Serie HENSVIK von Ikea

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von golden_earring 05.04.10 - 19:34 Uhr

Guten Abend!
Wir sind zwar erst in der 11.Woche, aber hatten letztens bei Ikea die "Hensvik" Serie Kinderzimmer gesehen und fanden sie spontan beide toll.

Hat jemand die und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

Vielen Dank im Voraus
Nina mit 3#stern, Winne im #herzlich und #ei (11.Woche)

Beitrag von muffin357 05.04.10 - 19:52 Uhr

Hi,

Qualli./.Preis./.Leistung ist OK, AAABER: das Bett hat keine Stäbe zum rausnehmen .... hätte ich das gewusst, hätt ich nix von Ikea genommen, -- da heisst es nämlich später: entweder mit 1,5 Jahren komplette Fronseite weg oder eben garnicht..... -- wir haben uns dann beholfen, indem wir das Bett direkt neben den Kleiderschrank gestellt/eingekeilt haben und somit knapp die hälfte vom Ausstieg auf diese weise zu war ... - trotzdem ist julian schon 3 mal ausm bett gefallen ... - aber er zieht jetzt nachwuchsbedingt eh schon ins grosse Bett mit rausfallschutz um, - da war die Übergangszeit jetzt nicht so lange...

Was du wissen musst ist auch, dass das Bett Ikeasondermass ist, und du von dort ne Matratze nehmen musst weil die normalen standardmasse nicht passen.

lg
tanja

Beitrag von golden_earring 05.04.10 - 19:56 Uhr

Super!!! Danke!!!
Das mit den Stäben hab ich mir schon fast gedacht, aber da kann man ja auch 3 raussägen oder?
Und die Matratzen von Ikea haben ja auch hervorragend abgeschnitten, so dass es auch kein Manko ist diese zu nehmen. Welche habt ihr dazu genommen?

Gibt es eigentlich eine Wickelkomode dazu?? Ich fand online keine??

Beitrag von muffin357 05.04.10 - 20:01 Uhr

hi --

wenn du die stäbe raussägst, musst Du Dir beim Kind NR2 was einfallen lassen, die wieder dranzukriegen *g* ...

wegen Matratze kann ich Dirs leider nichts sagen, weil ich die Typenschilder weggemacht habe und vor 2,5 Jahren gekauft habe - zu lange her ...

wickelkommode weiss ich au nimmer, weil ich hab meiner schwester bei hensvik geholfen - ich selbst hab leksvik

Beitrag von widowwadman 06.04.10 - 07:35 Uhr

Man kann auch einfach nen normalen Rausfallschutz dranbauen.

Beitrag von golden_earring 06.04.10 - 12:00 Uhr

Es wird kein Kind Nr. 2 geben ;-)

Beitrag von lienschi 05.04.10 - 20:01 Uhr

Sondermasse??

Ich habe eine ganz normale 60x120cm-Matratze von Zöllner gekauft... die passt genau rein.

Die Babybett-Matratzen von Ikea sind doch auch ganz regulär 60x120cm... oder hat sich da seit Anfang 2009 was geändert?

lg, Caro

Beitrag von lienschi 05.04.10 - 19:58 Uhr

huhu,

wir haben das Bettchen aus der HENSVIK-Serie.

Ich bin voll zufrieden damit... ließ sich leicht aufbauen und ist schön stabil.

Viele stört es, dass die Liegefläche nur 60x120cm ist und dass es keine Schlupfsprossen hat.

Ich persönlich finde das nicht so wichtig, da wir eh auf ein normales großes Bett (evtl. mit seitlichem Stützbrett) umsteigen, wenn der Kleine nicht mehr ins Babybett reinpasst.

Zu den restlichen Möbeln von dieser Serie kann ich nichts sagen. Wir haben aber die halbe Wohnung mit Ikea-Möbeln ausgestattet und sind absolut zufrieden damit.

lg, Caro

Beitrag von superschatz 05.04.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

ich fand die Hensvik-Serie auch immer schön und habe mich aus vielen Gründen dagegen entschieden.

Bett mit 60x120 für uns viel zu klein. Wir haben noch ein Ikeabett mit den Maßen 70x140 udn mein Sohn brraucht diesen Platz. Wenn er mal bei Oma & Opa schlafen soll, in einem kleinen Bett, dann stößt er dich ständig.

Der Schrank war mir zu klein. #hicks Zwei wären zuviel gewesen. Die Qualität fand ich von der Optik aber okay.

Und es gibt keine Wickelkommode, sondern nur ein Wickelregal. Das fand ich so wackelig, als ich es mir angeschaut habe. Anfangs sicher okay, aber mein Sohn ist nun 14 Monate alt, ihn würde ich niemals darauf wickeln.

Ich habe mich dann für einen 3-türigen Schrank aus der "Erwachsenen"abteilung entscheiden und eine Wickelkommode von Tchibo. Beides weiß, passt gut zusammen.

http://www.erdnuss-flip.de/mein_reich.html

LG
Superschatz

Beitrag von taurusbluec 05.04.10 - 23:03 Uhr

hallo!

sorry, aber für mich sind das puppenmöbel! hast du mal vor dem wickelregal gestanden? da kriegt man beim ansehen ja schon panik bzgl. der stabilität und ich würde da im leben kein 2 - 3-jähriges kind zum wickeln mehr drauf legen.

der kleiderschrank wäre mir zu klein und das bett auch, schlupfsprossen hat es auch nicht.

ich möchte nicht direkt wieder neue möbel kaufen, die müssen schon was aushalten...

lg

Beitrag von heike0479 06.04.10 - 06:52 Uhr

morgen,

also wir haben auch das bettchen und das wickelregal und sind zufrieden. ja man kann "nur" das seitenteil abnehmen. mein sohn hat aber auch in einem 60x1.20 bett geschlafen (nicht von ikea, sondern baby walz). da hat er gut bis zum 2. lebensjahr platz gehabt. bei baby walz gibt es überings auch madratzen in der 60x1.20 variante!

#blume lg und einen schönen tag!
heike mit jan 3 jahre und bauchpüppi lara 36.ssw

Beitrag von golden_earring 06.04.10 - 11:56 Uhr

Vielen Dank für Eure Anregungen!
Wir werden das nochmal genauer untersuchen.. ;-)

Beitrag von melm79 06.04.10 - 13:57 Uhr

Hallo,
also wir haben alles aus der Hensvik Serie und sind super zufrieden damit.
Die Bettsprossen kann man zwar nicht einzeln entfernen, aber wir haben das jetzt so gemacht, dass die eine Gitterseite ganz raus ist und stattdessen so ein "Rausfallschutz" den man unter die Matratze klemmt drin ist, das passt super und unsre Maus ist noch nie rausgefallen oder so, die Größe (60x120) ist auch vollkommen ausreichend, wenn die Kleinen nichts andres gewöhnt sind stoßen sie sich da auch nicht ...
Das Wickelregal ist so groß wie ein normaler Wickeltisch ... man soll das Regal auch an der Wand festbohren (ist alles dafür dabei) dann ist da auch nichts wackelig ...
der Schrank ist für ein Kind meines Erachtens groß genug, wenn dann mal ein zweites Kind kommt reicht er aber nicht mehr ;D
glg Mel