Tagsüber winderfrei, nachts seit 3 Wochen, aber...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babe31 05.04.10 - 18:08 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist jetzt dann 4,5 Jahre und seit 1,5 Jahren tagsüber Windelfrei und auch in diesem Zeitraum vielleicht 5x eine nasse Hose weil es nicht mehr gereicht hat. Sonst hat er das super im Griff.

Jetzt will er seit 3 Wochen von sich aus auch nachts keine Windel mehr, aber das klappt nur so jede 2-3 Nacht ohne, daß ich das gaze Bett frisch beziehen muss.#wolke
Er schläft total tief, so daß ich glaube, daß er es einfach nicht merkt. Er wacht dann auf wenn alles nass ist.

Wer kennt das uns wie habt ihr das gehandhabt? Wieder Windel oder vielleicht die harte Tour mit nochmals auf die Toilette wenn wir ins bett gehen, d.h. wecken (der Tipp kam von den Omas). Find ich aber hart.

Danke und LG
Michi

Beitrag von winterengel83 05.04.10 - 18:28 Uhr

Huhu mein Kleiner ist 3 und wird im Juli 4. Er ist seit ca 3 Monaten Nachts sauber. Mein Kleiner war nachts auch immer total tief am schlafen so dass er gar nix mehr merkte. Wir haben dann denn Mittagsschlaf um eine Stunde verlängert und natürlich vor dem Bettchen gehen nochmal das Töpfchen besucht. Das klappt prima und seit 3 Monaten ist nix mehr passiert. Wichtig ist dass man nicht schimpft (aber das weißte ja selber :) ), den Kleinen ist es eh schon unangenehm genug wenns mal daneben geht.
Viel Glück und ne trockene Zeit ;)

Beitrag von winterengel83 05.04.10 - 18:31 Uhr

Oh und vom Nachts wecken halte ich ehrlich gesagt nix. Ich guck immer noch rein wenn ich ins Bett gehe und wenn er wach ist frag ich ihn ob er noch schnell aufs Töpfchen geht. Wenn er schläft lass ich ihn auch.

Beitrag von abenteuer 05.04.10 - 19:41 Uhr

Hey
Bei uns ist es andersherum. Mein Sohn (4) ist nachts schon lange trocken- tagsüber passieren dafür noch häufiger mal "Unfälle".
Wir haben jetzt feste WC-Zeiten eingeführt. Anders geht es leider nicht. #schmoll

Auch vor dem Schlafengehen muss er noch einmal auf die Toilette gehen. Wir achten außerdem darauf, dass er kurz vor dem Zubettgehen nichts mehr trinkt.

lg abenteuer

Beitrag von hueniho77 05.04.10 - 20:01 Uhr

Hallo

meine grosse maus hatte auch lange nachts pampers an. seit einiger zeit haben wir geübt und die pampers weg gelassen. ich habe ihr diese moltontücher ins bett gelegt. eines direkt auf die matratze dann leintuch dann nochmal im liegebereich zwei stück. so muss ich nicht immer alles waschen. meistens reicht es das moltontuch zu waschen.
manche haben auch diese "hochziehpampers" die wie unterhosen sind. dann kann das kind auch nachts auf die toilette gehe und trotzdem die pampers wieder anziehen.

viel erfolg.

Beitrag von schnuffel0704 05.04.10 - 21:59 Uhr

Hallo,
bei meinem Sohn (5) war es auch so, er war tagsüber trocken und nachts hat es erst noch gedauert.
Eines Abends, wir waren den ganzen Tag im Zoo gewesen sagt mein kleiner großer zu mir er braucht ab heute auch nachts keine Pampers mehr, und tatsächlich es klappte.
Einige Tage später ist dann nachts doch noch einmal das Bett naß gewesen, zu spät....:-(
Ich habe dann von meiner Schwägerin ein Bettlagen bekommen wo auf der Rückseite eine wasserundurchlässige Schicht ist, daruter habe ich dann noch ein Handtuch gelegt und sollte doch mal wieder was daneben gehen brauch ich nur das Laken und das Handtuch waschen und das Wichtigste ist das Laken trocknet schnell wieder.
Ich hoffe ihr schafft es schnell und gut, nachts Betten beziehe ist ech strafbar.;-)