Fühle mich so schuldig

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von fiesta007 05.04.10 - 15:19 Uhr

Hatten am 4.7.04 eine Fehlgeburt. Wir waren damal etwas über ein Jahr zusammen. Meine Frau brachte 3 Kider mit in die Ehe. Wir wollten damals das Kind nicht, hatten sogar Abtreibungsgespräch! Dann haben wir uns doch für das Kind entschieden und in der 12. Woche plötzlich verloren#schrei Am 5.8.05 kam unser Wunschkind zur Welt. Jetzt wurden wir wieder ungewollt schwanger und ich redette von Anfang an mit allen Gegenargumente auf meine Frau ein, Kein Geld, wir schaffen das nicht ect. Jetzt, in der 10. Woche, hörte das Herz auf zu schlagen. Morgen ist Termin zur As#schock Ich fühle mich so schuldig. Ich wollte es am Anfang nicht, das hat unser Baby gemerkt...

Beitrag von n-elke 05.04.10 - 15:32 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht das euer Baby das gemerkt hat. Sonst müssten ja alle die ungewollt schwanger werden ihr Baby verlieren. Es ist natürlich ein Schock wenn man ungewollt schwanger wird aber wenn das Baby gesund gewesen wäre hätte es sich in eurem Herzen schon durchgesetzt.

Beitrag von nienoma 05.04.10 - 15:45 Uhr

ich glaube nicht, dass wegen eurer bedenken und das "noch" nicht wollen, eure kinder gegangen sind. sonst würden ja alle kinder , die nicht gewollt wären gehen und alle kinder, die sehnlichst erwünscht werden, bleiben.
so einfach ist es leider nicht.....

du kannst jetzt nur eins machen: deiner frau zur seite stehen und mit ihr das ganze durchstehen und eure sternchen wissen bestimmt, dass ihr um sie trauert.

ich wünsch euch viel kraft für die zukunft.
und falls deine frau doch wieder ungewollt schwanger werden sollte, dass ihr dieses kind als geschenk annehmen könntet.
lg jutta

Beitrag von hannah.25 05.04.10 - 18:51 Uhr

hallo,

ich denke, du bist der papa der sternenkinder, so wie ich es rauslese. lass dich auch fest drücken #liebdrueck

es tut mir sehr leid, dass ihr schon zwei mal diese erfahrung machen musstet. :-(
aber bitte mach dir keine vorwürfe. es kann niemand etwas dafür, dass eure kinder nicht mehr bei euch sind. die kleinen herzchen haben einfach aufgehört zu schlagen. das ist leider das schicksal, was oft so hart zuschlagen kann :-(
das warum kann man eben nie beantworten. das leben ist oft so grausam und unberechenbar.

ich denke auch nicht, dass eure babys gegangen sind, weil sie ungeplant waren. denn auch wenn sie ungeplant waren, heißt es nicht, dass sie ungeliebt waren.
das baby merkt es jetzt ganz sicher nicht, ob es sofort willkommen ist. die liebe von euch spürt es vor allem, wenn es größer ist und wenn es dann bei euch ist. ein schock am anfang ist doch ganz normal, wenn das baby nicht geplant war. es kommen so viele ungeplante babys zur welt.

ich wünsch dir und deiner frau morgen alles gute zur as. ich hoffe, dass sie es körperlich gut übersteht.
seelisch wird es wohl noch eine weile dauern :-( ich hoffe, dass ihr fest zusammenhaltet, dass ihr euch gegenseitig stärkt und stützt.
weint, wenn euch danach ist. und wein du auch mit, das wird deiner frau gut tun, wenn sie sieht, dass auch du traurig bist.

ich wünsch euch alles erdenklich gute und ganz viel kraft!
bitte mach dir keine vorwürfe.

#kerze für euren stern

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von lilaluise 05.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo,
ich weiß nicht ob das tröstet:
aber mir ist es ganz änlich gegangen:
Ich hab Anfang Januar 2009 gemerkt dass ich schwanger bin- ungewollt und völlig ungeplant!Wir haben uns zwar sofort dafür entschieden, aber trotzdem stand einige Mal das Wort Abtreibung im Raum- dann auf einmal Missed Abortion in der 8ssw...wir waren fix und fertig...machten uns änliche vorwürfe- und ich denke sehr wohl, das manche seelen wieder gehen wenn sie merken, dass der Zeitpunkt nicht der richtige ist!Nach der Ausschabung saßen wir beide da und haben gewusst: wir wollen das KInd und es wird auch zu uns zurück kommen!Kurze Zeit danach bin ich wieder schwanger geworden!
Ich denke dass die Seele des Kindes schon viel mehr wahr nehmen kann als wir denken!
Ich will dir damit auf keinen FAll Vorwürfe machen!!!Oder deine Schuldzuweisungen stärken...viel mehr den Blick nach vorne richten...dieses Ende kann der Anfang etwas neuen sein...vielleicht kommt das KInd zu euch zurück, wenn ihr bereit seid es anzunehmen!
Ich wünsche deiner Frau und dir viel Kraft- ich weiß was so ein Erlebnis für eine Beziehung bedeutet; aber so etwas kann auch noch viel stärker machen- so war es bei uns!
lg luise

Beitrag von darkblue81 06.04.10 - 10:10 Uhr

Auch wenn ich nicht in dieses Forum gehöre und nur stille Leserin bin, möchte ich dir ein paar Sätze schreiben.

Meine Zwillinge waren nicht geplant und zu Anfang auch nicht gewollt, von meinem Mann gleich zwei Mal nicht.
Ich entschied dann die Kinder zu bekommen und zur Adoption frei zu geben.
Sie sind geblieben, kamen zur Welt und ich hab sie behalten.

Du bist bestimmt nicht schuld daran, das ihr eure Kinder verloren habt #liebdrueck

Ich wünsche dir und deiner Frau viel Kraft

Grüße