wie die kosten für IUI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenschein10002 05.04.10 - 11:48 Uhr

Guten morgen

wünsche euch allen erstmal Frohe Ostern

Bei mir haben sie durch eine bauchspiegelung u.s.w
pco festgestellt und das spermiogramm meines mannes ist 1 grades eingeschränkt die Ärztin im BIF hat uns zu einer IUI geraten,da wußte sie aber noch nicht das ich jetzt PCO habe in dem bericht den ich mitbekommen habe steht ,, kaum funktionszeichen beidseitig( Eierstöcke) dachte mir ja na toll.
sie sagte so würde die IUI so ca. 120 euro kosten ist das mit hormonbehandlung?

danke lg julia

Beitrag von sweet-my 05.04.10 - 12:00 Uhr

das ist immer unterschiedlich! ruf morgen mal die praxis an

Beitrag von gemini0571 05.04.10 - 12:10 Uhr

Hallo Julia,

die 120 EUR sind ohne Hormonbehandlung.#gruebel

Wir haben für eine IUI ohne Hormonbehandlung ca. 270 EUR bezahlt.
Das kann etwas variieren, je nachdem was gemacht wird, also wieviele mal Ultraschall dabei ist, Aufbereitung des Spermas, Blutuntersuchung usw. Wenn ihr verheiratet seit, kann es sein, daß die Krankenkasse sich an den Kosten beteiligt, dann sind es natürlich keine 270 EUR mehr.

Mit Hormonbehandlung kostet es um die 970 EUR, die gesetzliche Krankenkasse übernimmt davon 50%. Aber auch nur bei Ehepaaren.:-(

Dann wünsche ich Euch viel Glück !
:-D
LG gemini0571

Beitrag von 444444444444444 05.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo
Also ich rechne mit bis zu 500 Euro für eine IUI mit Hormonbehandlung.
Wenn ihr verheiratet seit könnt ihr ja 3 IUIs zu 50% von der Krankenkasse absetzen lassen.

Wobei ich persönlich eher zu einer IVF raten würde wegen deinem PCO und den kaum funktionierenden beidseitigen Eierstöcken.

Alles Gute

Beitrag von julimond28 05.04.10 - 12:40 Uhr

Hallo julia,

mh, also sie weiß noch nicht das du pco hast??
Ich denke nämlich auch das man jetzt erstmal schauen muss ob man zwei drei Leitfollis mit hormonen rauskitzeln kann!!
Das ist gerade bei pco recht schwierig weil sich häufig alle follis in den eierstöcken von den hormonen angesprochen fühlen!

Aber das lässt sich ja ausprobieren!
War bei mir ähnlich! Ärztin hat dann zur IVF geraten, ICSI ist nicht nötig weil das spermiogramm meines mannes super ist!

lg julimond

Beitrag von sonnenschein10002 05.04.10 - 13:04 Uhr

nein weil sie noch nicht den befund hat den habe ich mitbekommen ich muß ihn mitnehmen am 13.4 wenn ich nochmal ein besprechungstermin habe.

meinst du das eine IUI vielleicht nicht mehr in frage kommt?

julia

Beitrag von sweet-my 05.04.10 - 13:21 Uhr

für eine iui sollen normal a+b kategorie 50% sein.... wenn eure klinik aber dazu geraten hat,dann sieht sie auch darin chancen... ich würde mich da jetzt nicht verunsichern lassen!

Beitrag von julimond28 05.04.10 - 14:53 Uhr

Hallo julia,

ich will dich nicht verunsichern, um Gottes Willen!!
Wenn ich das getan habe tut es mir leid!!

Hatte die Kiwu den Verdacht denn schon geäußert mit dem PCO??

Vielleicht lassen sich deine eierstöcke ja trotz des PCO`s gut stimulieren!
Wir hatten das auch vor, stimulieren, auslösen und dann GV nach plan!
Hat dann aber aufgrund des multifollikulären wachstums wegen des PCO`s nicht geklappt!

Also erstmal locker bleiben und den termin abwarten! Ich weiß diese warterei...
lg