Was habe ich für meinen Mann?? Normal??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Mann normal? 04.04.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

muss mich mal auskotzen.

Heute war ein Tag da könnte ich meinen Mann an die Wand klatschen.

Um 8 Uhr wollten wir aufstehen, damit jeder noch in Ruhe duschen kann, weil wir um 11.30 Uhr bei der Family stehen mussten zum Mittag essen.

Ich habe den Wecker nicht gehört und mein Mann ist dann alleine aufgestanden, hat geduscht und lecker Frühstück gemacht.

Um 9.30 Uhr hat er mich geweckt, bis wir gefrühstückt hatten war kurz nach 10 Uhr.

Um 10.50 Uhr war Abfahrt. Ich musste noch duschen, der Hund musste raus, Geschenke fertig einpacken.

Da hat mein Mann mich das erste Mal angemault. Warum ich immer so langsam bin, ich könnt mich ja mal beeilen, usw.

Hätte er mich früher geweckt, hätte die Zeit locker gereicht.

Dann waren wir bei seiner Family und er hat erzählt, er hat die Geschenke ausgesucht, er hat sein Hemd ausgesucht, usw.

er wurde für alles gelobt von seiner Family obwohl er nichts gemacht hat. Das Hemd hab ihm gestern gekauft, die Geschenke hab ich alle gemacht,...

dann kamen so Sprüche zu ihm:

"Du hast dir aber ein schönes Hemd gekauft."
" Du hast aber schöne Geschenke gekauft."
"Du hast die Sachen aber schön verpackt."

da war ich dann leicht angefressen, weil er sich immer in den Mittelpunkt stellt obwohl ich alles allein gemacht habe.

Dann hatte er neue CD´s fürs Auto gebrannt und sie auf den Laptop gelegt.
Als wir gegangen sind, wollte ich die CD´s holen, da waren sie weg. Ich dachte natürlich (was ja auch logisch ist), dass er sie schon mitgenommen hat.

Im Auto pflaumt er mich dann an, warum ich die CD´s nicht mitgenommen habe. Als ich dann sagte, dass sie nicht mehr da waren, hat er gesagt er hätte sie in die Küche gelegt.

Sagt mir jetzt mal bitte einer woher ich das wissen soll??

Dann waren wir bei seiner Family. Da sie keine Geschirrspülmaschine haben musste das Geschirr mit Hand gemacht werden.

Er steht nebendran, schaut uns zu und als ich ihn gefragt habe ob er schnell helfen würde damit wir schneller fertig sind, meinte er, nee das macht er als Mann nicht.

Dieses Macho-Gehabe hat er aber nur bei anderen. Daheim hilft er sofort wenn ich ihn frage.


Jetzt sitzt er seit einer Stunde auf der Couch, ist halb am Einschlafen.
Ich bin stinkig, weil ich Zeit mit ihm verbringen will. Er hat grad gesagt wenn wir was anderes machen außer Fernseh schauen schläft er auch ned ein.

Aber egal welchen Vorschlag ich mache, sagt er er hat keine Lust.

Vor 2 Minuten ist er ins Bett schlafen.

Was ist denn das für Ostern?? ich habe mir einen schönen Tag vorgestellt :-(

was hab ich denn für einen Mann?

Beitrag von danja1983 04.04.10 - 23:04 Uhr

Hallo,

"Ich bin stinkig, weil ich Zeit mit ihm verbringen will."

Naja, du schreibst ja hier. Zeit verbringen ist das ja nicht gerade.
Der Rest ist Kinderkram.
Keine oder schlechte Kommunikation.
Das mit dem Wecken finde ich ja auch lustig.
Weiß gar nicht wann mich mein Freund das letzte mal geweckt hat(außer wenn ich Abends auf dem Sofa einschlafe). Ich bin groß, ich schaff` das immer selbst aufzustehen;-)
Das mit seiner Familie finde ich auch nicht schlimm, du kannst dann bei deiner Familie prahlen.
Sei froh das er zu Hause hilft, besser als umgekehrt.
Was du für einen Mann hast kann ich nicht beurteilen.
Aber als unnormal würde ich ihn jetzt anhand deiner Beschreibung nicht bezeichnen.

LG
Dani

Beitrag von what_a_day 04.04.10 - 23:46 Uhr

ich nenn das mal einfach einen tag von zwei personen, die heute keinen guten tag hatten und morgen sieht die welt schon besser aus, mach dir nicht so viele gedanken#herzlich#liebdrueck

Beitrag von arkti 04.04.10 - 23:57 Uhr

Um 8 Uhr aufstehen weil man um 10.50 losfahren will, naja soviel Zeit bräuchte ich niemals.

Die Geschenke hättest du ja nicht auf den letzten Drücker fertig machen müssen.

Beitrag von Mann normal? 05.04.10 - 00:04 Uhr

Es geht ja nicht darum wie viel Zeit man für was braucht.

und die Geschenke konnte ich vorher nicht fertig machen, weil ich keine Zeit hatte. Ich bin nur am hin und herlaufen.

Aber auch um das geht es eigentlich nicht.

Beitrag von kawatina 05.04.10 - 00:27 Uhr

Hallo,

nun hast du dich ja reichlich geärgert.
Was zählt ist was du nun daraus machst.

Er brüstet sich damit ein Hemd gekauft zu haben?
Lass ihn seine Hemden doch selber kaufen, wenn er es so gut kann.
Er lässt sich beweihräuchern, was für ein geschicktes Händchen er bei der Geschenkeauswahl hatte?
Den nächsten Geschenkeeinkauf lass ihn alleine tätigen. So gut, wie er das hin bekommt.

Er hat die Sachen so schön verpackt?
Dann lass ihn doch ab jetzt immer die Geschenke so schön verpacken.;-)#rofl

LG
Tina

Beitrag von pheromon 05.04.10 - 00:41 Uhr

Wenn ihr euch als Team seht habt ihr heute jede Menge Lob bekommen. Wenn?

Und wobei er nicht einschlafen würde kann ich mir auch vorstellen - aber dafür ist wohl im moment bei euch die Luft zu dick.

LG Pher

Beitrag von ................... 05.04.10 - 01:47 Uhr

Mit Verlaub würde ich mich über keines dieser Dinge streiten.

Kinderkacke, ehrlich...

Beitrag von osmontag 05.04.10 - 07:47 Uhr

Hallo,

also erstmal würde ich mich auch nicht von meinem Mann wecken lassen, ich bin da auch so -wenn was ansteht- dass ich mir selber in meinem Handy den Wecker einstelle oder von selber aufwache da wir verabredet sind.

Finde es von daher ein bisschen lächerlich, dass du dich da so auf deinen Mann versteift hast und ihm die Schuld zuschiebst, von wegen er ist selber Schuld, er hätte dich ja eher wecken können!

Das mit den Cd´s -tja doof gelaufen, würde auch sagen schlechte Kommunikation....

Geschenke hättest du schon eher einpacken können und nicht auf den letzten Drücker, das kann man ja schon Tage vorher machen!

Tja- der eine Mann ist so, der eine so! Mein Mann hilft schon mal wenn ich ihn drum bitte, mit dem Abwasch oder was auch immer... Da hast du dir vielleicht den Falschen geangelt wenn du damit nicht klar kommst!

Auf das Lob von der Familie würde ich keinen Wert legen, aber es hört sich für mich beinahe so an als wenn du da eifersüchtig auf deinen Mann warst??
Du hättest es ja auch gleich richtig stellen können wenn dir so viel an Anerkennung und Lob liegt!

Beitrag von gh1954 05.04.10 - 07:51 Uhr

Nicht zu glauben, über was man sich aufregen kann, dein Mann lässt dich länger schlafen, bereitet ein leckeres Frühstück vor... da hast du echt Grund, stinkig zu sein...#augen

Alles andere sind unreife Grabenkämpfe...

Beitrag von petra1982 05.04.10 - 09:04 Uhr

Nein so einen habe ichw irklich nicht, nachräumen und erledigen geschenke muss auch ich machen, aber er sagt dann nicht es käme von ihm

Beitrag von anira 05.04.10 - 09:39 Uhr

*kicher*
dein mann beschwert sich das du nicht in die pötte kommst weil du ausnahmsweise mal den wecker net gehöhrt hast wecken konnte er dich dem entsprechend auch net...
das ist für mich TYPISCH MANN


erst sind sie so lieb und nett und fürsorglich (lassen einen länger schlafen machen das Frühstück) um es dann einen wieder aus brot zu schmieren

auch der rest würde ich mir nu nix denken im auto sagen so so du hast das hemd gekauf usw aber auch im spass

du weist das es zu hause shcon anders ist
darum mach kein fass auf
sie sind halt soo

Beitrag von fruehchenomi 05.04.10 - 11:47 Uhr

Auch wenn die anderen schreiben, alles nur Kinderkacke - ich kann Dich schon verstehen, auch wenns Kleinigkeiten sind.
Aber VIELE Kleinigkeiten können einem irgendwann auch einfach mal richtig auf den Sack gehen.
Man macht und tut und richtet und strampelt - und Männe wird von seiner Familie gelobt.....und "frau" ist an allem schuld, was schiefgeht - neee mag ich auch nicht.
Gut, wecken lass ich mich auch nicht von meinem - das wär mir zu unsicher - aber so diverse andere sich anhäufende Kleinigkeiten kenn ich auch.
Du hast nun 2 Möglichkeiten - Dich zu ärgern - oder "zurückzuschlagen":
Sie loben, wie toll er einpackt ? Dein Kommentar "ach Schatzi, dann darfst du das künftig immer machen, ich wußte garnicht, dass du das so gut kannst" - und zwar VOR den Leuten - grinsend.
Er ist sich bei Fremden zu schade zum Helfen - na gut - da würde ich ihm schon sagen "ach muss man vor den Leuten wieder den Macho demonstrieren ? Gottseidank bist du zuhause normal"
Nicht immer alles verkneifen, da häuft sich Frust an ohne Ende - hau es raus, was Dir stinkt - und zwar gleich.
Sag ich Dir als alte Ehefrau, der ihr Mann auch heute noch gehörig auf den Zeiger gehen kann #schwitz ich schluck auch ne Weile - aber dann #wolke
Einen schönen Tag trotzdem noch.
LG Moni

Beitrag von becky170807 05.04.10 - 20:09 Uhr

Super!! Seh ich auch so! Klar muss man nicht jeden Mist ausdiskutieren und bequatschen, aber irgendwann platzt einem auch mal die Hutschnur und das ist gut so. Denn sonst frisst du alles in dich rein und wirst immer frustrierter. Klar ist es "Kinderkacke" aber auch die stinkt gewaltig! :-)

Beitrag von joy112 05.04.10 - 12:58 Uhr

Was hab ich für einen Mann????

Einen ganz stink normalen...;-)
Hör mal...er ist aufgestanden und hat Frühstück gemacht...und hat dich ausschlafen lassen...#verliebt

Und du...kannst doch deine Zeit die du zum fertigmachen brauchst selber einteilen...da brauchst doch keinen der dich noch wecken muß...#kratz

Zu den anderen Punkten...solche Tage gibts...und nicht nur an Ostern...sondern an Weihnachten und anderern Feiertagen..

Komm..es ist doch alles ok:-DHabt euch lieb und gut ist.

Beitrag von elodia1980 05.04.10 - 13:02 Uhr

Hallo,

ihr macht euch ständig wegen Pillepalle-Kram gegenseitig die Hölle heiß. Die Gründe dafür sind so nichtig und albern, dass es schon wieder für einen Sketch verwendbar wäre.

Was also steckt tatsächlich hinter euren Schnullizeugstreitereien? Wo liegt das wahre Problem? Vielleicht machst du dir darüber mal Gedanken.

Alles Gute., E.

Beitrag von mauseannie 05.04.10 - 16:21 Uhr

Erstens: Erwachsene brauchen eigentlich nicht geweckt werden.

Zweitens: Wenn Ihr um 10 Uhr gefruehstueckt hattet und Du es bis 10.50 nicht geschafft hast unter die Dusche zu springen und den Hund raus zu lassen, dann hat er recht und Du bist wirklich unglaublich langsam.

Drittens: Nachdem er also Fruehstueck und alles schon gemach hat, waehrend Madam schaeft, forderst Du von ihm beim Abwasch zu helfen und bist maulig weil er nein sagt? Ja gehts denn noch?

Beitrag von maddi2704 05.04.10 - 18:12 Uhr

Mein Freund ist auch so,dass er bei seiner familie erzählt was er doch alles amcht (er macht zu Hause überhaupt nichts).ich stelle das immer klar,wenn es mich stört und gut ist.

Ich lasse mich auch nicht von meinem Freund wecken,im gegenteil ich muss ihn fast immer wecken.

Männer sind halt so,aber sie können ja auch ganz anders ;-)

Morgen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Beitrag von bruchetta 05.04.10 - 19:04 Uhr

Über sein Gehabe würde ich, milde lächelnd, drüber stehen.
Er scheint ja Bestätigung von außen zu brauchen, nimm es so hin, denk Dir Deinen Teil und fertig.