bitte hilfe- magen darm bei kleinkind-dringend

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cassandracadim 05.04.10 - 15:41 Uhr

hallo allen
ich habe eine dringende frage: am wochenende hatte mein mann durchfall und erbrechen, seit zwei stunden ich. ich habe solche angst, dass der kleine mann sich angesteckt hat. er ist 20 monate, sollte es auch bei ihm losgehen, was mach ich am besten? vor allen dingen, wenn es nachts geschieht???
mach mir sorgen und bin für jeden ratschlag/ erfahrungsbericht und aufmunterung dankbar
lg cassie

Beitrag von babe-nr.one 05.04.10 - 15:47 Uhr

du kannst nichts dagegen tun, außer darauf achten, das dein kind weiterhin genügend trinkt- das er keinen flüssigkeitsmangel bekommt....

Beitrag von deoris 05.04.10 - 15:55 Uhr

Hallo
viel trinken am besten Tee oder Wasser, ! nichts ! stopfendes geben ,so wie reis oder bananen.

LG Ewa

Beitrag von emchen85 05.04.10 - 19:22 Uhr

viel tee, KEINE Milchprodukte und Obstsäfte. Essen am besten Kartoffelpü, Hühnerbrühe, gekochte Möhre.... od nudeln ohne soße.... viele kleine mahlzeiten....

und dann trotzdem ab zum doc wenns losgeht... zwerge troknen schnell aus....

Beitrag von maggy79 05.04.10 - 20:36 Uhr

Hi,

wir hatten es auch alle, aber die Kleine hat das wenigste gehabt. Sie hat nur 3 x gebrochen. Ich saß fast den ganzen Tag mit einem Eimer auf dem Schoß auf dem Klo. #putz

LG
Maggy

Beitrag von honeydani1981 05.04.10 - 21:21 Uhr

Hallo..

die wahrscheinlichkeit das euer kleiner es bekommt ist sehr hoch, da ihr beide nun schon krank seit und die vieren auch verteilt.

Eine Magen-Darm ist immer fies und nicht angenehm aber auch nicht wirklich schlimmes. WIr hatten das vor ca 2 wochen unser Maus fing damit an und wir bekamen es nach einander. Leider geht das im moment wieder über all rum.

Also die ersten Stunden sollten die kleinen nichts essen, aber trinken sollten sie schon am besten schlückchenweise und nicht zu viel auf einmal denn das kann der magen nicht wirklich vertragen.

Nach den paar stunden ruhe solltest du mit schohnkost wieder anfangen, wie zwieback oder salzstangen, Kamillen oder Pferferminztee beruhigen den Magen zu dem gut.

Ich würde am ersten Tag wirklich nur diese sachen geben und je nach dem wie sich der kleine dann verhält mit banane und geriebenen apfel, nudeln, brühe weiter machen..

unsere Maus hat eine Woche lang nichts weiter vertragen ausser Zwieback & Knäckebrot. Alles andere war zu schwer im Magen und kam nach einigen Stundne wieder raus.

Es gibt aber gegen Übelkeit & Erbrechen auch Vomex saft oder zäpfchen und gegen den Durchfall haben wir Perenterol Junior bekommen. Allerdings haben wir den Saft nur am ersten Tag gebraucht am zweiten ging es schon wieder ohne--

zu medikamenten würde ich sowieso nur greifen wenn der kleine sich sehr damit quählt und sich dauer übergiebt.
ansonsten alles was raus muss muss eben raus.

Gegen zusätzliche Krämpfe oder schmerzen kannst du normalen nurofen saft geben.

versuch es aber erst mal so.. SOLLTE es so kommen.

Vlt habt ihr aber Glück und der kleine bleibt verschohnt.

wünsche euch gute besserung!!

lg dani

ps: bei googel findet man ne menge über magendarm bei kleinkindern :-)