Bewerbung Küchenhilfe ...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sonne990 05.04.10 - 17:43 Uhr

Hi,

meine Schwester arbeitet derzeit als Küchenhilfe. Jetzt hocken wir gerade an ihrem Lebenslauf.
Sie hat für den Küchenbereich noch kein Arbeitszeugnis und will im Lebenslauf kurz ihre Aufgaben mit angeben sprich:

Seit 12/2007 Küchenhilfe, Seniorenheim XY
Aufgabenbereiche:
- Portionierung und Essensgabe
- Übernahme von Beikochaufgaben
- Spül- und Reinigungsarbeiten

Kann man das so stehen lassen? Verbesserungsvorschläge?

Sie ist ausgebildete Hauswirtschafterin und ich dachte das sieht so mau aus, wenn wir nur Hilfskraft schreiben ...

Beitrag von yale 05.04.10 - 18:11 Uhr

Wenn sie hauswirtschafterin ist würde ich nicht Küchenhilfe schrieben nicht das es schlimm ist aber sie soll sich ja auch nicht unter Wert verkaufen.

ich würde rühig hauswirtschafterin im Seniorenheim (ist auch blöd evtl. besser Altenwohnheim) XY

Beitrag von bruchetta 05.04.10 - 18:20 Uhr

Jepp, würd ich auch so machen!

Die Aufgaben würde ich weg lassen, das kann man auch persönlich noch erörtern.

Beitrag von sonne990 05.04.10 - 18:25 Uhr

Danke für deine Antwort. Sie ist halt laut Arbeitsvertrag "nur" Küchenhilfe ... Mhm und das heißt tatsächlich Seniorenheim - das ist der Name: Seniorenheim XXXXXX

Beitrag von bini31 05.04.10 - 19:14 Uhr

würde Seniorenheim auf jeden Fall stehen lassen.

LG Bini