Babykissen wegen Verformung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nini00 04.04.10 - 23:01 Uhr

huhu

Meine Tocher hat leider eine abfachung am hinterkopf und eine große kahle stelle noch dabei. Sie liegt ja auch nur aufm rücken...
Find das ihr köpfchen immer schlimmer sich verformt und habe mir gedacht so ein extra kissen für zu kaufen...
Was habt ihr da für erfahrungen mit gemacht??
Könnt ihr mir ein zu ein kissen raten was auch nicht all zu teuer ist ;-)

Hab das hier gefunden:

http://www.theraline.de/babykopfkissen.htm

Kennst das jemand?

Lg,Nini + #baby 3Mon.

Beitrag von dara07 04.04.10 - 23:30 Uhr

Hallo,Nini!
Also ich kenne und habe das Babydorm Kissen.Das wurde mir vor 2 Jahren bei meinem Sohn(Kiss Syndrom) empfohlen(Krankengymnasten,Chiropraktiker und Ostheopath).Er hatte eine Kopfseite extrem abgeflacht.In der Mitte des Kissens ist eine Mulde in der das Köpfchen dann liegt.Schau doch mal auf der Internetseite www.babydorm.de.
Solltest du Interesse daran haben,dann kann ich dir gerne meins für 20 € incl.Versandkosten verkaufen.Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und braucht es schon lange nicht mehr und meine Tochter 4 Monate hat keine Probleme mit ihrem Kopf.Wir haben das Kissen mit dem Bezug Lukas.
Lg und frohe Ostern,
Dani

Beitrag von tykat 04.04.10 - 23:37 Uhr

Oh, das von Theraline scheint neu zu sein, kenne ich noch gar nicht.
Wir hatten das Babydorm-Kissen:

http://www.simonatal.de/

Ich fand es sehr gut!Hatten erst Größe1 und nachher Größe 2 bestellt.Allerdings wurde Tom dann so aktiv, dass er sich zum Schlafen auch freiwillig auf die Seite gedreht hat.
Von daher finde ich solche Kissen für den Anfang gut, aber wenn die Babys sich irgendwann viel bewegen bringt es nicht mehr viel.Denn dann bleiben sie halt nicht mehr drauf liegen.

Zur Unterstützung würde ich es auf jeden Fall empfehlen.Wenn der Kopf nicht extrem verformt oder schief (also nur auf einer Seite sehr platt) ist, dann wird der Kopf auch irgendwann von allein wieder schön, sobald die Kinder ständig in Bewegung sind.
Toms Kopf war wirklich sehr platt und durch eine geburtsbedingte Fehlhaltung auch noch auf der rechten Seite total abgeflacht.Und seitdem er mobiler ist und nicht ständig auf dem Hinterkopf liegt, wird er zusehend runder.

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)

Beitrag von -vivien- 05.04.10 - 08:55 Uhr

wir haben auch das babydorm kissen.
kann ich nur weiter empfehlen#pro
bei unserem spatz war auch eine seite vom kopf sehr abgeflacht und schief. er liegt einfach zu gerne aufm rücken und wollte nicht auf der serite schläfen nachts.

haben das kissen seitdem er 4monate alt ist und der kopf ist wieder wunderbar rund geworden.
oma&opa haben uns schnell drauf angesprochen das der kopf wieder schön rund geworden ist. sie wussten nicht das wir so ein kissen gekauft haben

jetzt ist unser spatz 7 monate alt und schläft immer noch drauf. jedoch ist er nun so aktiv das er oft das kissen wegschiebt. aber zum größten teil liegt er nachts noch schön drauf. mal gucken wie lange noch

da deine maus schon 3 monate alt ist würde ich mich schnell entscheiden ob so ein kissen für dich in frage kommt. denn umso älter die kleinen sind umso schwerer wird es das der kopf wieder rund wird.

lg

Beitrag von leo22 05.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo!

Ich hab das Theraline Kissen. Meine Hebamme hat es mir verkauft, allerdings da es sehr neu ist, hatte sie noch keine Infos darüber. Mein Sohn liegt jetzt seit 6 Wochen drauf und schlimmer geworden ist es seit dem auf keinen fall. Es ist ein wenig besser aber die verformung sieht man immer noch. Das Kissen gab es jetzt bei Rossmann im Angebot (Internet). Falls du noch fragen zu dem Kissen hast, melde dich.

Lg leo

Beitrag von uliku 05.04.10 - 20:36 Uhr

Hallo Nini,
gaaaanz früher -also als mein Ältester ein Baby war (jetzt ist er 13)- haben wir ein Handtuch zusammengerollt, das Kind auf die Seite gelegt und den Rücken mit dem Handtuch etwas abgestützt. Fertig. Ab und zu wurde die Seite gewechselt.
Deine Kleine ist ja schon relativ groß. Wenn du sie so daran gewöhnst, ihr Köpfchen auf die Seite zu legen, wird sie das sehr schnell auch tun, wenn sie auf dem Rücken liegt. So eine flache Stelle am Hinterkopf erschwert ja auch das Drehen. Auch wenn ein zusammengerolltes Handtuch nicht besonders hip ist, ist es doch a) wirkungsvoll, b) sofort verfügbar und c) kostenlos.
Gruß, Ulrike