Gestern Schock!! Tochter kriegt keine luft und verdreht augen..Silop.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tanjamami2006 05.04.10 - 20:15 Uhr

Hallo,

hatte gestern was schlimmes mit meiner kleinen maus erlebt, also es war nicht wirklich ernst trotzdem war ich erst mal total geschockt.

meine kleine maus 14 mon. wurde von ihrer schwester leider so doll geärgert, hatte es nicht genau gesehen dass sie sich so aufgeregt hat das sie keine luft mehr bekommen hat.

ich war total erschrocken als sie plötzlich in meinem arm blau anlief und die augen fürchterlich verdrehte.

ich pustete ihr ins gesicht und nahm sie hoch hielt sie an mich
fast panisch rüttelte ich an ihr, erst als ich sie nach ca 30 sek. die mir wie eine halbe ewigkeit vorkamen auf den balkon getragen hab.

sofort war sie wieder bei sich, zum glück und ich heulte erst mal weil ich so eine angst um sie hatte.

dann war alles wieder beim alten..
puh ein echter schock.

gruss tanja

Beitrag von deoris 05.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo
ich würde sowas dem KiA berichten.
Lg Ewa

Beitrag von tengelfrau 05.04.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

zum Glück lebt sie noch. Ich finde es entsetzlich, dass du die große die kleine so sehr ärgern lässt. ´Kann man da nicht dazwischen gehen?!
Also ich finde du solltest sie mal zum Arzt bringen und fragen, was das gewesen sein könnt und ob das gefährlich ist.

Beitrag von kawu84 05.04.10 - 20:50 Uhr

Man kann doch nicht jede Sekunde nach seinem Kind schauen. So eine Antwort hättest du dir echt sparen können #augen#klatsch

Beitrag von tengelfrau 05.04.10 - 20:56 Uhr

Aber wenn ein Kind weint kann man wohl mal gucken oder?

Beitrag von kawu84 05.04.10 - 21:10 Uhr

Ja das hat sie doch dann auch getan. Es ist aber bei manchen Kinder so, das kenne ich von meinem kleinen Bruder, dass sie manchmal soooo sehr schreien, dass sie auch mal blau werden. Da kann sie aber dann in dem Moment nicht viel machen, außer dem was sie versucht hat. Ins Gesicht pusten oder vielleicht auch an die Luft gehen. Das ganze kann auch passieren wenn die Kinder sich stoßen oder sich über irgendwas aufregen was nicht so klappt.

Beitrag von aeternum 05.04.10 - 21:22 Uhr

Aloha,

ich hatte meinen Sohn im Arm, bzw kniete noch vor ihm, als er sich im Affekt einmal in diese "Atemlosigkeit" geschrien hat. Das geht innerhalb von Sekunden, und man kann da GAR nichts tun, das Kind atmet einfach nicht schnell genug ein. Wenn eine Ablenkung versagt, dann passiert das einfach..

Viele Grüße,

Ae

Beitrag von tanjamami2006 06.04.10 - 12:27 Uhr

genau so ist es!! ich war ja sofort bei ihr, ich glaube die eine dame hieer scheint nicht bei trost!

Beitrag von tanjamami2006 06.04.10 - 12:25 Uhr

wer zwei kleine kinder im abstannd von zwei jahren hat, der kann so manche streitsitu. nicht verhindern, wozu auch, es sind ja geschwister!!! auérdem lasse ich sie nicht ärgern es passiert halt. zudem wäre das auch in einer anderen situ. passiert.!!!!

Beitrag von amaramay 05.04.10 - 20:27 Uhr

Hallo, ich weiß, das mein Bruder das als Kleinkind dauernd hatte, sobald er richtig sauer war hat er sich weggeschrien, die ersten Male war meine Mama auch panisch. Irgendwann war es Routine und sie hat in mit dem Kopf unter kaltes Wasser gehalten, da war er dann immer sofort wieder bei Bewusstsein.

LG D.

Beitrag von chrilli 05.04.10 - 20:31 Uhr

Hi !

Laß Dich mal #liebdrueck. Ich hätte auch erstmal losgeheult vor lauter Schreck. Finde das hört sich auch ganz schön krass an. Sowas gibt es bei manchen Kindern aber ich würde es trotzdem auch mal dem KIA beim nächsten Besuch erzählen...

LG#herzlich

Beitrag von aeternum 05.04.10 - 20:40 Uhr

Aloha tanja,

das hab ich mit Aeneas auch mal erlebt.. furchtbar war das.

Er hat vor Wut geschrien weil ich ihm verboten hab, die Tür gegen die Wand zu donnern.. ich wollte ihn ablenken, er schrie weiter.. und er schreit auch erstmal lang und hält dann die Luft an vor dem nächsten Schrei, das kenne ich, auch wenn er sich weh getan hat. Dieses Mal war es dann zu lang, und er hat auch die Augen verdreht, war aber ganz angespannt in meinem Arm.. ich hab ihn auch angepustet, die Balkontür aufgerissen, ihn laut gerufen, dann war er wieder da, das waren vielleicht 5 Sekunden. Aber es hat gereicht.. schrecklich.

Ich hab dem Kinderarzt davon erzählt, er meinte, das dürfe mal passieren, im Affekt. Aber man ist völlig schockiert und von der Rolle, ich war fertig danach. Aeneas ging es gut, er sah etwas überrascht aus, als er "wieder da" war, aber es war alles sonst völlig normal.

Fühl Dich #liebdrueck!

Viele Grüße,

Ae mit ihrem schlafenden Goldfasan

Beitrag von loeckchen_2004 05.04.10 - 21:05 Uhr

Das hatte unsere Große auch, bei ihr waren es Schreckkrämpfe.
Als sie das zum 2. Mal hatte sind wir zur Sicherheit in die Kinderklinik überwiesen worden um Epilepsie auszuschließen dort wurde sie "auf den Kopf gestellt" und es wurde zum Glück nichts festgestellt #huepf

Das haben viele Kinder und es "verwächst" sich meist bis zum Schulalter. Trotzdem würde ich mit ihr zum Arzt gehen, wenn es noch einmal vorkommt

Bitte das Kind nicht schütteln sondern nur halten und ins Gesicht pusten auch wenn sich die Ärzte nicht einig sind ob das etwas bringt, man hat als Mutter wenigstens das Gefühl was zu tun....

Ich hoffe für euch das es nicht mehr vorkommt #klee

Beitrag von alischa06 05.04.10 - 21:09 Uhr

Hallo Tanja,

kann mir vorstellen, dass Du fix und fertig warst.

Die Tochter meiner Freundin macht das auch öfter. Nennt sich Affektkrampf. Kannst ja auch mal danach googeln.

Euch alles Gute und lG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von tanjamami2006 06.04.10 - 12:32 Uhr

danke für eure antworten, ich wusste ja das es harmlos ist, aber wenn man das so erlebt dann ist es doch ein schreckmoment!! Und wer glaubt man könne jede Situation im bezug auf geschwister verhindern der hat es nocht nicht erlebt!!!

ich denke oder hoffe es war einmalig!!

Tanja