IVF/ICSI und Eierstöcke

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von citykitty 04.04.10 - 21:26 Uhr

HAllo und schöne Ostern #hasi

Sagt mal, in der Wartezeit nach einer ICSI tun euch da auch immer wieder abwechselnd die Eierstöcke weh und wenn es nicht mit der #schwanger schaft geklappt hat, müßte es doch eher so sein, daß sie wieder abschwellen und eher nicht wehtun, oder?

Kennt sich jemand aus?

Danke euch
ck#katze

Beitrag von lenjadagny 04.04.10 - 23:43 Uhr

deine eier werden übernatürlich gross gemacht und dann aus dem körper entnommen.aber nur die besten.die anderen bleiben im körper und müssen sich zurückbilden.das erklärt das ziehen in den eierstöcken.aber solange es nur das ist,ist es nicht schlimm.
Viel glück für das nächste mal,ich habe 6 icsis hinter mir#liebdrueck

sabine(lenja5,fenja33.woche)

Beitrag von betzedeiwelche 05.04.10 - 12:36 Uhr

Hi, nach der PU also ES bildet sich ja für des Ei das gesprungen ist bzw. entnommen der Gelbkörper. Je mehr Eier desto mehr also, daher auch das ziehen. Wird gegen NMT wenn keine SS entsteht besser. Ist also völlig normal. LG Betzy