Ebay macht keinen spass nun auch noch paypal kosten

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von andythepooh 04.04.10 - 19:41 Uhr

Ichhabe bei ebay etwas verkauft
muss aber weil ich so wenig bewertungenhabe paypal angeben als zahlungs weg
was ich aber in meiner artikel beschreibung erwehnt habe das ich das nicht will

wie komme ich nun an das geld ran?
ich brauche doch das geld
nun endstehen mir gebüren die ich nicht will

kennt sich einer aus ?

Beitrag von kleines-sternchen 04.04.10 - 20:04 Uhr

Huhu!

Du kannst dir das Geld von deinem Paypal Konto auf dein Normales Konto umbuchen!

Musst dich da mal ein bißchen durchlesen!
Ja, wenn jemand per Paypal bezahlt kostet es für dich Gebüren! Find ich auch doof...ist aber leider so!

LG kleines sternchen

Beitrag von sanni68 04.04.10 - 20:18 Uhr

Ob dir das gefällt oder nicht, du musst nach den Ebayregeln paypal anbieten, wenn du etwas verkaufen willst und gut.
Unter die Auktion schreiben, dass man keine paypalzahlungen will, hat keine Bedeutung denn du MUSST eben paypal anbieten ;-) Schön blöd, wenn man dann kein paypalkonto hat.... ich habe auch grade so einen Kandidaten.... hab mit paypal bezahlt und der Gute hat kein Paypalkonto :-[
Tja.... muss er halt sehen wo er sein Geld herbekommt :-p

Nachdem ich wiederholt Müll oder auch gar keine Ware bekommen habe, kaufe ich nichts mehr, was nicht mit paypal zu zahlen ist

Beitrag von tve 05.04.10 - 08:19 Uhr

Man könnte aber in den Text mit einfügen, dass wenn die ungewollte Paypal-Variante gewählt wird, weitere Kosten entstehen, wie eine Bearbeitungsgebühr von 50 € und sich der Käufer damit einverstanden erklärt mit Ersteigerung. ;)

Aber was solls, Ebay mutiert doch eh zur großen Plattform für Gewerbetreibende und versucht deswegen mit allen Mitteln Privatverkäufer rauszudrücken.

Beitrag von sanni68 05.04.10 - 08:38 Uhr

50€ #schock#schwitz ich denke da wird niemand mehr auf die Sachen bieten.... grins

Beitrag von tve 05.04.10 - 11:08 Uhr

Oder sich eher ne Zahlmethode aussuchen, die nicht Paypal heißt und Ebay somit nicht doppelt mitabkassiert.

Wie gesagt, es geht schließlich darum, die Bieter vom Paypal abzuhalten, da man es sich ja als Anbieter nicht aussuchen kann und von Ebay zu Paypal als Zahlungsmethode genötigt wird und das bestimmt nicht aus dem Grunde weil Ebay ein großes Herz für die Käufer hat, sondern weil sie daran mitbeteiligt sind und so zu den Ebaygebühren auch noch daran verdienen.

Bei anderen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsmethoden, würden ja dann die 50 € Bearbeitungsgebühr nicht anfallen ;)

Beitrag von sanni68 05.04.10 - 11:35 Uhr

wie schon geschrieben, ich biete auf nichts mehr was ich nicht mit paypal zahlen kann. aus reinem selbstschutz. ich habe keine lust mehr anderer leute müll zu bekommen oder eben gar nichts.... bekomme ich nichts oder nicht das was ich ersteigert hatte, hole ich mir mein geld zurück und gut.

ich biete übrigens immer paypal an, wenn ich was einstelle. für mich ist das eine einfache und saubere sache.

sorry.... baby auf dem arm ;-)

Beitrag von andythepooh 05.04.10 - 14:24 Uhr

wennich was grose kaufe oder etwas wertfollen dann bezahle ich auch per paypal
aber wegen eienr hose die 2 euro kam mit paypal zahlen ist schon etwas übertreiben
meine meinung
na ich werde mal ebay anschreiben den sowas ist in meinen augen nicht ok
ebay wird immer mehr zu einer geschäftlichen platform da wo kleine verkäufer nichts mehr zu sagen haben.

Beitrag von tve 05.04.10 - 14:37 Uhr

Da bist aber wahrscheinlich der Einzelfall, ich hatte weder als Verkäufer, noch als Käufer bisher Probleme gehabt, hab jedesmal das bekommen was ich ersteigert habe und der Beschreibung entsprach es auch, von daher sch.... ich auf Paypalabzocke.

Beitrag von sanni68 05.04.10 - 15:35 Uhr

da hast du aber mehr als Schwein gehabt.

Ich habe mittlerweile 4 oder 5 Sachen gar nicht bekommen und mehr als einmal Müll in den Paketen gehabt.... achja... einmal habe ich ein Paket mit 80 teilen ersteigert und was kam an? 40 Teile.... war dem Verkäufer wohl zu wenig Geld gewesen.... :-[

Beitrag von tve 05.04.10 - 17:31 Uhr

Tja, vielleicht liegt es daran, dass ich nicht wild alles ersteigere, koste was wolle, ob ichs brauche, oder nicht. ;)

Aber wenn mir sowas unterkommt, dann melde ich das eben an Ebay und wenn der Verkäufer dann nicht reagiert, oder nicht so, wie mir das gefällt, dann gibts eben ne Strafanzeige wegen Betrug.

Beitrag von andythepooh 05.04.10 - 18:40 Uhr

also ich muss sagenich habe bis jetzt auch nur das bekommen was ich ersteigert habe.

aber das ist ja auch egal ich finde nur gemein das sowas ebay macht das nun die kleinen verkäufer doppelt zu kasse geben werden

ich werde mir wohl eine andere platvorm zum verkaufen zu legen bis ich 50 bewertungen habe
den das kann bei mir dauern

Beitrag von cool 04.04.10 - 21:06 Uhr

dann kaufe erst bis du die 50 voll hast...irgendein plunder wirste schon finden.
und wenn du die voll hast dann brauchste auch kein paypal mehr anbieten.

Beitrag von andythepooh 04.04.10 - 21:31 Uhr

ja das werde ich auch machen

aber warum dann mit paypal bezahlen wenn garkein konnto da ist na das geht nicht sorry

ebay wird immer bescheuerter sorry

Beitrag von cool 05.04.10 - 00:00 Uhr

ja da haste recht...aber naja.mal sehen was sie sich als nächstes ausdenken

Beitrag von labom 04.04.10 - 21:31 Uhr

Hallo,

war eigentlich schon lange vorher bekannt. Ich habe vieles verkauft bevor diese Regelung in Kraft trat. Dadurch und fleißiges kaufen habe ich inzwischen meine 50 Bewertungen.

Wenn PayPal als Zahlung angeben ist kannst du in deine Beschreibung schreiben was du willst. PayPal MUSST du akzeptieren. Ansonsten verkauf deine Sachen woanders, es gibt ja nicht nur Ebay.

LG

Beitrag von andythepooh 04.04.10 - 21:32 Uhr

ja werde ich auch machen den ebay ist nicht mehr schön

Beitrag von goldengirl2009 05.04.10 - 06:17 Uhr

Ebay wird nicht immer bescheuerter,man sollte in der Lage sein zu lesen.
Das Paypal Pflicht wird war sehr lange bekannt.
Nun heist es für Dich kaufen um 50 Bewertungen zu haben,ansonsten hast Du Pech gehabt.
Und das Du erwähnt hast kein Paypal zu akzeptieren ist nicht relevant.
Du musst Dir nun ein Konto bei Paypal zulegen.


Gruß

Beitrag von eoweniel 05.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo,
dein Geld kannst du dir von Paypal auf dein Bankkonto überweisen lassen, sobald du 10 Euro auf deinem Paypal-Konto beisammen hast. (Zumindest war es bisher immer so). Also einfach viel verkaufen, dann klappt das. :-)

LG
eo