Türkei Urlaub ja / nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tobsine 05.04.10 - 20:08 Uhr

Hallo zusammen,

möchte gerne mitte Mai noch einmal in den Urlaub :-) (Türkei), wäre dann in der 22. Woche. Vor einer Woche war ich bei meiner FÄ wegen Schmerzen :-( . Mein Mutterkuchen sitz ein wenig zu tief, ist aber nicht schlimm.Meine FÄ meinte wir sollen in den Urlaub gehen #huepf . Jetzt ist aber mein Mann gar nicht begeistert #schmoll davon, er hat angst, dass nachher im Urlaub etwas ist. Was denkt Ihr? Ich meine, wenn die FÄ sagt wir können gehen, dann ist es doch Ok oder? Würdet Ihr daheim bleiben?

LG Tobsine

Beitrag von sternchen397 05.04.10 - 20:11 Uhr

Huhu,
ich weiss, dass das heutzutage kein Ding mehr ist, in der ss zu verreisen. Nur ganz ehrlich: ich würde das nie machen, hätte viel zu viel schiss! Stell dir mal vor, es ist irgendwas, dann sitzt du im Ausland und hast eventl Probleme mit der Verständigung/Versorgung im KH. Noch dazu die Klimaumstellung, Flug etc. Ich würde aus Sicherheitsgründen und meinem BAby zuliebe daheimbleiben.

Lg

Beitrag von hasi.1981 05.04.10 - 20:12 Uhr

Ich würde in der 22. SSW noch in Urlaub gehen - bin aber auch nicht der ängstliche Typ. In der Türkei gäbe es ja auch im Notfall deutschsprachige Ärzte...

Beitrag von schmerle123 05.04.10 - 20:12 Uhr

kläre vorher deinen auslandsschutz und dann ab in die sonne!!#sonne

Beitrag von ca2005 05.04.10 - 20:13 Uhr

Hallo,
Es kann immer irgendetwas sein.- egal ob man eine normale oder eine Risko Schwangerschaft hat.
In der Türkei ist die med. Versorgung zumeist nicht so gut wie hier. Du /ihr müßt wissen ob euch der urlaub es wert ist und ob du ihn dann auch genießen kannst.
Meine Meinung ist dass man auch ohne Probleme einige Zeit (SS und Babyjahr(e)) auf Auslandsurlaub verzichten kann. Mir ist das Riskio, wenn etwas sein sollte, zu groß.
Ich würde mir (und mach es auch) einen schönen Urlaub in D/Ö machen und die Zeit mit dem Partner so genießen.

Lg

Beitrag von jekyll 05.04.10 - 20:35 Uhr

das mit der medizinischen versorgung stimmt gar nicht! im gegenteil....

Beitrag von ca2005 05.04.10 - 20:47 Uhr

Hallo,
Also das mag ich einmal bezweifeln. Vielleicht gibt es gewisse Regionen, in welchen die med. Versorgung sehr gut ist, aber sicherlich nicht so flächendeckend wie bei uns....oder du hast ein saumieses Krankenhaus bei dir....
LG

Beitrag von jekyll 05.04.10 - 20:56 Uhr

unsere medizinische versorgung ist schon lange nicht mehr das was sie mal war. in der türkei bist als tourist privatpatient und da wird sich 10mal mehr bemüht mit besseren medikamenten usw. und das noch verhältnismäßig günstig. in den touristengegenden gibt es super privatkliniken....wir waren damals am a....der welt und selbst der dorfarzt war super! also wie gesagt kann nur von meiner erfahrung sprechen und das haben andere ja auch schon bestätigt. war selbst sehr sehr überrascht, habe aber auch gleichzeitig gemerkt, wie sehr es mit unserem gesundheitssystem bergab geht und wie viele beschissene ärzte wir eigentlich haben...

Beitrag von mousi1982 05.04.10 - 20:14 Uhr

Hi Tobsine!

Unser Plan war in der 23. SSW in die USA zu fliegen.
Leider kam bei mir ein Beschäftigungsverbot dazwischen, so dass wir jetzt nicht mehr fliegen werden :-(

Da deine Plazenta tief sitzt, würde ich es mir überlegen. Das war der Grund wieso ich 2 Mal im KH gelandet bin. Wenn Du jetzt absolut Beschwerdenfrei wärst, würde ich sagen GO FOR IT...aber so!?

LG
Corinna

Beitrag von atilla09 05.04.10 - 20:26 Uhr

hallo tobsine
ich kann deine sorge gut nachvollziehen. Ich bin gebürtige türkin und war letztes Jahr dort und bin direkt am ersten Tag krank geworden. Ich hatte eine magen darm krankheit und lag 2 wochen im Bett. Klar gibt es in den touristengebieten in jeder ecke deutschsprachige ärzte und es stimmt auch nicht das die nicht so gut sind wie hier, aber trotz dessen würde ich es dir abraten. wenn du krank wirst, hast du gar kein spass mehr.

Beitrag von schneckchenonline 05.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo,
wir waren in der Türkei als ich in der 7. SSW war. Ich bekam dort prompt Blutungen und wir mussten einen Artzt aufsuchen.

Das lief so:

Im Hotel war nur ne Krankenschwester. Mit Händen u Füßen erklärte ich ihr mein Problem, sie war sehr nett! Englisch konnte sie nicht, aber war ok.
Sie organisierte einen Krankentransport, bestehend aus einem ganz normalem Mann in einem ganz normalem PKW-egal. Auch der war sehr lieb und sogar besorgt.
Die Klinik (ein kleiner weißer Würfel aus 2 Etagen, glich mehr ner kleinen Finka) wurde von einem Artzt geführt der deutsch konnte. Ich glaub, der war auch der einzige Mediziner dort.Ansonsten viele nette "Schwestern" oder sowas die auf der Palmenterasse ihren Apfeltee tranken und mich umsorgten.
Er meinte er sei halt kein Gyn und könne mir nicht so recht helfen. Also packte er meinen Mann, mich und unserern 5 jährigen Sohn in seinen privaten Audi, ließ seine Patienten da sitzen und fuhr uns ein paar Orte weiter zu einem Frauenartzt der ausschließlich türkisch sprach. Er kam mit zum übersetzten, das muss man sich mal vorstellen. Hätten wir Deutschen nieeeeeeeeeee gemacht sowas.

Zu unserem Erstaunen schallte er in der 7. SSW über den Bauch!!! Und man konnte alles sehen, habe dort auch zum 1. Mal das Herzchen gesehen und gehört#verliebt. Die Geräte waren nagelneu und anscheinend besser als hier was ich nie gedacht hätte, denn hier schallt man ja erst viel später über den Bauch.
Mit Würmli war alles fein. Die Ärtzte geben dort ihr bestes und ich hab mich gut aufgehoben gefühlt. Man merkt eben, das ein Kind dort sehr viel wert ist.
Bezahlt hab ich dann aber 190€. Meine KK ersetzte mir dann die Hälfte weil die nach den Deutschen Preisen gehen.
Ach und der Mann der uns vom Hotel abholte hat für uns noch die Medikamente aus ner Apotheke besorgt und uns zurück ins Hotel gefahren!!!

Sorry fürs viele#bla , aber das sind halt meine Erfahrungen dort. Kurz- ich find Du kannst fliegen!!!

LG, Tanja (35.SW)

Beitrag von jekyll 05.04.10 - 20:34 Uhr

hi du,
ich war in der 16. ssw in der türkei und es war klasse. gerade die ärzte dort sind super. unser sohn wurde krank (mittelohrentzündung) und es kam so ein dorfarzt von dem ort.....hatte erst ein komisches gefühl. der war aber so klasse. hat mir in perfektem englisch alles erklärt, ihn super behandelt und ihm ging es ganz schnell wieder gut. fühlte mich bei dem fast besser aufgehoben als bei manchen deutschen ärzten im nachhinein. hab jetzt auch schon öfter gehört, dass die türkischen ärzte wirklich sehr gut sind. ich hab nur vorher eine familien auslandskrankenversicherung abgeschlossen. die hatte sich dann gleich rentiert....

lg

Beitrag von aleuscha 05.04.10 - 20:39 Uhr

Ich hätte eine Reise in die Türkei gewonnen , leider ist lautete das Traumurlaubgsziel meines Mannes nicht Türkei. Also bin ich/wir nicht geflogen. (Wäre jetzt Anfang April gewesen). Gott sei Dank , den mein Muttermund ist jetzt schon offen, GMH ist schon ein wenig gekürzt, also auf gut deutsch liegen und schonen dazu schwebt noch eine SS-Diabetes über mir, die noch ausgetestet werden muß. Ich glaube das wäre kein schöner Urlaub geworden. In meinem Fall, wenn aber der Frauenarzt das Ok dazu gibt? Schwierig, ich glaube ich würde nicht gehen, alleine schon wegen dem Verständigungsproblem wenn was wäre, muß aber jeder selber wissen.

Beitrag von jacqueline81 05.04.10 - 20:40 Uhr

Hi,

schwierig. Grundsätzlich bin ich der Meinung, wie mein FA auch, solange keine Probleme vorliegen kann man getrost noch in den Urlaub fliegen. Man sollte am Urlaubsort halt nur auf Hygiene etc. achten. Da du aber schon Probleme hast, kann jetzt nicht beurteilen was das in schlimmsten Fall für Komplikationen für dich bedeute könnte, würde ich vermutlich zuhause bleiben.

Hole dir am besten eine zweite Meinung!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis, Morgen 12. SSW


P. S.: Wir fliegen kommenden Montag für 2 Wochen nach Portugal. Vorausgesetzt mein FA findet am Freitag nichts!#schwitz

Beitrag von lilanight 05.04.10 - 20:58 Uhr

wir werden relativ mutig in der 36. SSW noch nach Süd-Italien fahren für 10 Tage... aber ich denke auch in Italien oder wie bei Dir in der Türkei kommen Tag für Tag Kinder auf die Welt ....
das muss wohl jeder für sich wissen und entscheiden, ob er sich dabei gut oder eher nervös fühlt!