Wann späte abendmahlzeit einführen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sephora 05.04.10 - 10:27 Uhr

hallo,
meine maus ist nun 5,5 monate alt und unser plan sieht momentan folgendermaßen aus:

6.00 stillen
9.30 stillen
12.30 Gemüse plus ein wenig stillen
16.00 stillen
19.00 stillen

sie hat aber in der nacht immer nochmal hunger. Glaube ich zumindest. Ab 4 gehts los..sie meckert immer wieder...verliert den schnulli oder spuckt ihn aus..ich bin mir noch nichtmal sicher ob sie überhaupt hunger hat oder ob sie meckert wegen dem schnulli.
Aber alle 15 min aufstehen und schnulli andocken ist auch nicht gerade das Beste:-) wenn ich ihr allerdings was zum tirnkne anbiete, dann tut sie dies auch und scheint beruhigt.

Aber wenn sie nachts auch noch trinkt, dann hätte sie ja 6 Mahlzeiten!
Die Kia meinte, ein Baby bräuchte in diesem alter und mit dem Gewicht ( über 8 Kilo) keine nächtliche mahlzeit mehr.

Kann man denn jetzt noch eine späte abendmahlzeit einführen????
Hilft das den kleine wirklich beim durchschlafen?
ich weiss nicht ganz, wie ich das anstellen soll? Einfach anlegen im schlaf? Aber dann wird sie doch wach, oder?
Ich hab angst, dass ich sie überfüttere wenn ich ihr einfach was gebe obwohl sie nix verlangt.
Über tipps wär ich dankbar

Beitrag von lela2009 05.04.10 - 11:44 Uhr

was ist das für ein Arzt?man man, wenn deine Maus hunger oder durst hat dann geb ihr doch die <brust egal wann das ist... wiso nur 5 Mahlzeiten? was ein unsinn... Leah ist fast 10 Monate und hat immer so 6 mahlzeiten und zwischendurch trinkt sie noch ne ganze Menge schorle oder wasser auch nachts... du hast doch bestimmt auch nachts mal hunger...

du kannst dein baby mit mumi sowiso nicht überfüttern... aber warum hälst du ihr was zu trinken vor, das brauchst du nicht, diese blöden Statistiken, jedes baby ist anders und es ist auch noch mit 1,5 jahren ok wenn sie nachts ne milch brauchen...

also ich würde deine maus nicht wecken sondern ihr etwas geben wenn sie es einfordert...

lg julia

Beitrag von pizza-hawaii 05.04.10 - 11:58 Uhr

Wir haben kein Plan, mein Sohn meldet sich wenn er Hunger hat und bekommt dann was, einfacher geht's doch nicht!

pizza

Beitrag von nicole9981 05.04.10 - 13:30 Uhr

Hallo!

Nils hat bis er 9 Monate war Nachts noch gestillt. Dann hatten wir zwei Probleme mit der Stillerei (er hat mich immer gebissen) und dann bekam er Nachts eine Flasche. Die Nacht zu seinem 1. Geburtstag hat er die letzte bekommen. Er selber hat sie verweigert.

Wird schon. ich denke nicht dass man was manipulieren muss. Jedenfalls nicht in dem Alter.

LG Nicole

Beitrag von lissi83 05.04.10 - 18:57 Uhr

Hi!

Mein Gott, was für bescheuerte Ärzte! Höre nicht mehr auf den wenn du Fragen über Ernährung hast!

Du kannst dein Kind nicht überfüttern durchs stillen!

Und ein Kind in dem Alter braucht sehr wohl noch Nahrung in der Nacht! Einige sogar nicht nur einmal, sondern mehrmals!

Still dein Kind in der Nacht! Wenn der nächste Schub kommt, kann es sein, dass sie noch öfter was möchte und auch das ist absolut normal!

Eine späte Mahlzeit einführen, kannst du eh nicht! Lass dein Kind entscheiden, wann es etwas braucht! Satt sein allein, bringt auch kein Kind zum durchschlafen! Das hat u.a. auch was mit (Hirn)- Reife zu tun!
Es gibt viele Gründe warum Kinder in der Nacht noch wach werden!
Wenn sie sich nachst meldet, dann legst du sie einfach an!

Auch 6 Mahlzeiten sind ok und wie gesagt selbst wenns mehr wären, mit Muttermilch kann man sein Kind nicht überfüttern oder dick füttern oder sonst was!

glg