Windtropfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simone0804 05.04.10 - 10:57 Uhr

Hallo Zusammen,
meine kleine Maus leidet sehr unter Blähungen. Auch sonst weint sie häufig, schreit sich oft so in Rage, dass ich nicht mehr weiß, wann sie überhaupt noch Hunger hat oder es etwas anderes ist. Bin manchmal echt verzweifelt. Sie schläft dann wenn überhaupt nur auf dem Arm, sobald man sie in den Stubenwagen legt, wacht sie auf und schreit. Habe mir jetzt so ein Tragetuch besorgt und erhoffe mir da echt Besserung, vor allem aber, dass ich im Haushalt dann mehr geschafft bekomme. So nun aber zu meiner Frage: Wie gesagt, sie leidet wirklich sehr unter Blähungen. Wir haben schon alles versucht, Massage, Fliegergriff, Camomilla, Windsalbe, Kümmelzäpfchen und auch Lefax und Sab Simplex - nix hilft. Jetzt erzählte mir die Hebamme von diesen Windtropfen. Kennt die jemand? Habe keine Lust wieder das nächste zu kaufen, was sowieso nix bringt. Also vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.

Danke und Gruß
Simone

Beitrag von steph-82 05.04.10 - 12:01 Uhr

Hallo Simone,
Windtropfen kenn ich leider auch nicht, hab hier die Seite gefunden, event. hilft die Dir ein wenig!!

http://www.diaeten-sind-doof.de/index.shtml?http://www.diaeten-sind-doof.de/kinder/dreimonatskoliken.html

LG und viel Geduld, Steph-82

Beitrag von schnuffel0101 05.04.10 - 16:27 Uhr

Windtropfen kenne ich nicht, nur Windsalbe. Hab sie selber nicht wirklich ausprobiert, weiss aber von einer Bekannten, dass sie sehr zufrieden damit ist.

Beitrag von sale1978 05.04.10 - 23:39 Uhr

Windtropfen kenn ich auch nicht...

Aber Windpulver...und das ist suuuuuper...einfach eine Messerspitze in die Flasche (max. 3 mal am Tag)

gibt es in der Marien Apotheke in Donauwörth, hier die Rezeptur: (man kann dort auch anrufen und nochmal die Zusammenstellung vergleichen lassen)

Magnesium carbonicum 25,0
Fenchel Ölzucker 15,0
Anis Ölzucker 5,0
Kümmel Ölzucker 5,0

Marien Apotheke Tel.0906/8060

Einfach in deine Apotheke gehen, die auch selbst Pulver herstellen. Oder die setzen sich kurz mit Donauwörth in Verbindung...und stellen es Dir her...

Das Zeug hilft super, da kannst Du wirklich alles andere vergessen (Sab, Fliegergriff, Windsalbe etc.)

Bei Fragen einfach ne PN schicken.

Gruß
Sandra

Beitrag von stephaniedietz 19.10.10 - 22:03 Uhr

hallo simone...mein sohn ist jetzt 5 wochen alt und ich habe das selbe problem...ich habe alles wirklich alles probiert...mein kinderarzt hat ihm sogar einläufe gegeben zum abführen und das die luft aus dem bauch kam aber nix hat angeschlagen,,dann habe auch ich die windtropfen gekauft in einer hömopatischen apotheke in bottropp..ja man sagt das ist alkohol drin aber die hebamme und auch die apotheker meinen das sei nicht der rede wert..er nimmt vor jeder flasche 3 tropfen verdünnt mit seiner milch vom löffel seit zwei tage und er kann deutlich besser pupsen und ist wesendlich entspannter und schreit weniger

Beitrag von luckybab 27.10.10 - 20:07 Uhr

Hallo!

Ich kann Dir auch nur zu dem Windpulver raten, das ist echt super!
Hab es von meiner Hebamme und die holt es direkt aus Donauwörth!

Wir haben bei unserem Sohn zuerst die Lefaxtropfen genommen die haben auch 4 Wochen gewirkt und dann leider nicht mehr!
Seit mein kleiner jetzt 4 Monate alt, das Windpulver bekommt, ist er wie ausgetauscht!
Zusätzlich creme ich Ihm jeden Abend das Bäuchlein noch mit der Windsalbe ein, ob es hilft kann ich nicht sagen, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge!;-)

Ruf am besten die Marien Apotheke an und bestell es dort, das kostet so um die 12,00 € für 190 ml döschen!

Lg Maike

P.S. Oder meld Dich in der Hebammenpraxis Häckel und Maier in Lauingen/Donau, die helfen Dir auch weiter!