Blasen-Kontrolle

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von clautsches 06.04.10 - 09:28 Uhr

Guten Morgen!

Mein Sohn ist grad 3 geworden und möchte immer öfter die Windel weglassen. Schließlich ist er ja schon gaaaaaanz groß. :)

Nur leider geht es dann immer, wirklich immer in die Hose - weil er´s einfach nicht spürt.
Er sagt auch selbst, dass er "ja nicht weiß, wann er muß". Ich frag zB "musst aufs Klo?", er sagt "nein" - eine Minute später ist die Hose nass.
Also entscheiden wir uns dann doch immer wieder für die Windel, weil ihm das selber zu blöd ist.

Auf Kommando pinkeln kann er, aber er spürt den Harndrang nicht. Beim großen Geschäft ist es eigentlich das gleiche.

Ab wann sollte man sowas ärztlich abklären lassen, kann mir das jemand sagen?

Danke!
LG Claudi

Beitrag von silsil 06.04.10 - 10:58 Uhr

Hallo Claudi,

also meine Tochter hatte anfangs auch oft genug gesagt, daß sie nicht muß, und kurz danach war die Hose voll. Das geht bei den Kleinen manchmal wirklich total schnell. Ich hatte anfangs für unterwegs immer ein Töpfchen im Auto, damit ich auch ja schnell genug bin.

Ich schicke sie auch jetzt immer mal wieder zwischendrin aufs Klo, auch wenn sie meint sie muß nicht. Manchmal steht sie schon so verzwickt da, ;-), und findet aber alles andere viel viel spannender. Da merkt sie es einfach nicht. Oder wenn wir gleich weggehen.

Wie lange laßt ihr denn die Windel weg. Auch mal 2, 3 Tage am Stück, oder zieht ihr die Windel nach dem ersten Unfall wieder an?

Kann er denn, wenn er gerade pinkelt kurz anhalten, sprich, nur der Anfang geht in die Hose und der Rest dann aufs Klo?

Gibt es in Österreich vergleichbares zur U7a?. Da würde ich es beim Arzt mal ansprechen. Aber ich habe auch schon gehört, daß Jungs da einfach ein bissel länger brauchen.

lg
Silvia

Beitrag von bruja2005 06.04.10 - 20:17 Uhr

Also ich wuerde Ihn in den ersten 2 Wochen alle 30 Min bis 1 Std spaetestens aufs Klo setzten. Wenn Du siehst er trinkt viel vorher und Ihm Zeit lassen viel loben etc.

So habe ich erst unseren Hund und dann Sohnemann trocken gekriegt. Die kapieren das total schnell aber Du musst halt mind 2 Wochen intensiv mit Ihnen lernen.

Danach war mein sohn trocken und Unfaelle hatte er keine und irgendwann sagte er dann auch Mama ich muss nicht oder Mama muss Pippi machen.....

Viel Spass,
Nic

Beitrag von krilu3009 07.04.10 - 11:45 Uhr

Hallo Claudi...
also...unsere Knirpse sind ja fast ein Alter...
ich habe Malte vor ca3 Wochen einfach alle halbe Stunde zur Toliette oder aufs Töpfchen gesetzt... egal wo, wie was... es kam immer...immer was und wenns nur n Tröpfchen war.
Nach ca 4 Tagen hab ich das ganze etwas verzögert...und diese Verzögerung ausgeweitet... und es hat geklappt. Er sagt seit 1,5 Wochen jedesmal Bescheid wenn er muss. wobei ich ihn nerve mit meiner Fragerei... 'musst du mal?'...
Auch wenn er spielt...es klappt. Nachts behält er die Windel...
bei uns war es auch so wie bei euch, ganz genauso.
Ich hab unseren Kia gefragt...die hat mich fast ausgelacht und erklärte mir die Methode mit dem andauernden auf die Toilette gehen....
und es funzt.
Ich hab ihm jetzt die tollsten Unterhosen der Welt gekauft... (H&M mit Cars Motiv... augenrollllll) aber er steht total drauf...
LiebeGrüsse