Insemination durch hormonelle Stimulation

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von gemini0571 04.04.10 - 20:39 Uhr

Hallo zusammen,

kann mir jemand berichten, was auf mich nach einer Insemination durch hormonelle Stimulation zukommt? Ich habe schon das Forum durchsucht, aber leider nichts Schlüssiges gefunden.

Mich interessiert dabei, wie oft man während dessen untersucht wird und wie sich das mit dem Beruf vereinbaren läßt. Bei mir ist es so, daß meine Kinderwunschklinik nicht gerade um die Ecke liegt und ich deswegen schon 1 Stunde Hin- sowie Rückfahrt einplanen muß. Und wenn man dann noch Wartezeit dort selbst einberechnet, dann wird das zeitlich recht aufwendig.

Wie habt ihr euch eigentlich während der Behandlung gefühlt?

Freue mich schon auf Antworten,

LG
gemini0571 Auf

Beitrag von tabeya70 04.04.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

das geht immer irgendwie - war bei mir organisatorisch auch nie ganz einfach.
Während der Stimu muss mindestens einmal US gemacht werden, um die FOLLI-Größen zu bestimmen und den ES vorherzusagen, ebenso Blutwerte Hormoncheck.
Das geht aber evtl auch beim Heim-Gyn, der die Werte dann übermittelt (musst du etwas betteln evtl)
Dann der Termin zur IUI, danach nichts, evtl nach 1 Woche Hormoncheck, ob genug Progesteron da ist, und dann wieder der SS-Test, wenn gewünscht.
Aber du kannst versuchen, dies auch beim Gyn machen zu lassen. Dann bleibt nur die IUI in der KiW.

Viel Glück!

Beitrag von gemini0571 04.04.10 - 20:52 Uhr

Danke, ein US geht ja noch. Ich hatte gehört, daß es mehrere sind.

Danke für die guten Wünsche !

LG gemini0571

Beitrag von diary 04.04.10 - 21:03 Uhr

Hi :-)

Das ist immer unterschiedlich .

Ich musste zb. 2 mal zum US.

Bei mir war es so:

Vor der Mens musste ich zur Kiwu um die Rezepte abzuholen.

Ich habe bekommen Clomifen , Utrogest, Folsäure, Brevactid (zum auslösen des Eisprungs).

Als die Mens kam hab ich in der Kiwu angerufen hab dann gesagt bekommen das ich an Zyklustag 3-5-7 jeweils ne halbe Tablette Clomifin neh´men soll.

An Zyklustag 12 musste ich hin zum Ultraschall mir wurde dann auch Blutabgenommen.
Leider waren die Follis an dem Tag noch nicht reif.
Also musste ich an Zyklustag 15 nochmal hin zum Blutabnehmen und US.

Hab 2 Stunden später einen Anruf bekommen das ich den Eisprung auslösen kann und am nächsten Morgen mússten mein Mann und Ich hin.

Es lief dann so ab das mein Mann sperma abgegeben hat die dann in einer Lösung mussten für 2 Stunden ( zum Sperma Pimpen ;-))

2 Stunden mussten wir dann wieder hin und die IUI wurde durchgeführt völlig SCHMERZLOS :-)

Ich hoffe mein Erfahrungsbericht konnte dir helfen :-)

LG
Diary#sonne

Beitrag von gemini0571 05.04.10 - 10:53 Uhr

Danke für die genaue Beschreibung. :-D

Damit werde ich wahrscheinlich auch einiges an Zeit einplanen müssen. Bin jetzt schon am überlegen, wie sich das organisieren läßt.

Dann warte ich mal ab, was unsere Ärztin sagt, Termin ist Donnerstag. :-)

LG
gemini0571

Beitrag von diary 05.04.10 - 13:20 Uhr

#sonne Ich wünsche dir viel Glück #liebdrueck

Beitrag von rotes-berlin 05.04.10 - 00:06 Uhr

bei mit war es so, dass ich die zwischen untersuchungen alle bei meiner Fa machen lassen konnte und nur 1-2 in die KiWu Klinik musste