Heute 1. blutiger Unfall - Lippenbändchen(an)riss

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:01 Uhr

Hi ihr,

ich muss mal was loswerden... #schmoll
Unsere kleiner Mann (knapp 18Monate) hatte heute Nachmittag seinen ersten blutigen Unfall. #schock
Er hat gerade das Laufen für sich entdeckt und kam mir entgegen und auf dem letzten Meter kippte er vorneüber und mir aufs Knie. Dabei ist er mit dem Kinn aufgegekommen und wahrscheinlich hat er sich dabei das obere Bändchen eingerissen. Das hat vielleicht geblutet... Wir beide waren richtig vollgeschmiert (vom Trösten). Es gab dann erst mal eine Mundspülung mit kalten Wasser. Da hatte es auch aufgehört zu bluten und man hat das Unglück gesehen. Haben dann gleich in der Kinderklinik angerufen und nachgefragt, ob wir vorbei kommen sollen. Aber die meinten, wenn es nur das Bändchen ist, dann wird da eh nix gemacht. Wenn uns aber irgendwas an ihm komisch vorkommt heute noch, oder er erbricht etc. dann sollen wir sofort hinfahren.

Dem war aber bisher nicht so. :-) Er hat sogar während des Anrufs schon wieder gelacht. Und jetzt schläft er friedlich in seinem Bettchen.

Mulmig ist mir immer noch.

Kennt sich jemand mit dem Einriss des Lippenbändchens aus? Ist da noch irgendwas zu beachten?

LG chokibaer

Beitrag von beatrix71 05.04.10 - 21:06 Uhr

hallo,

oje, der arme. aber das ist nicht so schlimm wie es scheint. sarah hat sich zwar noch nie das bändchen gerissen, aber immer in die lippen gebissen, das hat auch geblutet wie nur was. sie hatte meist ne dicke lippe für einen tag und dann wars das auch wieder. mach dir keine sorgen, morgen ist er wieder der alte.
meine maus hatte heute auch einen kleinen unfall. sie hatte die finger auf einer schranktür und ihre um 3 monate jüngere cousine hat die tür zugemacht und sarah`s finger waren eingeklemmt. sie hat sooo toll geweint, aber das wird schon wieder. solche sachen passieren halt jetzt und ich glaub das wird auch immer mehr statt weniger weil die kleinen auch so schnell sind und viel ausprobieren.
also, gute nacht und mach dir keine sorgen.
lg beatrix mit sarah die schon schläft.

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:17 Uhr

Nach dem Anruf in der Klinik waren wir auch etwas beruhigter. Aber schön ist das nicht. :-( Geweint hat er auch eine ganze Weile, aber das mit dem Wasser platschen, war schon wieder ganz gut.

Mit dem Laufen fängt ja die Unfallzeit bei uns erst richtig an, jetzt wird es gefährlicher als vorher... Oje oje.

Ich werde morgen mal schauen, wenn es nicht gut aussieht, fahren wir zum Arzt.

An deine Kleine auch alles Gute, eingeklemmte Finger sind auch eine ganz fiese Sache.

Beitrag von beatrix71 05.04.10 - 21:24 Uhr

ja, wir warten auch mal ab, wenns morgen sehr geschwollen ist, dann fahren wir röntgen, aber im normalfall halten die kleinen schon was aus. achja, was du auch geben kannst, notfallglobuli, und / oder arnica. sarah bekommt immer 3 notfallglobuli, und eine halbe stunde später arnica, 5 stück. meistens hört sie dann auch auf zu weinen, weil sie glaubt das sind zuckerl und freut sich das sie welche bekommt. und helfen tun sie auch :-).
alles gute
beatrix

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:29 Uhr

Ja das ist immer unglaublich, was die kleinen "Dick"schädel alles aushalten und wegstecken können.

Globuli sind bei uns auch der Renner. Leider waren wir zu dem Zeitpunkt bei meinen Eltern und da hatten wir keine parat.

Aber demnächst werde ich mir immer ein kleines bißchen was einstecken. Für den Notfall. #augen

Beitrag von alischa06 05.04.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

ziemlich genau im gleichen Alter ist Ilija das auch passiert. Er ist allerdings vom Fensterbrett gefallen (aber auf die Couch).

Schau einfach morgen nochmal, wie es aussieht. Ansonsten musst Du nichts machen.

Ach ja, Ilija wollte am nächsten Tag nicht so viel essen, vor allem nicht warm. Hat wahrscheinlich noch ein bißchen weh getan.

LG und alles Gute

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:20 Uhr

Ok. Danke schön. Wir werden es morgen früh mal beobachten. Wenn es nicht gut aussieht, dann fahren wir noch zum Arzt.

Abendbrot war jetzt auch nicht so sein Ding, aber Banane ging gut. :-)

Beitrag von chrilli 05.04.10 - 21:15 Uhr

Huhu!

Ja da bekommt man echt einen Schreck #liebdrueck
Wir hatten das auch schon ein paar Mal. Beim ersten Mal hat es auch ganz schön geblutet und ich wusste erst gar nicht wo das ganze Blut herkommt #schock.
Es wird da wirklich nichts unternommen und die Wunde verheilt recht schnell von alleine wieder. Wenn es ihm ansonsten gut geht kannst Du das als doofe Erfahrung verbuchen.

LG

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:23 Uhr

Ja, auf weitere solcher Erfahrungen kann ich gerne verzichten. Die ganzen Stürze bei den Gehversuchen liegen mir noch schwer im Magen, aber da floss wenigstens kein Blut.
Das sieht immer so schrecklich aus...

Beitrag von chrilli 05.04.10 - 21:27 Uhr

Ich weiß #liebdrueck aber es wird besser. Die Kleinen werden ja auch nach und nach immer sicherer und als Mama wird man da mit der Zeit auch lockerer - auch wenn ich ebenso auf sowas verzichten kann !

LG

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:33 Uhr

Gott sei dank auch. Aber man kann es halt nicht ändern. Wenn´s passiert, dann passiert´s.

Beitrag von keanu 05.04.10 - 21:16 Uhr

Hi
Das hatten wir auch vor ca 4 Wochen.;-)
Gib ihm in den nächsten 3-4 Tagen nur weiche Sachen zum Essen sonst kann es wieder aufgehen. Ich hab es auch nicht gewusst und durch den Keks am nächsten Tag ging alles wieder auf.#schock
LG Diana

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:25 Uhr

Hi,

ok. Danke. Ich hatte in der Klinik zwar gefragt, ob man beim Essen/ Trinken irgendwas beachten muss, aber die meinte nein. Aber gut zu wissen.

Dann wird morgen eine Breitag eingelegt. :-)

LG chokibaer

Beitrag von mfrisch 05.04.10 - 21:17 Uhr

ein freund von mir ist zahnarzt und er meinte, das wäre sogar gar nicht schlecht, wenn es auf diesem weg passiert, weil viele kinder das bändchen durchgeschnitten bekommen müssen! (ich meine mich zu erinnern, dass er gesagt hat, das das nötig ist wg. zu großer lücke zwischen den zähnen vorne, bin mir aber nicht mehr ganz sicher)

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:41 Uhr

So was in der Art habe ich auch schon gelesen, aber noch nie von jemandem gehört, wo es so war. Aber das hat ja nix zu heißen. Dankeschön für die beruhigenden Worte.

Beitrag von pinklady666 05.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo

Beachten musst du wegen des Lippenbändchens nichts.
Marie hat sich ihres komplett abgerissen als sie mit ihrem Bobby Car die Treppe runter fahren wollte. Das muss auch geblutet haben wie irre und geweint hatte sie auch viel. Aber als ich von der Arbeit nach Hause kam sah man nur noch ne dicke Lippe und Marie nuschelte ein bißchen. Eine Woche später waren wir dann wegen ner Erkältung beim Kinderarzt. Der hatte mal drübergeschaut und gemeint einzigstes Problem wäre dass sie sich da später nicht mehr piercen lassen könnte. Tja, DAS Thema haben wir ja mittlerweile auch durch.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von chokibaer 05.04.10 - 21:39 Uhr

Na dann, also alles kein großes Problem. Puh. Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen.
Also wenn es morgen nicht irgendwie auffällig aussieht, dann werde ich auch bis zum nächsten KiA-Termin warten. Dann soll der aber auf jeden Fall noch mal drauf schauen. Sicher ist sicher.

Beitrag von 28032009 06.04.10 - 10:22 Uhr

hallo, julien ist mir auch kurz vor seinem geb beim toben aufs knie gefallen. so viel blut hab ich selten gesehn xD der kia ha t auch nichts gemacht er meinte man solle eben auf alles saure verzichten das wird schon wieder :] lg