Trotz OAT II und noch nicht eingestellter SD-Unterfunktion schwanger

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von suny22 04.04.10 - 21:42 Uhr

Hallo und noch ein paar schöne Osterstunden wünsche ich euch...

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jetzt "schon" schreiben könnte #schein:

Wir sind im 23. Zyklus und mit OAT II und einer noch nicht korrekt eingestellten SD-Unterfunktion bei mir im 1. Clomizyklus #schwanger geworden.
Jedenfalls habe ich heute morgen getestet und wir beide haben den 2. Strich gesehen. Der BT ist dann am Dienstag.

Eigentlich hat die KiWu gemeint, wir würden es nur mit mehreren IUI oder einer IVF schaffen können :-p.
Wir hatten einen Zyklus im Februar mit allen Untersuchungen + Spermiogramm. Da hatten wir GV nach Plan, aber ohne Hormone oder ähnliches.
Dort wurde bei mir eine Endzündung der Schilddrüse und eine Unterfunktion TSH 3,6 festgestellt.
Die Regel kam am 10. Tag nach dem ES. #schock

Am 6. Tag des neuen Zyklus waren wir da, um auszuwerten und bekamen die o.g. Diagnosen. Sie machte einen Ultraschall und verschrieb mir noch Clomi vom 6. bis 10. Tag, da wir noch nicht verheiratet sind und alles andere ohne optimale Einstellung der SD etc. für uns keine Sinn machte.

Am 17. ZT war ich zum Ultraschall und sie konnte 4 schöne große Follikel sehen. Auslösen wollte sie nicht und sagte uns den ES für Sonntag voraus. Wir sollten Freitag, Samstag und Sonntag #sex haben.
Das haben wir getan, obwohl es so auf Kommando nicht so schön war und uns klar geworden ist, dass wir das nicht lange so machen würden. #augen
Sonntag spürte ich meinen ES auf BEIDEN Seiten #schock, aber egal, denn der Wunsch nach Nr. 2 ist nun seit 2 Jahren so groß. Dann waren wir eine Woche später zum BT, ob ich auch nen ES hatte.

Übrigens war ich in der Zwischenzeit beim Internisten, der meine SD per Ultraschall untersuchte und mir L-Thyroxin 50 verschrieb, die KiWu riet sogar zu 75. Eine Woche vor ES habe ich erst mit diesen Tabletten begonnen....

Tja und heute 4 Tage drüber, wenn ich wieder von 10 Tage nach ES als NMT ausgehe, habe ich ganz leicht positiv getestet. #huepf

Auf das Gesicht der KiWuÄrztin bin ich ja gespannt, wenn sie am Di erfährt, dass wir doch keine teure Behandlung mehr in Anspruch nehmen müssen. :-p

Ich wünsche euch allen, die in der Warteschleife stecken, ganz viel Glück #klee #klee #klee und genauso denen, die noch am Anfang ihrer Behandlung stehen,
am ALLERMEISTEN jedoch denen, die schon länger kämpfen müssen!!!
Ihr habt meinen größten Respekt #pro, denn mir hat dieser Zyklus schon gereicht - hatte vom Clomi üble NW und dieses ganze Blutabnehmen, geschweigedenn Spritzen ist für mich jedesmal Horror.

Viren gibt es dann, wenn alles in Ordnung ist.

LG
Susi ES +14

Beitrag von lenjadagny 04.04.10 - 23:35 Uhr

herzlichen glückwunsch!
bei mir war immer nur jede 3. icsi erfolgreich.
#liebdrueck

sabine(lenja 5,fenja33.woche)

Beitrag von 444444444444444 04.04.10 - 23:39 Uhr

Dann mal herzlichen Glückwunsch..

Manchmal ist es so wenn man "schnell" entgegenwirkt das man die Schilddrüsenwerte sehr rasch nach unten drücken kann und es dann halt auch klappen kann.


Da langt dann auch 10 Tage vor Eisprung mit sowas anzufängt
Wichtig ist nur das dein Wert jetzt totzdem während der Schwangerschaft weiter kontrolliert wird und du richtig eingestellt wirst.

Ich zum Beispiel bin auch in kürzester Zeit von 3,4 auf 0,29 gerutscht.

Alles Gute

Beitrag von shendresa 05.04.10 - 09:41 Uhr

Na da gratuliere ich doch auch gleich mal....#huepf

Laß es Dir gut gehen in der Kugelzeit und genieße es.

LG
Shendresa...die auch noch auf ein Wunder hofft!!!#herzlich

Beitrag von redspirit 05.04.10 - 09:44 Uhr

Hallo Susi,

#herzlichen Glückwunsch zum positiven Test und eine wunderschöne Kugelzeit :-D

Mir ging es auch ähnlich.
Bei uns hiess es dass durch meine Follireifestörung schwierig wird schwanger zu werden. 2 Clomi zyklen scheiterten, also gings ab in die Ki-wu und da wurde mir Puregon zum spritzen verschrieben. Ich hatte 2 Zyklen- leider erfolglos- damit und wir sind im Spontanzyklus schwanger geworden...
Ich war sauer dass die Spritzerei nichts genützt hat und habe den Zyklus auch vollkommen abgeschrieben und gar nicht weiter über unseren Kinderwunsch nachgedacht :-)

Meine FÄ in der Ki-wu meinte "Cool, da haben sie es sozusagen ohne uns geschafft" und die Oberschwester die mir Blut abnahm meinte nur dass sie das schon öfters erlebt hat.

Ich bin jetzt in der 7. SSW aber kann es noch immer nicht glauben!

Dir viel Glück und wir sehen uns im Schwangerschaftsforum,

Katja

Beitrag von cosy-80 05.04.10 - 19:28 Uhr

Herzlichen Glückwunsch auch von mir...
Es ist schön immer wieder solche Geschichten zu lesen. Das baut auf und motiviert ungemein.
Ausserdem freue ich mich für jede Frau, die ihrem Traum einfach näher kommt und es am Ende doch erreicht....

Was mich an deiner Geschichte grade aufbaut, ist dass ihr "nicht so schönen Sex hattet".

Bin nämlich im 02. Clomizyklus und wir sollten gestern und heute herzeln. Und weil das so abgesprochen war zwischen uns, wars dementsprechend auch nicht sooo prickelnd. War schon ok, aber halt eher ein Job, der ausgeführt werden musste, statt reiner Spaßsex.
Nun denke ich natürlich: "Na toll unter solchen Bedingungen kann es nie im Leben geklappt haben." Aber wenn ich das lese, kann ich mir doch noch Hoffnung haben.......

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute

Gruß C