Habe mich jetzt an eine professionelle Stillberatung gewandt...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabrinimaus 05.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo Zisammen,

hab mich nun doch an die LLeche Liga gewandt und hoffe, dass die mir helfen können, dass ich meine Tochter doch noch voll und an den Brustwarzen stillen kann! Morgen hab ich einen Telefontermin!
Ich hoffe wirklich inständig, dass es was bringt! Für mich kommt das nichtstillen im Fall von meiner Tochter einem Versagen auf ganzer Linie gleich.
Sie ist im Bauch schon nicht mehr gewachsen, weil die Versorgung so schlecht war durch mich und jetzt klappts auch noch mit dem Stillen nicht!

Ich werde berichten, obs was gebracht hat....

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (morgen 10 Wochen)

Beitrag von cora27 05.04.10 - 20:43 Uhr

Ich wünsche Dir viel Glück, dass es doch noch klappt mit dem Stillen!

Aber wenn es doch nicht klappen sollte: Mach Dir bitte keine Vorwürfe. Du hast es doch zumindest versucht, und was nicht geht, geht halt nicht. Deine Kleine hat viel mehr von Dir, wenn Du sie entspannt mit der Flasche fütterst, als wenn Du irgendwas versuchst, was halt leider nicht so sein soll. Und sie hat doch immerhin ein paar Wochen lang Muttermilch bekommen, dass ist doch auch was wert :-) Auch Kinder, die mit der Flasche großgezogen werden, werden mal (bzw. sind) glückliche und gesunde Kinder. DAs ist wirklich nicht schlimm.
Es ist nicht Deine Schuld, genausowenig wie Du was dafür kannst, dass die NAbelschnur nicht richtig gearbeitet hat. (Zumindest ich konnte der NAbelschnur keine BEfehle geben. Keine Ahnung, ob andere Schwangere dass können....)

Also, alles Gute und liebe Grüße,
Cora

Beitrag von cherry19.. 05.04.10 - 20:47 Uhr

was klappt denn da nicht bei euch?

Beitrag von sabrinimaus 05.04.10 - 20:54 Uhr

Also, sie geht nur an die brustwarze mit Stillhütchen, will ich ihr die Brustwarze so geben, dann schreit sie nur!
Mit Stillhütchen trinkt sie wie gesagt, aber nicht genug...sie schläft immer wieder ein! Habs mal eine Woche nur mit Stillen probiert, da hat sie gleich abgenommen!
Milch habe ich genug! Hab am Anfang gepumt, da kamen pro pumpen locker 200ml raus....ihr Bedarf liegt bei 3500gr. Körpergewicht derzeitig bei ca. 700ml am Tag, das hab ich locker an Milch!

Bei meinem Sohn hat alles so reibungslos geklappt! Hätte nie gedacht, dass mich solche Probleme treffen könnten....

LG Sabrina

Beitrag von canadia.und.baby. 05.04.10 - 21:03 Uhr

Mensch mach dich doch nicht so verrückt!!

Du versagst nicht nur weil du ihr die Flasche gibst! NOch bist du schuld das sie nicht mehr richtig versorgt wurde!

Beitrag von doreensch 05.04.10 - 22:59 Uhr

Also du solltest das mal lieber so sehen das du deinen teil dazu beigetragen hast das dein kleiner Sonnenschein existiert und du ihr eine liebende Mutti geschenkt hast die sogar Mühen in Kauf nehmen möchte um dem Sonnenscheinchen das nest ganz weioch zu machen udn es so behutsam wie möglich ankommen zu lassen.

Du bist eine wunderbare Mutter die überhaupt nicht versagt hat sondern sich ganz einfach nicht so leicht geschlagen gibt und daher Beratung holt.

Und wenn Sachen nicht gehen die man sich in den Kopf gesetzt hat so kann man doch eh auch noch ganz anders so viel Liebe geben und die ist irre wichtig zum überleben und das tust du doch:

Liebe geben