Hunde Frage und: Hase oder Meerschwinchen??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jacky1983 05.04.10 - 16:32 Uhr

Hallo.

Wir ziehen Ende des Jahres auf einen Resthof und da soll es Tiere geben. :-D
Mein Mann bekommt Schweine, Schafe und Kühe... lol

Und ich wollt gern was kleines für meine Jungs bzw den größeren (und für mich :-D).
Und da dachte ich an Hasis oder Meeris.

Was kann denn draussen besser Leben??
Welches Tier ist ''besser''??
Gleich zum Einzug (ev. im Oktober) oder besser warten, bis es warm ist??
Wie sollten die Geschlechter sein??
Wie groß sollte der Käfig sein??
Tierheim oder aus dem Anzeiger??

Vielleicht könnt ihr mir auch eine gute Seite geben, zum lesen... :-)

Und nun zur Hundefrage:

Ungern hätte ich einen Hund, der eine spezielle Aufgabe hat (Hirtenhund zb) und lange Haare mag ich auch nicht.
Kinderlieb sollte er auch sein... Und fast draussen leben können.
Das Haus wird ziemlich groß und unten gibt es eine ''Schmutzschleuse'', für die schmutzigen Kinder. Also eine Art Diele und da würde der Hund wohnen.

Eig wollten wir ne Dogge, aber die werden ja nicht so alt und ja mir hat hier im Forum jemand davon ''abgeraten''....
Nun wollt ich mal gucken, was es sonst noch für tolle Hunde gibt, die zu uns passen könnten.

So, ich glaube, das wars.

Bin gespannt!! :-D

LG Jacky

Beitrag von kimchayenne 05.04.10 - 16:49 Uhr

Hallo,
kauft euch doch ein paar Bücher über die Tierarten die eventuell in Frage kommen so kann man sich gut informieren und dann das für und wider abwägen.Ein Hund ist ein Rudeltier,ich halte es nicht für sinnvoll einen Hund anzuschaffen und Ihn dann mehr oder weniger alleine leben zu lassen.
LG KImchayenne

Beitrag von jacky1983 05.04.10 - 17:13 Uhr

Er lebt ja nicht allein.
Er kann (wenn mein Mann nicht da ist) ja auch mit in die Wohnung.
Und sonst ist immer jemand da.
Meine Tante wohnt mit ihren Kindern und Freund unten.

Beitrag von kimchayenne 05.04.10 - 17:40 Uhr

Hallo,
in deinem ersten Posting hast Du geschrieben das der Hund in der Diele leben soll wenn er nicht draussen ist,verbringt Ihr eure ganze Zeit auch in der Diele?Wenn nicht wird der Hund von seinem Rudel abgegrenzt und das ist bestimmt nicht das was einem Rudeltier gut tut.
LG Kimchayenne

Beitrag von jacky1983 05.04.10 - 18:18 Uhr

Ja stimmt, steht da.
Damit meine ich aber nicht, das der Hund den ganzen Tag allein in der Diele liegt.
Er wird Hauptsächlich zum fressen und zum Schlafen da sein.
Sonst ist immer jemand mit ihm zusammen.
Wenn ich das nicht bin, ist es einer der anderen Kinder oder der Freund meiner Tant.
Draussen ist später genug zu tun (Tiere versorgen, am Hof ist immer was zu machen und ich mach mein Gemüsebeet).
Ich denke mal, das meine Kinder viel draussen spielen wollen und somit bin ich dann auch draussen.

Beitrag von dominica 05.04.10 - 17:44 Uhr

Hi,

zu Deiner Kleintierfrage:
Vorne weg muß ich sagen, daß Kleintiere nicht für kleine Kinder geeignet sind, weder Kaninchen noch Meerschweinchen. Sie mögen nicht gerne dauergestreichelt, hochgenommen oder generell von groben Kinderhänden angefasst werden. Hund oder Katze sind da die wesentlich besser geeigneten Tiere.

Welches Tier "besser" ist, ist natürlich Ansichtssache. Beides sind eigentlich "Liebhabertiere", oder sollten es zumindest sein und ebenso auch gehalten werden.

Wenn Du Dir Kleintiere anschaffen möchtest sind Kaninchen für Euch die bessere Wahl, da sie im Winter problemloser draußen zurechtkommen als Meeries.

Du kannst sie auch vor dem Winter anschaffen, allerdings müssen die Tiere aus einer vorherigen Außenhaltung kommen um im Herbst ein richtiges Winterfell bilden zu können.

Die Geschlechter sollten paarweise sein, der Rammler natürlich kastriert. Bei genügend Platz kannst Du auch eine Gruppe von Häsinnen und Kastraten halten.

Einen Käfig brauchst Du nicht, sondern ein Gehege. (Das gleiche gilt übrigens auch für Meeries). Man rechnet pro Kaninchen mit mind. 2 qm Grundfläche, natürlich je mehr desto besser. Das Gehege muß rundum gesichert sein, auch von oben und unten (Kaninchen springen und buddeln gerne). Natürlich muß es auch gegen Fressfeinde (Marder, Füchse, Raubvögel) ausreichend gesichert sein. Daher gibt es beim Gehegebau zu beachten, daß der Vierkantdraht stabil (mind. 1,2 mm) und engmaschig (kleiner als 2 cm) genug ist. Ans Gehege angeschlossen wird ein isolierter Schutzstall, wo sich die Tiere zurückziehen können.

Es gibt oft schon bestehende Paare, die gesund, geimpft und kastriert sind im TH, Tierschutz. Bitte bemühe Dich um Tiere aus Unfallwürfen oder um die, die sowieso ein neues Zuhause suchen und unterstütze nicht die skrupellose Produktion von Züchter oder Zoohandel.

Eine sehr empfehlenswerte Seite ist www.diebrain.de. Dort kannst Du viel über beide Tierarten erfahren, die oftmals in der Haltung unterschätzt werden - zum Leidwesen der Tiere.
Auf meiner HP (VK) kannst Du auch mal für den Anfang schauen, da hab ich das Wichtigste über die Kaninchenhaltung zusammengefasst.

LG

Beitrag von jacky1983 05.04.10 - 21:15 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!! :-D

Die Tiere werden meinen Kindern gehören, aber ich werde sie pflegen.
Mein ''großes'' kind ist 3, wenn wir im neuen Haus wohnen.
Vielleicht bekommt er sie ja zum Geburtstag. :-D

Er soll auch nicht mit ihren rumrennen und sie immer auf dem Arm haben.

Der Käfig/das Gehege ist draussen und wird für Kinderhände unzugänglich gemacht.

lg

Beitrag von petra1982 06.04.10 - 14:42 Uhr

wofür schenkst du sie ihm denn dann ;-) sorry aber ich finde auch tiere zum geburtstag für mich ein no go. Die Kinder meines mannes wissen hasen nur stallhasen wenn sie gross und fett sind werden sie geschlachtet. Aus nem Zoogeschäft hol ich mir nie wieder einen Zierhasen ;-) 1. Kinder sind zu grob und 2. arbeit habe nur ich und sonst keiner....

Hört sich hart an ist aber meine Einstellung. Ich habe dafür 2 Hunde die bei uns immer mit im Haus sind, und eine Katze das reicht vollkommen.....

Beitrag von jacky1983 06.04.10 - 16:11 Uhr

Gut, sagen wir das anders:

ICH hole mir die Tiere.
Ich mag Tiere und wir werden Platz und Zeit haben, Tiere zu halten.
Ich hatte als Kind schon welche und möchte gern wieder welche halten.

Meinem Sohn erzähle ich aber, das es seine sind. :-)
Er findet es bestimmt toll zu sagen, das es seine Hasis sind.... Aber, ''in Echt'' sinds ja meine.

Beitrag von petra1982 07.04.10 - 07:01 Uhr

;-)

Ich bin nicht so der hasen meeri fan :-) Und deshalb kann ich das nicht gebrauchen bei uns, platz hätten wir auch aber ich keine lust drauf .....aber wir haben ja die hunde und somit sind wir ausreichend bedient

Beitrag von 3wichtel 07.04.10 - 10:59 Uhr

ich kann für die Hasen- und Meerie-Fragen nur die Seite:

http://www.diebrain.de

empfehlen.

Da steht eigentlich alles was Du wissen möchtest.