zu blöd zum Verstehen die Zweite

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von totalverliebt 05.04.10 - 16:15 Uhr

Und noch eine andere Frage habe ich. Mein Mann hat sich eben entschlossen, nach der Geburt des Babys 2 Monate mit mir zuhause zu bleiben. Macht das noch jemand von Euch? Wann habt ihr das beim Arbeitgeber beantragt? Um was muss ich mich da alles kümmern?? 1000 Dank

Beitrag von nicki1971 05.04.10 - 16:33 Uhr

Das geht doch glaube ich nur, wenn ihr euch das teilt ? Also dann müßtest du doch wieder arbeiten, wenn er zu Hause ist ? Sonst könnten ja alle Männer mal zu Hause bleiben.

Beitrag von anom83 05.04.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

das stimmt so nicht. Man (also Frau) hat nach der Geburt 8 Wochen Mutterschutz und DARF in dieser Zeit gar nicht arbeiten gehen....

LG Mona

Beitrag von skbochum 05.04.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

natürlich können ALLE Männer mal zu Hause bleiben. Mit dem neuen Elterngeld ist das sogar noch einfacher.
Finanziell ist es tatsächlich am Besten, wenn der Mann die zwei Monate nach der Geburt zu Hause bleibt. Macht das nämlich die Frau, dann wird ihr das Mutterschaftsgeld schnell mal vom Elterngeld abgezogen.

GrussGruss
Susanne

Beitrag von mamajo 05.04.10 - 21:02 Uhr


Na klar geht das! Ich bin auch zu Hause und mein Mann hat seine 2 Vatermonate genommen (8. Monat und 10. Monat nach der Geburt). Ist lediglich eine finanzielle Frage ;-)

LG #blume

Beitrag von weekendlover 05.04.10 - 16:46 Uhr

Hi,

also wie genau das funktionieret, kann ich Dir leider nicht sagen, wir hatten diese Variante irgendwann auch mal vor, mussten aber umdisponieren. Es gibt ne Menge Leute, die das machen, vielleicht meldet sich ja einer von denen noch.

Anmelden muss Dein Mann seine Elternzeit beim Arbeitgeber spätestens 7 Wochen vor dem Beginn, ausgehen kannst Du bisher nur vom mutmaßlichen Geburtstermin, wenn der nicht gehalten wird (was ja wahrscheinlich so sein wird...), muss nachträglich korrigert werden. Die Eltnerzeit viel früher anzumelden, macht keinen Sinn, da Dein Mann erst Kündigungsschutz ab 8 Wochen vor Termin genießt (es sei denn, das Verhältnis zum AG ist exorbitant gut, aber wer weiß das schon...).

Da Du bis 8 Wochen nach Geburt noch im Mutterschutz sein wirst, sehe ich im Gegensatz zu Nicki elterngeldtechnisch eher einen Vorteil als einen Nachteil, und warum soll man nicht gleichzeitig Elternzeit nehmen und Elterngeld beziehen? Ich glaub, es wirkt sich nur auf die Anzahl der ausgezahlten Monate aus, aber funktionieren tuts auf jeden Fall.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen, Gruß, w.

Beitrag von nicki1971 05.04.10 - 18:05 Uhr

Also könnte mein Mann auch zu Hause bleiben obwohl ich ja in keinem Arbeitsverhältnis stehe ? Und er würde dann Elterngeld bekommen aber meine 300 würden dann da weggestrichen ?

Ich dachte es würde nur gehen, wenn man sich die Elternzeit teilt.

Beitrag von mamajo 05.04.10 - 21:06 Uhr


Dein Mann kann 2 Monate zu Hause bleiben. Er bezieht dann allerdings nur 65% seines Gehaltes.
Du bekommst weiterhin Deine 300€. Die bleiben davon unberührt.
So war es zumindest bei uns.

LG #blume

Beitrag von jurbs 05.04.10 - 17:14 Uhr

Du musst es eine Weile vorher beim Abreitgeber beantragen und da ist das Problem - es geht nur vom Tag der Geburt an und welches Kind kommt schon am ET? - sprich es komtm vielleicht zu früh und Dein Mann bleibt unbezahlt daheim vor der Geburt oder es komtm später und Dein Mann muss schon wieder abreiten gehen - frag mal genau bei der zuständigen Stelle im Arbeitsamt nach - das gleichzeitg nehmen ist keinerlei Problem

Beitrag von lttich84 05.04.10 - 17:15 Uhr

hallo!

wir hatten das so gemacht!
wie schon geschrieben muß dein mann das bis spätestens 7wochen vor dem errechneten termin schriftlich beim arbeitgeber anmelden.
ein einfaches schreiben wo drin steht das er zuhause bleiben möchte in den ersten 2monaten und wann der termin ist.
mit dem elterngeld antrag solltet ihr euch dann beeilen und alles ganz schnell nach der geburt weg schicken.
bei uns war es so das mein freund sein elterngeld bekommen hatte als er dann wieder arbeiten gegangen ist!
da du im mutterschutz bist mußt du nicht arbeiten gehen das dein partner zu hause bleiben kann,wie hier geschrieben wurde!
du kannst dann trotzdem bis zum ersten geburtstag des kindes zu hause bleiben!

hoffe konnte ein wenig helfen!;-)

ps:bereite den antrag schon so weit wie möglich vor dann kommt man nich so in verzug!:-D

Beitrag von juliableu 05.04.10 - 17:32 Uhr

Hallo,
meiner bleibt sogar 6 Monate zu Hause.. Mußt du nur einfach beim Antrag für Elterngeld mitangeben.
Der AG erfährt das demnächst. ich pers. finde das sehr gut. Bin froh, das ich nicht die ganze zeit alleine mit meinen babys sein muß. ist doch leichter..
LG
julia
http://www.unserezwillis.unsernachwuchs.de

Beitrag von kula100 05.04.10 - 17:46 Uhr

Hallo,

Dein Mann sollte schon vorher dem Arbeitgeber einen Brief schreiben wo er 2 Monate Elternzeit beantragt von Geburt an. Den genauen Termin bekommt AG ja mit Geburtsurkunde.

lg kula100
+ Lars (18.11.09)

P.S. Mein Freund hat die zwei Monate gesplittet also nicht am Stück genommen geht auch :-)

Beitrag von kleineerdbeere 05.04.10 - 18:55 Uhr

Also bei uns war es so das mein Mann und ich gleichzeitig daheim waren war 2008 im Februar und März. Nach seinem Diplom und bevor er weiermachte (Forschung) !!!!! Ging damals nicht anders. War wunderschön für uns drei.Lg Moni

Beitrag von juju277 05.04.10 - 20:49 Uhr

Hi,

mein Mann bleibt auch gleich am Anfang 2 Monate daheim.
Er hat schon vor ein paar Monaten dem AG schriftlich mitgeteilt, dass er ab Geburt 2 Monate Elternzeit nehmen will und nen Schrieb vom Arzt mit dem errechneten ET mitgeschickt.
Der AG hat die Elternzeit genehmigt. Jetzt muss er innerhalb einer Woche nach der Geburt die Geburtsurkunde hinschicken, die genauen Daten werden nach dem tatsächlichen Termin korrigiert und damit hat sich der Lack.

LG juju