HILFE!!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von hab so Angst 06.04.10 - 09:23 Uhr

Hallo!

Ich schreibe zum ersten Mal anonym, Ist besser so weil es mir sonst zu unangenehm ist.
Habe vor 5 Wochen mein zweites Baby bekommen (mein erstes ist ein Jahr alt). Der Abstand zwischen den beiden war so gewollt und wir sind sehr glücklich damit. Logischerweise wollen wir jetzt aber kein weiteres Baby.
Letzten Montag (29.03.) ist uns allerdings beim #sex das Gummi gerissen (war wegen dem Stillen zu trocken). Habe daraufhin mit meiner Hebamme telefoniert und die fragte ob ich noch Wochenfluss habe. Ich habe noch sehr geringen mit teilweise mehrtägigen Pausen. Sie sagte dass die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Schwangerschaft sehr gering sei deshalb.
Jetzt habe ich heute aber so Unterleibsziehen (wie bei der Mens) und Übelkeit.
Mache mir deshalb jetzt doch trotzdem Sorgen.
Ist das berechtigt? Einen Test kann ich ja erst in einer Woche machen...

Beitrag von delphinchen27 06.04.10 - 11:35 Uhr

wenn du da deinen Eisprung gehabt haben solltest, wäre jetzt erst die Einnistung.
Also noch keine Schwangerschaftssymphtome möglivh.

Kann allerdings auch sein, das du jetzt deinen Eisprung hast.
Mitelschmerz und Übelkeit und schmerzende brüste, hab ich zb. immer um den Eisprung rum.

Hattest du seit der Geburt schonmal deine Mens?

Beitrag von hab so Angst 06.04.10 - 12:47 Uhr

Nein hatte ich noch nicht. Hoffe echt dass nix passiert ist...

Beitrag von delphinchen27 06.04.10 - 13:48 Uhr

Dann kann es natürlich jetzt auch Eisprungschmerz sein.

Ich drück dir die Daumen, das es nochmal gut gegangen ist.
Anosnten einfach in 10 Tagen einen Test wagen.
Damit du berruhigt bist oder evtl. gewissheit hast.

Beitrag von hoernchen123 06.04.10 - 12:42 Uhr

Stillst du? Es macht die Eisprungwahrscheinlichkeit zumindest deutlich niedriger, wenn auch nicht unmöglich.

Beitrag von hab so Angst 06.04.10 - 12:48 Uhr

Ja ich stille

Beitrag von surprised 06.04.10 - 16:17 Uhr

Hallo Du,
bei vollem Stillen (dazu müsssen aber einige Bedingungen erfüllt sein) ist eine Frau die ersten 12 Wochen nach der Entbindung unfruchtbar.
Wenn Dein Baby sehr lange Schlafphasen hat (was ja eigentlich wunderbar ist), oder Du irgendetwas dazugibst an Flüssigkeit oder Dein Baby sehr schnell trinkt und Du so eine eher kurze Gesamtstillzeit über den Tag hast, fangen die Östrogene schon wieder ein bisschen an zu arbeiten. Die Unfruchtbarkeit ist nicht mehr gewährleistet.
Zugleich kannst Du auf die Zeichen Deiner Fruchtbarkeit achten, v.a. den Zervixschleim.
In der Stillzeit kannst Du sehr gut Deine körperlichen Symptome lernen, die Dir auch danach helfen, Deine fruchtbare Zeit einzugrenzen.
Besorg Dir doch (und da musst Du keine Woche warten ;-)) das Buch "Natürliche Empfängnisregelung" von Dr. Josef Rötzer im herder verlag.
Du kannst über iner.org auch Multiplikatoren erreichen, die Dich in der Stillzeit anleiten.
Ich wünsch Dir eine frohe Zeit mit Deinen beiden Süßen!
Liebe Grüße von surprised