Formulierung für Anschreiben an Chef betr. Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melka1972 04.04.10 - 21:48 Uhr

Guten Abend zusammen!!
Ich hab da ein kleines Problem mit meinem Chef. Mein Sohn wurde letztes Jahr im Juli geboren. Wir hatten ein Jahr Elternzeit vereinbart und danach erstmal wieder einige Stunden. Jetzt sind wir uns nicht ganz einig geworden und ich hatte vorgeschlagen, dann evtl. meine Elternzeit zu verlängern. Da hat er mir stinksauer vorgeworfen, dass ich meine Elternzeit ja nie schriftlich bei ihm eingereicht hätte und er mich somit für 3 Jahre bei der Krankenkasse angegeben hätte. Das stimmt, ich habe das nicht schriftlich eingereicht. Ganz ehrlich??? Ich habe es wirklich nicht gewusst, dass das meine Pflicht ist. Ich hab mit ihm sooo oft über die Zeit nach dem 1 Jahr gesprochen, warum konnte er mir das nicht mal sagen?? Wär doch ein Klacks gewesen, dass gerade aufzusetzen. Naja, auf jeden Fall möchte er, dass ich das jetzt noch tue. Wie formuliere ich das jetzt nachträglich am besten?? Muss ich das Schreiben zurückdatieren oder aktuelles Datum?? Sorry, hab echt keine Ahnung. Vielen Dank für Eure Tipps!! Und noch schöne Ostern für alle!!! LG, Melka