Baby hat Sodbrennen, was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopy.83 05.04.10 - 20:41 Uhr

Guten Abend,

unsere Maus ist jetzt 6 1/2 Monate und seit ca. 1 1/2 Wochen immer wieder mal Sodbrennen. Erst war es nicht so schlimm aber mitlerweile ist es sehr oft. Kann es sein das er die Milch nicht verträgt und davon vllt aufstoßen muß?

Oder weiß jemand ein hausmittel was ich ihm vllt mit in die Flasche tun kann oder etwas anderes?

LG Antje

Beitrag von tonip34 05.04.10 - 20:46 Uhr

Hi, woher weisst Du denn genau das es Sodbrennen ist ?

lg toni

Beitrag von cherymuffin80 05.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

woher weist du das es Sodbrennen ist??? So ein Baby kann einem das ja nicht sagen.
Man sagt ja Milch ist gut bei Sodbrennen, mir hat es in der SS sehr gut geholfen.

LG

Beitrag von engelchen-123. 05.04.10 - 20:47 Uhr

Woran merkt man denn, ob ein Baby Sodbrennen hat?#kratz

Beitrag von nessa78 05.04.10 - 20:51 Uhr

Häh? Sodbrennen?
Wie kommst Du denn darauf?
Interessiert mich wirklich und ist nicht ironisch gemeint?

LG
Vanessa

Beitrag von snoopy.83 05.04.10 - 20:52 Uhr

Er stößt auf wie wir großen wenn man sodbrennen hat und ihm schüttelts und macht komische mundbewegungen und verzieht das gesicht. Er hat schon wie eine art aufgestoßenes im mund was weder brei oder milch ist. Und er hat es meist wenn er liegt (am meisten nachts, er hustet deswegen und weint und patscht mit dem mund und schläft weiter bis zum nächsten mal) und viel nach dem essen/trinken. Kann mir nur Sodbrennen erklären.

Beitrag von -vivien- 05.04.10 - 20:56 Uhr

das hat unser spatz auch manchmal. das ist geronne milch.
ich glaube das hat nichts mit sodbrennen zu tun:-)

lg

Beitrag von trudeline26 05.04.10 - 22:19 Uhr

Das ist normal, macht jedes baby! Ist kein Sodbrennen!

Beitrag von lissi83 05.04.10 - 20:53 Uhr

Hi!

Ja, ich kenne ein Haumittel gegen Sodbrennen...: MILCH;-)

Nee im ernst...warum meinst du, dass dein Baby Sodbrennen hat? Sodbrennen ist Magensäure, die aufsteigt...! Meinst du wirklich, DAS hat dein Baby#kratz

Hast du vielleicht die Milch gewechselt? Was war denn vorher? Ich meine es kann ja immer mal wieder sein, dass Babys aufstoßen wegen irgendwas! Da kommt dann eben auch mal Milch mit hoch...oder spuckt sie richtig Milch aus?

Vielleicht hat sie auch ein bißchen was am Magen oder hast du andere Beikost eingeführt an die sich der Magen gewöhnen muss...?

Wenn du ansosnten meinst, dass sie wirklich RICHTIGES Sodbrennen hat, würde ich zum Arzt gehen wenn es bald nicht aufhört-länger anhaltendes Sodbrennen ist ja nicht so gut für die Speiseröhre und kann ja auch sehr störend sein!

lg

Beitrag von snoopy.83 05.04.10 - 21:00 Uhr

Ja denk ich das er das hat.

Milch haben wir anfang Februar gewechselt von Hipp auf nestle weil er hipp nicht vertragen hatte.
Beikost bekommt er auch nix anderes und bekommt er schon eine weile.
Wenn er so aufstoßt ist es kein brei oder milch die mitkommt.

Beitrag von zelania 05.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

alsooooooooo Sodbrennen bekommen babys wirklich!Meine tochter hatte das auch ganz schlimm habe ihr dann die AR Nahrung gegeben und damit wurde es besser.Mittlerweille bekommt sie wieder 1er und ihr aufstoßen ist ganz anders wie vorher und sie muss auch weniger kübeln davon.
Ich würde es vom Arzt mal abklären lassen und dann eventuell zur AR Nahrung wechseln.
Wünsche euch alles gute



LG Zelania+Jill Lucy 7,5 Monate



P.S.Bei mir kamen dann auch diese reaktionen wie das baby hat Sodbrennen können die doch garnicht usw.

Beitrag von snoopy.83 05.04.10 - 21:12 Uhr

Ich danke dir. Sodbrennen kommt ja eben vom essen/trinken.
Da werde ich es mal abklären lassen und die milch mal umstellen.
Man fühlt sich ja als Erwachsener schon nicht wohl wenn man Sodbrennen hat. In der ss hat bei mir nix mehr geholfen ab ca der 30.ssw weder milch noch andere hausmittel.

Beitrag von kockosflocke 05.04.10 - 21:31 Uhr

meine große hatte das damals auch, sie wollte nie liegen, nicht im kiwa und auch nicht im bett. sie war immer am schreien sobald sie waagerecht war und spuckte. im nachhinein weiß ich sie muss sodbrennen gehabt haben, da sie an einem reflux gelitten hat. wir haben auch die nahrung auf aptamil AR umgestellt ( die günstige variante ist die milch mit nestargel anzudicken, gibt es in der apotheke) und versuch deinen kleinen eventuell ein wenig höher zu lagern, sprich die matratze ein wenig am kopfende zu stützen. Und auf jedenfall beim arzt ansprechen.

Lg Anika

Beitrag von snoopy.83 05.04.10 - 22:02 Uhr

Bei uns gibt es ganz wenige milchsorten Collett, småfolk, hipp und nestle. bis auf nestle HA (apotheke) hab ich hier nirgends etwas anderes gesehen. Also werde ich diese HA Milch nehmen, oder? Und nestargel muß ich schauen ob es das auch hier gibt.

Vielen Dank für deine Tips.

Beitrag von doreensch 05.04.10 - 22:40 Uhr

Die HA Milch kannst du dir sparen die ist lediglich bitterere udn nutzt dem Magen und Co äußerst wenig wen sie nicht ab dem erstem schluck getrunken wird nutzt deren Allergiepräventation überhaupt nichts mehr

Drum lagere dein baby einfach schräg und frag morgen beim Arzt wie bei euch die Nahrung angedickt wird