kann ich einer ringelröteln-infektion irgendwie vorbeugen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von verruecktewelt 05.04.10 - 13:04 Uhr

hallo ihr lieben,

habe leider mal wieder sorgen, und das ausgerechnet ostern, wo ich vor einem jahr bei meiner ersten schwangerschaft eine späte fehlgeburt hatte#heul

bin jetzt in der 11. oder 12. ssw und gestern haben wir meinen schwiegereltern die neue schwangerschaft verkündet. alle haben sich total gefreut, aber plötzlich wurde meine schwägerin blass, denn sie hatte auf arbeit engen kontakt zu einem kind mit ringelröteln #schock
das blöde ist, dass sie sich außerdem gar nicht gut fühlt, erkältungsanzeichen hat und gliederschmerzen. hätte sie gewusst, dass ich schwanger bin, hätten wir den kontakt zuvor gemieden. so aber hatten wir uns umarmt und sind zusammen im auto gefahren.

jetzt werde ich morgen früh zum arzt gehen, um einen bluttest machen zu lassen. aber ich bin natürlich total besorgt. v.a. weil mein immunsystem seit wochen nicht so toll ist. habe eine langwierige erkältung, fühle mich matt, trotz vitamine...

habt ihr eine idee, was ich noch vorbeugend machen kann? (natürlich sind wir dann sofort nach hause gefahren, um keinen weiteren kontakt zu haben)

und hatte jemand von euch in der schwangerschaft ringelröteln und alles ist gut ausgegangen?

ach, so ein mist, ich will ja positiv denken, aber im moment bin ich ganz schön verzweifelt..

alles liebe für euch und schonmal #danke für eure antworten

LG
verrücktewelt mit #stern für immer im #herzlich und #ei 12. ssw

Beitrag von catch-up 05.04.10 - 13:06 Uhr

hast du dich nicht impfen lassen nach der FG???? Gegen Röteln gibts doch Impfungen!

Was willst sonst schon machen? Infiziert ist infiziert, da kann man nur im voraus was tun, damit man sich eben nicht infiziert

Beitrag von catch-up 05.04.10 - 13:08 Uhr

Ach die erste FG war nicht wegen röteln, jetzt hab ichs erst verstanden! *boing*

Trotzdem sollte man sich impfen lassen! #pro

Beitrag von verruecktewelt 05.04.10 - 13:12 Uhr

gegen RINGELröteln kann man sich meines wissens nicht impfen lassen. es ist ja was ganz anderes als die normalen röteln. gegen die bin ich natürlich geimpft.

aber #danke für deine schnelle antwort
LG
verrücktewelt

Beitrag von myimmortal1977 05.04.10 - 13:12 Uhr

#aha Röteln ist aber was anderes, als Ringelröteln.

Ringelröteln = Parvovirus B19

Ganz wichtig!!! Es gibt KEINE IMPFUNG gegen den Virus.

#liebdrueck

Beitrag von myimmortal1977 05.04.10 - 13:07 Uhr

Der Bluttest bringt Dir erstmal nichts, sofern Du nicht schon eine abgelaufene Infektion hattest. Es dauert ein paar Tage, bis der Körper Antikörper bildet, die man im Blut nachweisen kann.

Aber sprech auf alle Fälle mit Deinem Arzt darüber.

Viele Grüße

Janette

Beitrag von verruecktewelt 05.04.10 - 13:14 Uhr

#danke für deine antwort! ich werde mich dann morgen bei meiner ärztin beraten lassen. es soll ja den fall geben, dass man als kind eine solche infektion hatte, aber ohne symptome. das wär natürlich das allerbeste...

LG und einen schönen ostermontag
verrücktewelt

Beitrag von 19jasmin80 05.04.10 - 14:15 Uhr

Ich wünsch Dir dass Du immun bist bzw. sie in der Kindheit hattest. Mich hat es um die 16. SSW sehr beunruhigt, da mein Sohn im Kiga die Ringelröteln hatte (gegen die man NICHT geimpft werden kann).

Ich bin leider nicht immun und kann mich jederzeit anstecken aber wirklich aufpassen kann ich nicht wirklich. Wenn es mein Sohn nicht mit Heim bringt, dann "könnte" ich mich bei einer anderen Mama anstecken, deren Kind in den Kiga geht.

Von daher ist es gut, wenn man mal das Blut checken lässt und dann eventuell immun ist.

Grüße
Jasmin

Beitrag von manja. 05.04.10 - 16:29 Uhr

Also, morgen gehst du zum Arzt und lässt die Alt-Antikörper Igg und die frischen IgM bestimmen und zwar als Kassenlesitung wegen vermutetem Kontakt und als CITO (schnell wegen deiner Nerven. Am besten wäre, deine Schwägerin würde das dir zuliebe auch tun. Wenn einer von euch die RR schon hatte, kannst du ausatmen. Trotzdem wird jede Woche weiter der IgM bestimmt, mindestens 4 Wochen lang.
Eine Infektion muß erkannt werden, um ggf. das Kind kontrollieren zu können. RR sind ansteckend, bevor der Ausschlag auftritt. Bei Erwachsenen brennt oft nur die Haut, beginnend im Gesicht und manchmal tun Fingergelenke weh. Sie sind insgesamt nicht sehr ansteckend. Es gibt infektiöseres. Also halt dich wacker, wahrscheinlich ist nichts passiert
Manja, die das Thema schon durchhat und von Impf-Ansagen genervt ist.

Beitrag von verruecktewelt 05.04.10 - 18:38 Uhr

TAUSEND DANK!!!
irgendwie beruhigt mich deine antwort ein bisschen, weiß auch nicht warum, weil es ja doch irgendwie sehr beunruhigend ist... aber ich weiß jetzt besser bescheid, wenn ich morgen beim arzt bin, und das ist schon mal ein anfang :-)

alles gute für dich & liebe grüße
Rika

Beitrag von manja. 05.04.10 - 19:00 Uhr

Alles Gute und besteh auf CITO, sonst kannst du u.U. eine Woche warten, so kann es abends oder Mittwoch fertig sein.
Mein eigenes Kind hatte RR und ich habe mich nicht angesteckt trotz fehlender Immunität. Du kannst also hoffen und vielleicht hattest du es auch schon. Alles Gute, kannst ja mal bescheid geben.
Manja

Beitrag von verruecktewelt 05.04.10 - 19:06 Uhr

#danke !!!!!!!
ich sag dann bescheid... hoffen wir mal, dass die sorgen unbegründet sind...

einen schönen abend
Rika