Wie findet ihr den S3 Spirit von Teutonia?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von happy-87 06.04.10 - 06:42 Uhr

Huhu,

Frage steht ja schon oben? Jemand Erfahrungsberichte? Probleme wegen dem Vorderrad?

Danke für Antworten.

LG

Beitrag von angiemaus80 06.04.10 - 07:29 Uhr

ich selbst habe einen hartan, schreibe dir aber gern meine meinung:

mit teutonia an sich kann man sicher nicht falsch machen, wir hatten uns auch erst einen wunderschönen wagen von teutonia ausgesucht und dann aber später aus platzgründen dagegen entschieden.
allerdings wäre ein dreirädriger wagen für uns nie in frage gekommen. ich hab mal versucht einen leicht zu kippen und nach meinem empfinden kippen die ziemlich schräg nach vorne weg. vor allem bei bordsteinen und ähnlichem hab ich mir sorgen gemacht.
wenn du mal hier im forum stöberst wirst du viele finden denen es ähnlich geht.
wenn teutonia würde ich mich wahrscheinlich mittlerweile für einen mistral s entscheiden.

leibe grüße
angiemaus

Beitrag von liv79 06.04.10 - 10:37 Uhr

Meine Schwester hat den und würde ihn nicht nochmal kaufen.

Er ist echt schwer und echt sperrig im Kofferraum.
Außerdem wirklich kippelig bei Bordsteinen etc.
Im Winter im Schnee war er die totale Katastrophe.

Naja, kommt halt darauf an, was du dir davon erwartest - wenn du gerne Joggen gehst, ist er vielleicht der richtige.

Wir haben uns für den Teutonia Fun System entschieden - freu mich schon #huepf

Beitrag von tengelfrau 06.04.10 - 07:36 Uhr

Hab den gerade mal gegeoogelt. Der sieht ja so ähnlich aus wie der TFK Joggster. ich würde eher den TFK nehmen, von dem hört man nur gutes.

Beitrag von katalin 06.04.10 - 07:51 Uhr

Ich liebe meinen Spirit und habe ihn schon seit 2006 - mittlerweile mit Nr.3 - im Einsatz und er ist immer noch top!!! Ich würde ihn immer wieder kaufen! Das Handling mit einem Dreiräder ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dann ist es überhaupt kein Problem mehr! Und das schwenkbare Rad vorne macht ein "Luxus-Fahrfeeling", man kann den Wagen locker mit einer Hand schieben und durch die engsten Supermarktgänge manövrieren!

Gute Wahl, wie ich finde!!

LG, Katalin mit Nr. 3 im Spirit

Beitrag von nicki1971 06.04.10 - 09:12 Uhr

Also mir hat man gesagt, dass er sehr schnell kippen kann. Mit Hund wäre er auf jedenfall eher ungeeignet. Hatte auch mal den Dreirädrigen von Teutonia, aber den Vorgänger, das war ein festes Rad. Da muss ich schon sagen, das er Neigung zum kippen hatte.

Beitrag von casssiopaia 06.04.10 - 10:13 Uhr

Meine Freundin hat den Spirit S3 und ist mehr als zufrieden damit. Er ist - entgegen den anderen Meinungen - absolut kippsicher. Sie ist mit Hund unterwegs und geht fast ausschließlich in unwegsamen Gelände spazieren.

Grundsätzlich kannst Du mit Teutonia sowieso nichts falsch machen. Wir sind mit unserem Mistral absolut glücklich und zufrieden und würden uns immer wieder für diesen Kiwa entscheiden.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von taurusbluec 06.04.10 - 11:32 Uhr

hallo!

ein optisches sahnestückchen und ein toller kiwa! leider nur auf den ersten blick bzw. für die erste zeit mit wanne....

es gibt zwar hier viele verfechterinnen von 3-rädrigen kiwas, aber es gibt nix dran zu rütteln, daß nun mal einer mit 4 rädern stabiler ist. man gewöhnt sich zwar an das handling mit 3 rädern (ausgleichen am schieber wenn man bordsteinkanten vorne mit einem rad hoch muß etc.), aber mit 4 rädern geht es nun mal einfacher. den unterschied in der stabilität merkst du eigentlich schon, wenn du den spirit und den mistral s mal im laden probefährst und sozusagen ein schnelles slalom versuchst du fahren. da hält sich der mistral s wesentlich stabiler. wir haben uns durch die tolle optik auch blenden lassen und viele warnungen aus dem freundeskreis überhört und ihn dann trotzdem gekauft. wir waren auch einige monate sehr mit ihm zufrieden gewesen.

solange das baby drin liegt und noch nicht aktiv ist, brauchst du dir ums kippen so gut wie keine sorgen zu machen. aber seitdem unser sohn im sportwagenaufsatz gesessen hat und sich auch mal gerne hinauslehnt, hatten wir leider dreimal den fall, daß der spirit mit kind umgekippt ist. zweimal angeschnallt und einmal ohne! da braucht das rad vorne nur mal quer zu stehen oder du machst den wagen in ein klein bißchen steigung mit der bremse fest und schon ist es passiert. wir haben uns dann (weil auch das nächste kind unterwegs war) für den mistral s entschieden und haben den spirit wieder verkauft.

ich muß im praxisvergleich zu beiden modellen sagen, daß es wirklich ein himmelweiter unterschied bzgl. stabilität ist! ein kleines beispiel dafür ist auch, daß der spirit in unserem kofferraum (van - wir brauchen nicht zusammen klappen) in kurven umgefallen ist und der mistral s nicht!

der spirit ist ansonsten ein toller kiwa - teutonia eben! aber mit diesem sicherheitsdefizit konnten wir uns nicht länger anfreunden. im nachhinein gesehen hätten wir uns besser gleich für den mistral s entschieden, aber man lernt ja leider erst in der praxis kennen was wichtig ist und worauf es ankommt.

außer der optik ist eben die frage warum man sich mit 3 rädern zufrieden geben sollte, wenn man auch 4 haben kann?
joggen und inlinern sollte man mit den dingern eh nicht....

lg

Beitrag von susanne.greuel 06.04.10 - 21:29 Uhr

also ich ahbe den wgane beim ersten gehabt und ich kannnicht negatives sagen bei uns ist er nie gekippt auch nicht annähernd uns haben auch alle gewarnt so ein blödsinn...und ich bin damit über stock und stein im wald...auch jetzt wo m einer 3 ist und noch gelegentlich sitzen muss und er wuselt tierisch rum kiptt da nichts!!!!


ich würde ihn immer wieder kaufen