anderen" Zimmer dann auch geklappt?? Also ich muss ja dann erst aufstehen und rüberlaufen. wenn das dann mehrmals passiert...wird sie dann nicht irgendwann wach#augen#zitter.... Ich hab so Angst, dass sich dann das Schlafverhalten ändert...

Danke
rutschus

Beitrag von blefabu 04.04.10 - 20:02 Uhr

hi,
wir haben mehrere Schnullis im Bett verteilt.
Oben rechts ein paar, da weiß er er muß nur hinkreifen muß und ans Fußende auch und wir haben nie Schnullialarm.
Probier es einfach aus. unser wurm hat sich schnell an die Schnullistationen gewöhnt und braucht teilweise keine Nachts. :-)

Beitrag von engel7.3 04.04.10 - 20:15 Uhr

Dann ist Deine MAus ja schon 6 Monate.
Leg einfach 3-4 Schnullis ins Bett, verteile sie, dann findet sie ihn selber.

Lg

Beitrag von yorks 04.04.10 - 20:59 Uhr

Louis ist 3 Monate alt und schläft bis auf die ersten 5 Wochen in seinem Zimmer. Seit 2 Wochen ca. hat er auch die Phase wo er den Schnuller immer haben möchte. Meisten hat er das so gegen 1 Uhr und 4 Uhr in der Nacht. Dann laufe ich immer rüber und stecke ihm den Nuckel wieder rein. Das kann aber immer bis zu einer Stunde dauern da er ihn immer wieder rauszieht. Seit 2 Tagen braucht er auch noch sein Kuscheltuch über die Augen sonst schläft er nicht wieder ein. Also gebe ich ihm den Schnuller + Kuscheltuch und warte dann im Schlafzimmer (haben Kamera) bis er einschläft und nehme ich das Tuch wieder weg. Wie gesagt heute habe ich von 1 bis 2:30 Uhr und 4 bis 4:30 Uhr wach im Bett gesessen und gewartet bis er einschläft und den Nuckel drin behält.

Es ist anstrengend immer wieder aufstehen aber ich denke es lohnt sich irgendwann und wenn er etwas älter ist, dann kann er sich den Schnuller ja auch wieder selbst reinstecken und das Tuch kann dann auch irgendwann bei ihm bleiben ohne das es ihm gefährlich wird. Bis dahin muss ich durchhalten.

LG yorks mit Louis

Beitrag von beni76 04.04.10 - 21:02 Uhr

ich habe auch Schnullies im Bett verteilt, aber das hat nichts genützt...#schmoll Bin fleissig gerannt #schwitz
Dann habe ich Leuchtnuckis von MAM gekauft und die hat sie selbst gefunden #freu #huepf
Es dauert aber ein wenig, bis die Zwerge sich ans Suchen gewöhnt haben #liebdrueck

Lg
#blume beni

Beitrag von schnaki1 04.04.10 - 22:27 Uhr

Hallo,

bei 10 Schnullern im Bett hat sich immer einer gefunden!;-)

LG,
Andrea

Beitrag von fonziemay 04.04.10 - 22:30 Uhr

#rofl ist da überhaupt noch platz für's baby? ;-)

Beitrag von schnaki1 04.04.10 - 22:44 Uhr

;-)Nur auf der Seite liegend!
Aber mein Nachtschlaf ist eben seeehhhr w#scheinichtig!

Beitrag von hailie 04.04.10 - 23:29 Uhr

da half bei uns nix - es dauerte eine weile, bis meine tochter sich den schnuller auch nachts wieder nehmen konnte. bis dahin musste ich wohl oder übel aufstehen...

lg

Beitrag von rutschus 05.04.10 - 09:41 Uhr

DANKEEEEEEEEEEEEEE, dann werd ich mal abwarten wie es läuft.

.............und Schnulli Vorrat kaufen#rofl

Schönen Ostermontag noch