Nun sind wir mit unseren Ideen am Ende ... :( Etwas länger.

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von caro2512 06.04.10 - 08:33 Uhr

Hallöchen.
Seit Wochen überlegen wir woran es liegen kann das unser kleiner Prinz (8 Montae) so schlecht schläft. Er ist nachts soooooooo unruhig. Wir haben ein schönes Abnedritual. Er bekommt 18 Uhr Abendessen, dann wird noch etwas gekuschelt/gespielt, 18 Uhr 45 machen wir ihn bettfertig. Dabei läuft seine Spieluhr und ich singe ihm dazu was vor. Dann legen wir ihn gegen 19 Uhr ins Bett und lassen das Licht/Spieluhr noch an, sagen das erste Mal gute Nacht und bringen sein Waschzeug ins Bad, dann gehen wir nochmals rein, machen sein Nachtlich an, das große Licht aus und bleiben bei ihm bis er friedlich eingeschlafen ist, spätestens halb acht. Klappt richtig gut. Doch dann geht es los ... das erste mal wird er gegen 22 Uhr wach, meckert sich aber wieder ein, wird zwischendurch immer wieder wach. Spätestens 23 Uhr 15 ist er dann richtig wach, aber er wacht nicht ruhig auf, er schreit ganz laut und intensiv und ist in seinem Bett nicht zur Ruhe zu bringen. Nun das was wir versucht haben um ihn wieder zur Ruhe zu bringen: Erst dachten wir er hat Hunger, haben wir ihm also ne Flasche gemacht. Gegen 24 Uhr lag er dann wieder im Bett, schlief mit unserer Begleitung ein, war aber sehr unruhig und 1 Uhr 30 war er schon wieder wach. Alos am Hunger lag es nicht. Dann haben wir die Flasche weggelassen und es mit Tee in der Nacht versucht, das gleiche Spiel. Also auch kein Durst. Dann haben wir versucht ihn einfach nur mal kurz aus dem Bett zu holen, zu kuscheln, ihn wieder hingelegt. Auch so. Immer total unruhig. Wenn er dann gegen 1 Uhr 30 wach geworden ist haben wir ihn dann mit zu uns ins Bett geholt. Das ging am Anfang gut, er hat richtig gut geschlafen. Doch inzwischen zeigt er diese Unruhe auch bei uns im Bett. Er wurschtelt sich hin und her, der Kopf geht von einer Seite zur anderen, er schreit plötzlich lautstark auf. Er hat die Beine fast immer angewinkelt. Manchmal habe ich das Gefühl er ist richtig verkrampft. habt ihr eine Idee was das sein kann und was man vielleicht dagegen machen kann? Weiß nicht mehr weiter und inzwischen, also das geht jetzt um die 3 Monate bin ich richtig richtig kaputt.
Danke schonmal für eure Hilfe und eine schöne Woche.
Viele Grüße :-)

Beitrag von b.lenke 06.04.10 - 09:13 Uhr

hallo,

das mit dem unruhig schlafen kenne ich auch. meine kleine ist num etwas ueber 4 monate. allerdings hat sie das problem auch am tage. also alles moegliche aus probiert. und das beste war sie fest in ihre bettdecke einzuwickeln so das sie weder arme noch beine bewegen kann. hoert dich vielleicht brutal an aber der einzige weg sie ruhig zubekommen. josefine brauchte die begrenzung und siehe da es klappt sie schlaeft auch nachts nach dem trinken wieder ein. wenn sie sich dann doch mal frei strampelt liegt sie allerdings weach im bett.

weiss ja nicht ob es dir hilft oder ihr das vielleicht schon probiert habt.
vielleicht braucht eurer kleiner auch diese sicherheit.

lg

bianca

Beitrag von rutschus 06.04.10 - 09:28 Uhr

Geht doch mal zum Osteopath oder zu einem guten Homöopath. Viell. können die euch helfen.....

Viel Glück

Beitrag von ana2004 06.04.10 - 09:41 Uhr

Hallo,

hatte auch 6monate Horro nachte,habe manchmal nur um 2-3 std schlaf gehabt.

Wir habe einfach die schlafzeit geändert sprich,er geht an statt 19 uhr jetzt um 21 uhr ins bett,da schläft er bis 4Uhr,dann bekommt er ne flasche und schläft wieder bis 7uhr,dann mach ich ihn frisch,bekommt ein Glässchen mit Joghurt,und danach spielt er,so um 9-9.30 schläft er 1Std. dann gibs um 12 uhr #mampf und dann schläft er meistens um 13 uhr 1-11/2 std.
um 16 uhr gibs dann noch mal ein glässchen ,dann schläft er ne halbe std.
ja dann um 20 uhr bekommt er sein abendbrei,und um 21uhr ist dann schluss dann schläft er friedlich #ole

seit ich es so gemacht habe,in schlafen zu lassen wann er will,ist er viel ruhiger und somit aus ruhiger in der nacht,habe gelesen das babys die übermüdet sind nachts nicht zu ruhr kommen,vielleicht ist es bei euch so .
Alles gute ana2004 mit Can 7Monate

Beitrag von kaira78 06.04.10 - 12:53 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehn meine tochter machte auch monate lang solch ein terror. kommt auch immerwieder mal vor sogar mein grosser der jetzt fast 3,5 ist kann mamas nerven in der nacht strapazieren so das ich bei 2 kindern manchmal abwechselnd die kids beruhigen muss grins. an schlaf nicht zu denken. osteophaten kann ich dir auch sehr empfehlen. hatte das gleiche spiel mit meinen beiden kindern gehabt.
vielleicht weint euer sonnenschein auch weil ihr nicht mehr im zimmer seid. er ist es ja gewöhnt so einzuschlafen und wacht dann auf und merkt das ihr nicht da seid.

lg kaira