Einleitungsfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von traumwolke23 05.04.10 - 21:57 Uhr

huhu ich frag nochmal mi ner anderen Überschrift... Vllt schaut so jemand rein der das weiß hat ansonsten sry für doppelposting
Morgen et und frage
von traumwolke23 - heute - 21:36h
Huhu ihr lieben... Ich habe morgen et und bis jetzt scheint nichts zu passieren. Meine Ärztin meinte man könnte über Einleitung nachdenken da ich seit Wochen schon mit starken Schmerzen Kämpfe. Ich möchte gerne ambulant entbinden. Hat da jemand Erfahrung ob sich das kombinieren lässt? Außerdem würd ich gern wissen ob die Ärztin schon hier ein Zäpfchen zur Einleitung gibt oder ob ich dazu auf jeden Fall ins kh muss. Wie lange hat's bri euch gedauert bis die Einleitung angeschlagen hat und wann waren eure Würmchen dann da? Lg Grüße schonmal Sarah et-1

Beitrag von babe-nr.one 05.04.10 - 22:10 Uhr

hallo!
hmm, ob du ambulant entbinden kannst, kann ich dir leider nicht sagen.
aber, ich denke nicht, das deine fä dir die tabletten/zäpfchen in der praxix legen kann/wird.
ich musste nach jeder tablette 2 h liegen, damit die tablette wirken kann- und das am ctg...
ich denke, da ist die überwachung einfach besser, wenn du im kh bist...vor allem kann es knall auf fall losgehen#schock;-)
viel glück:-)

Beitrag von jodijuly 05.04.10 - 22:25 Uhr

nabend

also bei mir war es so ich bin am 4.8.05 ins kh mit leichten wehen et war am 29.7.05
wir haben am 4.8 tropf gelegt und am 5.8 gel gelegt
nix tat sich dan war we da wird nix gemacht im kh
von da an hatte ich nicht eine einzige wehe mehr

montags den 08.08.05 habe ich dann eine viertel taplette bekommen und auch da keine wehen nix auch auf dem ctg nicht nachmitag gehe ich dann auf wc

lag die ganze zeit dann im kh will pressen weil ich dachte ich muss mal da ich nicht eine wehe hatte

konnte nicht gross musst dann immer weider pressen und es wollte wer anderes auf´s wc mein glück die haben dann ne schwester geholt 10min war mein sonnen schein da freu

zitat mit einleitung kann es tage auf sich warten lassen aber dann geht es mit nem ruck

LG drea und kids

Beitrag von labellavita 05.04.10 - 22:58 Uhr

Hallo, bei mir wurde am 22.12 begonnen einzuleiten. Ich hab um 16.00 eine tablette vor den mumu gelegt bekommen und musste auch 2 std. am ctg bleiben. Dadurch bekam ich aber keine wehen und dann bekam ich am 23.12 um 10.00 gel gelegt, um 13.54 war die kleine dann da, also ca. nach 4 std. Ging alles so schnell.
Ich persönlich würde ins kh gehen wenn eingeleitet werden müsste.
Liebe grüße und alles gute.
Labellavita + Giuliana 23.12.2009

Beitrag von baby.2010 06.04.10 - 00:09 Uhr

hi,ich hatte 3 einleitungen nach ET,diesmal bin ich zum glück besser davongekommen;-)
ich hatte je 1 einleitung per tropf,scheidentablette und gel.
alle 3 haben direkt angeschlagen und führten ungefähr jedesmal nach 6 std.wehen zur geburt.habe alle 3 ambulant entbunden.auch 2 baby in wanne geboren! in der FA-praxis wurde jedoch nichts unternommen.

LG sandra & Youcef 16 Tage#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von tani-89 06.04.10 - 08:36 Uhr

Ich hab erst am 29.3.2010 Entbunden durch Einleitung mit Wehentropf, ich war 4 Tage über ET.
11.15 Uhr angeschlossen an den wehentropf, 11.20 Uhr Wehen fingen an und um 13.05 Uhr war meine Maus dan schon da.
Ich habe Ambulant Entbunden in einen Geburtshaus und es war meine erste Geburt ich war um 15.30 Uhr schon wieder zuhause.

Ich wünsch dir fals eine Einleitung gemacht wird viel Glück das es schnell geht!

Tanja mit Yasmin bald 8 Tage alt#baby