streichbare rauhfaster??!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von silency 05.04.10 - 00:03 Uhr

huhu ihr lieben!

mein mann und ich müssten dringend renovieren, da im september unser 2. kind zur welt kommt und wir dann beide kinder ins schlafzimmer quartieren wollen und wir nehmen das kleinere zimmer.

so nun zum problem: beide zimmer müssten vor dem tausch unbedingt tapeziert und gestrichen werden, wir können jedoch net tapezieren :-(
unsere idee wäre jetzt streichbare rauhfaser, auch wenn sie etwas teurer is.

welche erfahrungen habt ihr denn damit gemacht??

würde mich über viele antworten freuen :-)

lg dana

Beitrag von bi_di 05.04.10 - 06:14 Uhr

Wohnt Ihr zur Miete?
Das Zeugs kriegt Ihr bestimmt nicht mehr ab - kann unter Umständen richtig Ärger geben beim Auszug.

Zweitens: Eine wirkliche Zeitersparnis scheint das Zeugs auch nicht zubringen.

Drittens: Tapezieren ist gar nicht schwer. Im Inet und Baumarkt gibt es wunderschöne Anleitungen, wenn man sich an die hält, hat man eigentlich keine Probleme.

Viertens: Habt Ihr nicht Bekannte mit Tapeziererfahrung, die Euch helfen können?

Fünftens: In der Rauhfaserfarbe sind doch Holzspäne drin, oder? Ich kann mir vorstellen, das die u.U. sehr spitz sein können - wäre dann gerade für ein Kinderzimmer doof. In Raufasertapete sind die Dinger ja IN der Tapete.

Tapete kriegt man wenigstens wieder von der Wand ab - die olle Farbe nicht.

Grüsse
BiDi

Beitrag von rosaundblau 05.04.10 - 09:52 Uhr

Flüssige Rauhfaser......... ich habe sie an der Wand und ich :-[ mich so sehr darüber.

1. es war ne riesen Schweinerei das Zeug an die Wand zu bringen. Warum habe ich nicht einfach abgebrochen? :-[

2. Nach 2 Jahren sieht es einfach nur staubig-schmuddelig aus :-[

3. Muss ich den Driss jetzt mühselig von der Wand kratzen :-[ bei meinem Talent in Anschluss die Wand neu verputzen :-[ bevor ich wieder tapezieren kann.

Beitrag von viva-la-florida 05.04.10 - 12:40 Uhr

Hi Dana,

auch hier gilt wahrscheinlich: es kommt auf die Qualität an ;-)

Wir haben es seit 2 Jahren in der Küche. Liess sich sehr gut aufrollen und sieht nach wie vor wie neu aus. Als nächstes ist das Treppenhaus dran.

Auch Mietwohnungen werden normal mit Rauhfasertapete in weiss an den Vermieter zurückgegeben. Ob nun Tapete oder Rauhfaser gestrichen dürfte niemanden wirklich stören.

Wird höchstens ein Problem, wenn ihr eine sehr kräftige respektive dunkle Farbe wählt.

LG
Katie

Beitrag von baltrader 05.04.10 - 13:27 Uhr

Hallo Dana!

Wir haben das auch mal für unser Wohnzimmer benutzt und es war echt der letzte Müll, bin so froh, daß wir da ausgezogen sind und ich das Problem nicht mehr am Hals habe...
Es sieht einfach nur häßlich aus, macht eine Riesensauerei beim Streichen und läßt sich dann total schlecht überstreichen.
Nie wieder, da lern ich lieber tapezieren!

Lg,

Mimi

Beitrag von nixe70 05.04.10 - 15:28 Uhr

Ich halte es für eine gute Idee. Statt zu tapezieren UND zu streichen braucht ihr NUR einmal streichen.
Das ist mir der "höhere" Preis (überleg mal, was du sparst: Zeit, Tapeten, Kleister) locker wert. Nimm nicht die billigsten Eimer.

Sieht am Ende gut aus. Zur Verarbeitung: normales Streichen kleckert auch - also da sehe ich keinen Nachteil. Hat keine (gefährlichen) Holz"splitter" drin. Bei Bedarf einfach wieder überstreichen - kein Problem. Sollte man beim Auszug dranlassen dürfen, denke ich.

lg, Nixe70

Beitrag von wasteline 05.04.10 - 18:39 Uhr

Abgesehen davon, dass ich das Zeugs fürchterlich finde, solltest Du es in einer Mietwohnung nicht anwenden.

Beitrag von sandra7.12.75 05.04.10 - 21:30 Uhr

Hallo

Ich würde da auchg erstmal fragen ob das erlaubt ist.Wir wollten das auch im Flur machen haben uns aber dagegen entschieden.Normale Deckenhöhe kann ich mittlerweile tapezieren aber 5 Meter hoher Flur geht wegen der höhenangst nicht.
Tapezieren geht echt leicht.Meine Freundin hat es mir gezeigt und dann war ich so geil das ich es selber ausprobiert habe.#huepf#huepf.
Als nächstes kommt die Küche dran.

lg

Beitrag von tweety12_de 05.04.10 - 22:38 Uhr

optisch nicht sooo prickelnd und macht beim auftragen mächtig sauerei....

ich würde es nicht mehr machen...

gruß alex