Kleid färben - wie, wer, wo???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von pittjes 05.04.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

mein Brautkleid ist 11 Jahre alt. Es ist mittelblau und schätzungsweise aus Seide. Das weiß ich deshalb nicht so genau, weil es von einer Schneiderin genäht wurde und ich daher kein Schild drin habe.

Da es ein blaues Kleid ist sieht es nicht aus wie ein typisches blaues Kleid und ich könnts noch tragen. Aber leider leider hatte ich es lange Zeit außen am Schrank hängen und die Sonne hat draufgeschienen und nun ist an dieser SEite der Stoff ausgeblichen.

Nun frag ich mich, ob ich das Kleid einfärben lassen könnte? Selbstmachen geht nicht, ist schon klar. Aber gibt es Geschäfte/Firmen, die sowas machen? Habt ihr das schon mal machen lassen? Wie ist es geworden und was kostet sowas?

Viele Grüße
pitti

Beitrag von hedda.gabler 05.04.10 - 22:10 Uhr

Hallo.

Wieso geht Selbermachen nicht?
Seide kann man eigentlich bedenkenlos in die Waschmaschine tun, auch wenn etwas anderes drin steht (habe als Schülerin in der Chemischen Reinigung gearbeitet und wir haben fast alle Seidensachen lieber gewaschen als gereinigt, da Seide nach dem Waschen einfach schöner ist).
Du muss halt nur gucken, ob es auch Farbe für Seide gibt.

Meine Mutter hat vor Ewigkeiten (vor fast 30 Jahren) mein Kommunionkleid in der Waschmaschine pink gefärbt, damit ich es auf einer Hochzeit anziehen konnte. Das Kleid selbst war aus Baumwolle, hatte aber Applikationen aus verschiedenen Stoffen und das ist traumschön geworden.

Ich würde das Kleid nach dem Färben dann wohl zum Aufbügeln in eine Reinigung bringen, da die die richtigen Gerätschaften dafür haben.

Gruß von der Hedda.