Mal ne Frage.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von denise-l 05.04.10 - 19:37 Uhr

Unsere Maus ist jetzt 5 Wochen.Will absolut nich in ihrem Bett schlafen.Wenn sie auf unserem Arm eingeschlafen ist und ich sie in ihrem Bett lege fängt sie direkt an zu schreien.Bis jetzt hat sie keine Nacht da geschlafen obwohl wir das Bett schon ins Schlafzimmer geholt haben :( .Jetzt nehmen wir sie immer mit in unser Bett damit sie überhaupt mal schläft.Hat vllt jemand ein Tipp wie wir es schaffen können das sie doch in ihrem Haia Bettchen schläft?!

Danke schonmal für eure Antworten.

Lg Denise + Jolina

Beitrag von dragonmother 05.04.10 - 19:39 Uhr

Habt ihrs schon mal mit pucken probiert?

Vielleicht ist das Bett ihr einfach zu groß und darum kann/will sie dort nicht schlafen.

LG

Beitrag von denise-l 05.04.10 - 19:41 Uhr

mit Pucken? Sry weiss nicht was du meinst #kratz

Beitrag von dragonmother 05.04.10 - 19:42 Uhr

Such mal bei google unter pucken.
Das ist wenn man das Baby fest in eine Decke oder ähnliches wickelt, so das es sich nicht bewegen kann. Sieht zwar brutal aus, aber die Kleinen lieben es meist sehr. Sie kennen ja die Enge aus dem Mutterleib und genießen das Gefühl dann.

Meine Maus braucht auch meist noch was am Kopf um ganz ruhig zu schlafen.

Lg

Beitrag von mini-wini 05.04.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

einfach abwarten, das kommt von ganz allein. Die Kleine braucht einfach noch deine Nähe. Meine Maus konnte ich mit ca. 6 Wochen in ihr Bettchen legen. Davor hat sie immer auf meinem Bauch geschlafen.
Ich kann euch ein Beistellbett empfehlen, haben wir auch gekauft als die Maus 5 Wochen alt war. Wir schlafen alle richtig gut. Hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ausserdem haben wir mit 6 Wochen angefangen ein Abendritual einzuführen.... so um 19 Uhr baden, massieren und dabei LaLeLu singen, dann stillen und ins Bett legen. Sie schläft seitdem von selber um halb 8 in ihrem Bettchen ein.
Also einfach noch ein bisschen Geduld haben.

LG

Beitrag von mini-wini 05.04.10 - 19:48 Uhr

Ich noch mal.

Zum Thema pucken.

Schau mal bei Google unter Swaddleme.

Wir hatten am Anfang auch einen, da ist sie aber schon raus gewachsen.

Wenn du willst kannst du den günstiger haben.

Kannnst dich ja melden.

LG

Beitrag von denise-l 05.04.10 - 19:51 Uhr

wieviel würdest du denn haben wollen? & welche farbe ? :P

Beitrag von mini-wini 05.04.10 - 19:56 Uhr

Der ist rosa mit bunten Punkten, aus Microfleece.
Wirklich kaum benutzt.

Wie wärs mit 10 €, versand kostenlos.

Beitrag von karin3 05.04.10 - 20:19 Uhr

Hallo,

wenn sie eingeschlafen ist, warte ca 20 Minuten bevor du sie hinlegst. Dann legst du sie zu erst sdeitlich ins Bett und drehst sie dann vorsichtig auf den Rücken.

LG Karin

Beitrag von yorks 05.04.10 - 20:21 Uhr

Ja ich hab da einen Tipp. Louis ging es genauso. Das Problem war denke ich, dass das Bettchen ja so groß ist und die Geborgenheit fehlt. Wir haben dann die Kinderwagentragetasche in die Mitte von unserem Bett gestellt und ihn darin schlafen lassen. Das ging die ersten 5 Wochen so. Dann haben wir die Tasche in sein Bettchen gestellt (in seinem Zimmer) und er hat so geschlafen. Unsere Tasche kann man an allen Ecken aufmachen sodass wir nach und nach die Tasche weiter geöffnet haben. Nach kurzer Zeit schlief er dann auch ohne Tasche im Bett. Allerdings möchte er auch auf dem Arm einschlafen.

Ich lege jetzt immer noch ein Stillkissen um ihn rum (unten bei den Beinchen rum, von Hüfte zu Hüfte so zusagen). Das gibt ihm weiterhin die Begrenzung und hilft das er sich nicht durchs ganze Bett dreht.

LG yorks mit Louis (15 Wochen alt)

Beitrag von hatz09 05.04.10 - 21:51 Uhr

Hallo.:-)

also meine Maus hatte dieses Problem auch....und jetzt,sie ist 7 wochen, hat sich das von allein gegeben.
Du musst einfach noch ein wenig Geduld haben.
Ich hab bis vor einer Woche ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche mit ins Bettchen gelegt.Die Mäuse suchen einfach noch die Wärme.

LG

Beitrag von cherry-pie 05.04.10 - 23:21 Uhr

Ist es denn schlimm, dass sie bei Euch schläft? Wenn nicht, dann kann ich Dich beruhigen: Sie wird irgendwann von selbst in ihr Bett wollen. Falls es doch ein Problem darstellt, dass sie nicht in ihrem eigenen Bettchen schläft, kann ich Dir leider nicht helfen. Ich lasse meine Kinder entscheiden, wo sie schlafen wollen. Der Große hat bis zu seinem 2. Geburtstag bei uns im Schlafzimmer geschlafen und ist eines Abends einfach in sein Bett gegangen. Seit dem schläft er dort. Der Kleine (5 Monate) schläft neben unserem Bett im Stubenwagen, möchte aber auch hin und wieder zu uns in´s Bett und das darf er natürlich auch, damit das Vertrauen zu uns nicht geschwächt wird.