Hallo, suche aufbauende Worte.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalinn 05.04.10 - 18:49 Uhr

.....habe richtig Angst, ich kann auch nicht wirklich darüber reden. Nachdem ich zwei FG in Folge jeweils 5./6. Woche hatte, bin ich nun um so ängstlicher, dass es dieses Mal wieder schief geht. Zumal, ich nun schwanger geworden bin, ohne dass ich nach der letzten FG nochmal die Regel bekam. Jedes ziehen, jeder Ausfluß, alles macht mir Angst. Ist das ziehen da, macht es mir Angst, ist es weg dann auch. Ich habe schon zwei Kinder (7 u.9) da ging alles gut- Damals hatte ich nur die natürliche Angst- aber jetzt...es macht mich fast verrückt, ich weiß auch nicht woher die FG`s kamen. Morgen muss ich wieder zur HCG- Kontrolle- ich habe Angst, dass es heißt, dass der Wert nicht ordentlich gestiegen ist. Würde am liebsten nicht hin gehen- aber dann bin ich wieder fertig weil ich keine Gewissheit habe.
Habe dazu mal den Link von der letzten Kontrolle eingefügt.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=16295641
Ich weiß, dass mir keiner sagen kann, dass es dieses Mal gut geht...ich weiß, dass ich nur abwarten kann- ich weiß, dass es nicht gut ist sich verrückt zu machen- bin auch nicht ständig so fertig, aber es überkommt mich und dann kann ich es nicht so locker sehen und sagen:" Mach dich net verrückt- es kommt wie es kommen soll"
Ach mann- ich wäre so froh, wenn ich bei Euch schwangern bleiben dürfte und auch mal fröhlichere- Antijammernachrichten verschicken könnte- oder in ca acht Monaten anderen Mut machen dürfte, die dann auch so durch n Wind sind wie ich.

Beitrag von romy1986 05.04.10 - 19:04 Uhr

Ich versteh deine Angst total. Ich hatte noch keine FG und bin jetzt in der 7 Woche ( meine erste SS )
Ich komme vor Angst auch fast um, aber ich denke mir ,, Was bringt mir das mich verrückt zumachen ,, ?
Ich kann dir nicht sagen was du denken sollst.
Ich drück dir alle Daumen damit alles gut geht und du dich bald über deine Kugel beschweren kannst.

GLG

Beitrag von lilaluise 05.04.10 - 19:06 Uhr

Hallo,
ich kann dir Mut machen....hatte erst im Februar eine FEhlgeburt und kenne das mit dem Hcg messen. das ist eine echte zerreisprobe....und damals war es bei mir auch so, dass der hcg nicht richtig gestiegen ist....
Diesmal hatte ich natürlich total panik davor, wollte es dann auch erst nicht machen und hab mich ziemlich durchgerungen und:
es war alles super, der hcg hatte sich verdoppelt...puh is mir da ein felsbrocken vom herzen gefallen....aber ich war in der zeit zwischen den ergebnissen fix und fertig...
Er hat sich ja am Anfang schon super bei dir verdoppelt!
Wie fühlst du dich denn?Hast du das Gefühl dass die Schwangerschaft intakt ist?Ich hatte diesmal nämlich ein viel besseres GEfühl/mir gings körperlich viel schlechter...?
Ich drück dir die Daumen für morgen!
Alles Gute
luise

Beitrag von tanti87 05.04.10 - 19:09 Uhr

Hy..
ich bau dich mal ein bisschen auf - zumindest versuch ichs mal ;)
ich bin auch im Nov. 07 das erste mal schwanger geworden.. zwar unerwartet und nicht geplant aber wir haben uns gefreut.. hatte dann in der 7. ne FG mit AS.. das war auch ganz schlimm.. Wir haben dann auch geplant versucht wieder schwanger zu werden.. mit tempi messen, ausrechnen usw.. und es hat erst im nov. 09 wieder geklappt.. ich war total aus dem häuschen.. und eine woche nach dem Test - Blutungen.. Abgang.. bin 3 wochen lang mit meiner Regel rumgelaufen, weil es sich so lange hingezogen hat.
Naja haben dann auch erstmal nich mehr drüber nachgedacht oder geübt, weil ich auch total frustiert war..

hatte dann am 31.12. meine mens bekommen und dachte der zyklus muss sich erstmal wieder einpegeln.. naja und zu unserer noch größeren überraschung hab ich am 06.02.10 positiv getestet.. wir hatten es nich drauf angelegt und auch nichts gerechnet etc.. und es hat trotzdem geklappt.
Und heute bin ich bei 13+4 #verliebt
Hatte dann natürlich auch riesen Angst, zumal ich rhesus neg. bin und nach der letzten FG keine spritze bekomme habe! meine Ärztin hat mich dann alle 2 wochen kommen lassen, damit ich sehe alles wird und ist gut.
Und es ist alles gut geworden..

Es ging wieder so schnell und alles gut und so denke ich, es hat eben so sein sollen.
Und ich bin sicher, bei dir wird jetzt auch alles gut..
denk postiv und freu dich.. die Glückgefühle tun auch dem kleinen Bauchbewohner gut !

Ich wünsch dir alles Gute #klee
hoffe ich konnte dich ein wenig aufbauen -auch wennslänger geworden ist ;)

LG tanti mit engel im Bauch 14.ssw #klee#verliebt

Beitrag von lalinn 05.04.10 - 19:36 Uhr

Danke für Eure aufbauenden Worte- das tut mir gerade wirklich gut und macht mir Mut- ich habe zwar immer mal das Ziehen im Bauch und auch im Rücken- und sehr spannede Brüste- das baut mich auch immer wieder auf, aber das ziehen im Rücken beunruhigt mich auch manchmal. Aber es macht mir zum Beispiel auch Angst, dass mir nicht richtig schlecht ist- bei meiner zweiten Schwangerschaft war das so und damals hat der FA gesagt ist soll froh sein- dass sei ein gutes Zeichen....und bei meinen zwei FG war mir auch nicht so richtig schlecht- oder ist/ es dafür noch zu früh?
Naja- ich versuch mich einfach wieder zu beruhigen und warte das morgige Ergebnis ab. Würde mich einfach gerne richtig auf SS einstellen und kann es nicht aus Angst vor neuer Enttäuschung....ich ärgere mich sogar über mich selbst- bin so ne richtige nervige Jammertrulle.......