eine herpesfrage ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von michatsch 04.04.10 - 21:54 Uhr

guten abend,

wir haben hier desöfteren mit herpes zu tun.
jetzt frage ich mich, wie lange der/die/das herpes für säuglinge lebensgefährlich ist.
es heißt immer bei "neugeborenen" sei es extremst gefährlich, aber das ist ja ein dehnbarer begriff ("neugeborenen" meine ich).
unser sohn ist morgen 7 wochen alt und mein mann hat (mal wieder) einen dicken herpes an der lippe.
ich schiebe trotz compeedpatch und hygienischen vorsichtsmaßnahmen ständig panik !
wer weiß mehr ? ich bedanke mich jetzt schonmal für eure antworten !
liebe grüße,
michaela

Beitrag von kula100 04.04.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

meine Hebamme hat mir damals deswegen davon abgeraten den kleinen auf den Mund zu küssen. Das halte ich heute noch so und küsse ihn meistens auf die Wange oder auf die Stirn (mein Freund sagt das er da Stockflecken kriegt :-) ) Ich weiß allerdings nicht wielange das lebensgefährlich ist und wann ich anfangen darf meinen Sohn auf den Mund zu küssen.

lg kula100

Beitrag von magnoliagarden 05.04.10 - 13:12 Uhr

Lebensgefährlich hin oder her, ist es für Dich denn nicht schon schlimm genug, wenn Dein Kind einfach nur diese ekligen, schmerzenden, schlecht heilenden Blasen bekäme, weil Du es auf den Mund küssen möchtest?!

Es gilt: Vorsicht, schnell ansteckend, geht nie wieder weg, Körperkontakt nur nach vollständiger Abheilung!

Beitrag von kula100 04.04.10 - 22:04 Uhr

Guck mal was ich zu dem Thema gefunden hab :-) Hat mich ja auch mal interessiert

http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=5783

Beitrag von michatsch 04.04.10 - 22:25 Uhr

puuuuuuuuuuuuuuh, es beruhigt doch arg, dass eine ansteckung eher unwahrscheinlich ist ! trotzdem ist vorsicht nie verkeht, nicht wahr ?
vielen dank für deine recherche und einen schönen abend noch !
michaela