Kennt jemand eine erfolgreiche Diät?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von lilly_may1981 05.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo,


nachdem meine 2. Schwangerschaft nun schon 2 Jahre her ist und ich seitdem aussehe wie ne Kugel, muss ich nun endlich mal was tun.


Hat wer ein Erfolgsrezept? ich habs schon versucht mit täglich eine halbe Stunde Sport. Habe auch 2 Wochen gut durchgehalten, habe dann einen Tag starke Migräne gehabt und habe danach nie wieder auf meinem Hometrainer gesessen.

Hat jemand hier eine wirklich hilfreiche Idee, wie ich bis zum Sommer wieder schlank werde?

Ich wiege 53 kg bei einer Größe von 1,51 m und ja: ich sehe aus wie eine Kugel, zumindest mein Speckbauch #zitter

Beitrag von metalmom 05.04.10 - 15:21 Uhr

Hi!
Ganz klar: Weight Watchers und Sport.
Mache ich auch. Es gibt Tage, da hasse ich es wie die Pest. Aber ich will meine Kilos loswerden bis der Frühling richtig da ist. Sind bei mir nur ein paar Kilo zuviel und bei Dir ja auch.
Diäten bringen nix. Also empfehle ich WW, da kannst Du Dir innerhalb Deiner Punktemenge aussuchen was Du isst, kannst durch Sport Bonuspunkte sammeln und wenn Du einige Tage Punkte gesammelt hast, ist auch mal `ne Pizza drin. Man lebt automatisch gesünder und es ist gut durchzuhalten.
Ich gehe ausserdem jeden 2. Tag für mindestens eine Stunde ins Fitness-Studio, eine Hälfte Gerätetrainig für Bauch, Busen, Beine und die andere halbe Stunde bin ich auf dem Crosstrainer.
LG,
Sandra

Beitrag von finchen85 05.04.10 - 15:22 Uhr

Sorry ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wo dein Problem ist!


lg finchen

Beitrag von lilly_may1981 05.04.10 - 15:26 Uhr

Darf ich fragen warum?


Ich hatte vor und nach meiner 1. Schwangerschaft ca. 44 kg. Das Problem ist, dass ich jetzt 9 kg mehr drauf habe.

Und die hängen größtenteils am Bauch.

Wenn ich kein Problem hätte, würde ich hier nicht fragen, oder???

Beitrag von finchen85 05.04.10 - 15:29 Uhr

Na ich finde die zwei Kilo jetzt nicht so dramatisch...ansonsten taugt meiner Ansicht nach nur WW wirklich was...alles andere hat nur diesen JojoEffekt...probiers doch mal mit denen!

Beitrag von lilly_may1981 05.04.10 - 15:30 Uhr

2 Kilo???



Es sind 9, weiß nicht wie du auf 2 kommst. Von 44 auf 53, sind 9

Beitrag von krokolady 05.04.10 - 16:38 Uhr

Errechne ma Deinen jetzigen BMI, und dann mal den BMI wenn Du 44 kg hättest.....wetten das Dein Gewicht da zu tief wäre?

Sorry, aber bei der Größe nur 44 kg ist ganz klar Untergewicht in meinen Augen.......grenzt schon fast dem Magerwahn!

Vielleicht hast ein lockeres Bindegewebe - das hat aber nichts mit Abnehmen zu tun.....da hilft nur Sport!

Beitrag von bibabutzefrau 05.04.10 - 18:39 Uhr

Blödsinn.damit hätte sie einen BMI von 19,schlagmichmal.

Das ist Idealgewicht,keineswegs Magerwahn.sie ist ja auch nur 1,51 groß.

Beitrag von krokolady 05.04.10 - 18:44 Uhr

44 kg halte ich schon echt für zu wenig...........so viel wiegt meine knapp 11jährige Tochter derzeit auch, bei einer Größe von 1,52........und sie ist spindeldürre!
Und sie ist noch ein Kind!

Beitrag von bibabutzefrau 05.04.10 - 18:54 Uhr

ich finde das normalgewichtig.
meien Schwester ist 1,78 groß und wiegt 59 kilo.DAS ist spindeldürre.

Beitrag von alkesh 05.04.10 - 18:57 Uhr

Ab 18 wird es ungesund, fehlt ja nicht mehr viel!

Beitrag von bibabutzefrau 05.04.10 - 19:22 Uhr

bis 18 sind es ja noch ein paar Kilo weniger als 44.

jetzt mal nicht übertreiben.

es ist ein BMI von deutlich über 19.NORMAL! Idealgewicht!

Beitrag von candy84 05.04.10 - 16:00 Uhr

Hallo!

Gesund ernähren und Sport treiben. So wird auch der Bauch wieder straffer.;-)

Ich hab seit letztem Montag 4,2 kg abgenommen......mir wurden alle Weisheitszähne gezogen und ich kann nur sehr wenig essen, trinke aber umso mehr. Sport werde ich wieder machen sobald die Nähte gezogen wurden. Ich hoffe das es mit den Kilos dann weiter runter geht.;-)


LG Candy


Beitrag von mamavonyannick 05.04.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich kann dir mit bestem Gewissen SiS empfehlen. Geht prima und das ohne Hungern.

vg, m.

Beitrag von 17876 05.04.10 - 16:59 Uhr

Darf ich mal Fragen was SIS ist?;-)

Beitrag von john76 05.04.10 - 18:19 Uhr

Das ist die Pape-Diät (SiS = Schlank im Schlaf)
Ich war Trainer und habs oft empfohlen und sah auch Erfolge bei harter Disziplin..

Musst mal nach googlen, es gibt auch Bücher dazu.. Hier kurze Beschreibung:

Man soll dabei strikt 3 Mahlzeiten am Tag essen - morgens, mittags, abends..
Schon ein ganz kleiner 'Ausrutscher', wie ein Eis oder Bonbon zwischendurch macht diesen Tag diät-unbrauchbar..
Dafür darf man sich diese 3 Male satt-essen (natürlich nicht mehr, als gut ist - mir würd selbst als Naschkater von 4 Nutella-Brötchen morgens für den Rest des Tages schlecht sein).. Also wirklich nur soviel essen, bis man satt ist (dann gehts auch schneller mit der Gewichts-Reduzierung)..

Dabei auf Folgendes achten:
Morgens Kohlehydrate:
Erlaubt: Brot oder Müsli mit Obst, Gemüse, Nüsse, Margarine oder Butter. Auch Sahne, Konfitüre, Honig, Nutella und Zucker..
Nicht erlaubt: Eiweiss. Also weder Eier, noch Soja-, Fleisch-, Geflügel- oder Fischprodukte. Keine Milch und Milchprodukte (ausser Sahne und Butter)..

Mittags : Es kann alles gegessen werden, sogar ein süsser Nachtisch ist ok..

Abends : Eiweiss:
Erlaubt: Fleisch, Fisch, Geflügel, Ei, Käse, Quark oder Joghurt, Gemüse (ausser Mais und Hülsenfrüchte)..
Nicht erlaubt: Getreideprodukte, Kartoffeln, Mais, Hülsenfrüchte, stärkehaltige Soßen, süßes Obst, Süßigkeiten, Limonade und Obstsaft..

Zwischen den Mahlzeiten müssen mindestens 5 Stunden liegen und absolut kein Naschen ist erlaubt.. Trinken darf man: Ungesüssten Kaffee (wenig Milch ist ok) oder Tee und Wasser..
Keine Obstsäfte, keine Limonade..
Alkohol ist tabu..

Noch wichtig ist: Keine Diät geht ohne Sport.. allerdings auch nicht übertreiben.. Am besten ist 3 mal die Woche morgens (wichtig!) Ausdauersport, also Walken, etc.. abends Muskel-Aufbau-Sport, also Gymnastik und Co oder eben Studio., auch 3-4 mal die Woche 30 Minuten etwa..

Auch diese Diät ist mit viel Disziplin verbunden.. Aber dafür 'hungert' man nicht, wenn man sich an diese 3-Mahlzeiten-Regelung gewöhnt hat und es klappt wirklich..
Und: Es kostet kein Geld und man hat nicht diese Mangelerscheinungen und andere körperlichen Probleme, wie bei sovielen anderen Diäten..

Beitrag von 17876 06.04.10 - 08:25 Uhr

Das hört sich gut an! Wie lange muß man das so einhalten für's erste?

L.G.

Beitrag von okraschote 06.04.10 - 11:00 Uhr

Hallo John,

ganz ehrlich, ich hab mit dieser Diät gehungert wie sonst was, obwohl die Portionen deutlich größer waren als meine jetzigen. Ich vertrag KH nicht so gut und zwei Stunden nach dem Frühstück hatte ich ganz schlimme Heißhungerattacken. Nach 3 Wochen (ich habe mich strikt ans Buch gehalten) habe ich mit 4 Kilo mehr! entnervt aufgegeben. Mir gings noch nie so schlecht wie zu dieser Zeit. Jetzt bin ich mit Glyx glücklich und die Pfunde purzeln.

viele Grüße
Kerstin

Beitrag von ---3--- 05.04.10 - 20:41 Uhr

kann mich dem nur anschließen, habe mich nach meiner 2 SS auch für SiS entschieden, war meist satt, wenn dann eher Apetit und ich habe in einem Jahr, 8kg abgenommen.

War gut gelaunt, Sport dazu und mir ging es super - ich habe mir ein Buch bei Amazon bestellt und zwar

http://www.amazon.de/Schlank-Schlaf-Kochbuch-Insulin-Trennkost-Rezepte-morgens/dp/3833807652/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1270492788&sr=8-2

echt lecker und es funktioniert

lg

Beitrag von ellanutella 05.04.10 - 17:55 Uhr

FDH und Sport. Alles andere is Mumpitz. Musst natürlich auch was dafür tun. Wenn Du den Hometrainer nur von weitem betrachtest, darfst Du Dich nicht beschweren.

Beitrag von silbermond65 05.04.10 - 18:03 Uhr

Sorry,aber 53 kg bei 1,51 m finde ich nicht wirklich zu viel.
Ich finde da eher die 44 kg ,die du vorher hattest eher schon viel zu wenig.
Magerwahn läßt grüßen.

Beitrag von biene81 05.04.10 - 18:07 Uhr

Unsinn.
Ich bin 154cm gross und wiege 47 kg. Ich bin weder duenn noch dick, sondern normalgewichtig.
Selbst bei mir waere ein BMI von 44kg normal!
Bei der TE ist er es sowieso.
Was das mit Magerwahn zu tun hat ist mir ein Raetsel. Ich nenne es schlank.

Biene

Beitrag von alkesh 05.04.10 - 18:56 Uhr

Also normal ist ein BMI von 18,6 nicht, eher grenzwertig!

Beitrag von biene81 05.04.10 - 19:37 Uhr

Ich habe bei allen BMI Rechnern 19,3 raus und das ist nun mal Idealgewicht.
Kann man drehen und wenden wie man will.
Ich habe mit meinen 47kg auch trotzdem noch ne kleine Speckrolle und ne grosse Oberweite.

Beitrag von silbermond65 05.04.10 - 19:41 Uhr

Ich hatte vor meinen Kindern 55 kg bei 1,59.
Ich habe davon noch Fotos und gesund sah ich zu der Zeit nicht aus.
Auch Familie sagte mir damals,daß das eindeutig zu dünn ist.

  • 1
  • 2