Habe Verdacht auf Neurodermitits....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiwi-kirsche 05.04.10 - 19:52 Uhr

hallöchen....

alles fing damit an, dass ich mit meinem Niklas (9 Monate) beim Schwimmen im Hallenbad war.
Daraufhin hat er am ganzen körper kleine erhabene rote Pickelchen bekommen. Wir sind dann am Wochenende in die Notfallpraxis gefahren um Varizellen auszuschließen. Dort hat uns der Arzt gesagt dass es sich mit sicherheit NICHT um Windpocken handelt. Eine Diagnose konnte er uns aber auch nicht geben und meinte das wäre nichts schlimmes, das ginge von alleine wieder weg....

Nun ging es auch relativ gut weg, aber gerade an den Oberschenkeln und an den Armen hat er nun fleckenweise total trockene, schuppige rote Hautstellen.
ABER: Ihn stört es überhaupt nicht, also es juckt auch nicht. Das schließt Neurodermitis ja eigentlich aus.
Deshalb habe ich es auch bisher noch nicht weiter ärztlich begutachten lassen, weil es ihn eben überhaupt nicht beeinträchtigt...
Sind demnächst eh zur U6 da, dort wollte ich das dann ansprechen...

Jetzt wollte ich aber mal die meinungen von Mamas hören, deren Kindern evtl auch unter Hautproblemen leiden....evtl erfahre ich da ja was interessantes.
Achja: Pickelchen auf den Wangen hat er auch schon länger, aber eben nicht schlimm....

Danke schonmal...

lg
Kiwi & Niklas Raphael *15.6.09

Beitrag von trishelle1981 05.04.10 - 20:03 Uhr

Hallo Kiwi!

Mein Sohn hat solche trockenen Stellen auch, der Kia meinte, das wäre ein atopisches Ekzem.
Bei Tayo ist es allerdings nicht rot, weil er ein bisschen dunklere Haut hat und man es da nicht so sieht. Der Arzt meint, das hätten viele Kinder.

Er hat uns Linola Fett verschrieben und ich creme ihn täglich damit ein. Allerdings habe ich nicht viel Hoffnung, dass es weg geht, da ich sowas als Baby auch hatte und auch jetzt teilweise noch hab und mein Männe als Dunkelhäutiger auch mit extrem trockener Haut zu kämpfen hat.

Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig helfen.

LG und einen schönen Restfeiertag!

Trish

Beitrag von silca 05.04.10 - 20:04 Uhr

Hallo und einen schönen Abend,

vielleicht zur Beruhigung: Das Baby einer Freundin war mit 4 Monaten zum ersten Mal beim Babyschwimmen und es sah anschließend furchtbar aus! Rote trockene Stellen, zum teil schuppig und am ganzen Körper. Sah auch aus wie Neurodermitis.
Der Kinderarzt hat eine Creme verschrieben, mit der meine Freundin die Sache in den Griff bekommen hat.
Und: seitdem ist alles wieder in Ordnung. Nicht mehr die kleinste Rötung und das Mädchen ist inzwischen 9 Monate alt.
Inzwischen glaubt auch keiner mehr so richtig an Neurodermitis, eher an eine Reaktion auf das Badewasser.
Vielleicht hat dein Junge einfach empfindlich auf das Wasser reagiert, manchmal ist auch echt sehr viel Chlor darin.
Alles Gute!

Beitrag von kiwi-kirsche 05.04.10 - 20:07 Uhr

daran dachte ich auch als es mit diesen Pünktchen angefangen hat, aber mittlerweile sieht es schon echt heftig aus...und das mit dem Schwimmen ist ja jetzt auch shcon nen Monat her....Naja, mal schauen was der arzt spricht...

Danke für die Antwort!

Beitrag von canadia.und.baby. 05.04.10 - 20:15 Uhr

Kam das jetzt nur nach dem Schwimmen?
Dann könnte es sein das er vielleicht aufs Chlorwasser reagiert und diese Hautpatien länger brauchen um sich zu regenerieren

Beitrag von kiwi-kirsche 05.04.10 - 20:17 Uhr

Ja, vorher hatten wir das nie...aber das ist jetzt schon über einen Monat her...

Beitrag von zelania 05.04.10 - 20:28 Uhr

Huhu Kiwi,


also mein Neffe hat seit dem er 2 Monate alt war und ich seit ich 23 war auch Neurodermitis und ich kann dir nur dazu sagen es juckt ungemein und Babys schlafen dann nicht mehr wirklich ruhig und weinen auch Nachts oft.Meine Schwägerin hatte keine ruhige Nacht mehr ich musste morgens hin damit sie schlafen kann weningstens ein bischen.
Also ich denke mal wenn es echt Neurodermitis ist das er ziemlich unruhig wäre und dauernt versuchen würde sich zu kratzen.Und die stellen müssten dann auch viele kleine Pickelchen haben und knallrot sein.
Ich hoffe echt nur das beste und vielleicht ist es ja auch eine Chlorunverträglichkeit.


Alles gute #klee


LG Zelania+Jill Lucy 7,5 Monate#verliebt

Beitrag von melany19 05.04.10 - 20:49 Uhr

Hallo,

unsere kleine Maus hat sowas auch, allerdings nicht vom Schwimmen. Bei ihr fing das zum Winter hin an mit leichten roten und rauhen Stellen an der Brust, später auch an den Beinen und am Rücken und seit ca. 3 Wochen hat sie solche Stellen auch im Gesicht. Auch sie juckt es anscheinend nicht.
Ich war vor zwei Monaten schon einmal bei unserer KiÄ und die sagte, dass es entweder einfach nur ein bisschen trockene Haut aufgrund der trockenen Heizungsluft ist oder eine leichte Hautreaktion. Ich habe daraufhin darauf geachtet, wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer war und was sie gegessen hat um eine allergische Reaktion auszuschließen.
Als sie auch mit der von ihr empfohlenen Neuroderm nicht weggegangen ist, war ich zur Vorsicht nochmal beim Hautarzt (ich musste eh hin), der hat sich das auch noch einmal angeschaut und uns eine Glycerincreme (80%) verschrieben. Auch die hat, wie die Neuroderm, nicht wirklich geholfen.
Nachdem das ganze nun aber auch an den Schläfen und auf der Stirn angefangen hat, war ich nochmal bei unserer KiÄ und diesmal konnte sie eine Neurodermitis nicht ausschließen. Sie sagte mir aber auch, dass es auch öfter vorkommt, dass einige Babys erst einmal Hautprobleme bekommen, wenn der Nestschutz nachlässt. Die Haut müsse sich dann auch erstmal selber finden. Es könne auch sein, dass das z.B. nach einem Jahr von alleine weggeht.
Ich creme nun zweimal täglich mit Neuroderm und mit Linola im Gesicht und komischerweise ist es nun seit einer Woche besser.
Einen richtigen Neurodermitisbefund bekommt man aber anscheinend auch nur, wenn es wirklich juckt und an den typischen Stellen (Streckseiten, Gesicht, Ellenbogen, Kniekehlen etc.) auftritt und dann hilft nur noch Cortison. Mit dem Cremes kann man einen Schub aber wohl herauszögern.
Ich hoffe ich konnte die helfen.

Viele Grüße
Melanie und Josephine (10 Monate)

Beitrag von tweetyengel 05.04.10 - 21:29 Uhr

Versuch doch mal Multilind Micro Silber Creme oder Zinksalbe aus der Apo. Fette und Öle bringen meist keine Besserung.
Livia hatte den ganzen Bauch und Rücken rot und rau. Wir haben dann sämtliche Badezusätze wegegelassen, die Bodys nochmal im extra Waschgang ohne Waschmittel gewaschen und drei mal täglich mit der Multilind Salbe gecremt.
Das machen wir seit 1 1/2 Wochen und es ist schon sooo viel besser geworden.

LG
Ela

Beitrag von canadia.und.baby. 05.04.10 - 20:50 Uhr

Achso , wollte noch sagen wenn ich meinen Neuro Schub habe kratze ich mich blutig und kann kaum schlafen!

Beitrag von doublepiscis 05.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo

Unsere Kleine hatte was Ähnliches mit etwa 3 Monaten. Das Ganze fing and er Brust an, dann Arme und Beine. Waren bei KiA, dann beim Dermatologen. Der Befund war leider auch ND, obwohl keiner von uns so was in der Familie hat. Er meinte jedoch auch, dass 80% der Babies das verwachsen würden. Wir hofften natürlich, dass es bei diesem einen Mal bleiben würde, aber kaum zwei Monate später sind wir wieder so weit - nicht ganz so schlimm, diesmal sind vor allem die Beine betroffen.
Luftbefeuchter, Excipial Creme, Strumfphosen von DermaSilk, cremen, cremen und nochmals cremen.
Komischerweise hatte ich auch das Gefühl der Ausschlag würde sie nur mässig stören, sie schlief recht gut, kratzt sich zwar an den Knien, quängelt aber nicht.

doublepiscis

Beitrag von -marina- 05.04.10 - 21:43 Uhr

Hallo!

Etienne hat auch vor ein paar Wochen solche Stellen bekommen. Am Anfang war es bloß rot, dann wurde es trocken, rauh und schuppig.
Hab mir anfangs nicht viel dabei gedacht und gecremt. Aber nach der Wange kamen solche Stellen auch an beiden Ohren, Kinn, Arm und Rücken.
Bin dann vor 2 Wochen zum Hautarzt und da hieß es Pilzinfektion (bakterieller Infekt). Haben eine Salbe mit Antibiotika verschrieben bekommen, aber auch nach der 2. Tube ist es nur unwesendlich besser und an anderen Körperstellen ist wieder was hinzugekommen #zitter

Werde morgen einen anderen Hautarzt aufsuchen, vielleicht mal einen Allergietest machen lassen. Mein Verdacht ist ja auch Neurodermitis, aber dafür kratzt er sich eigentlich zu wenig #kratz

Hoffe, dass es deinem kleinen Sohn bald wieder besser geht :-)


LG

Marina&Etienne (21 Wochen) #herzlich

Beitrag von kathi-2009 06.04.10 - 01:24 Uhr

Hey,

Adrian hatte das auch vor ein paar Wochen aber nur eine Stelle an der Schulter!
Damit bin ich dan auch zu Hautarzt und die sagte mir das sowas oft Babys haben und das es von Äpfel und anderen Säurehaltigen Früchten kommen kann und hat mir zwei Crems verschrieben die die Apotheke erst anrühren musste!

Ging super damit weg und habe seitdem auch keine weiteren Stellen entdeckt!

Habt ihr den Neurodermitis in der Familie?

glg