Hausmeisterverkauf???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von iak61 06.04.10 - 09:41 Uhr

Hallo, was verkauft der Hausmeister bei Euch in den Grundschulen so?? Bei uns gibt es immer wieder Theater, da alle Eltern sich aufregen, dass es zuviel "Süßes" wie Kekse und Waffeln ect. gibt. Jetzt überlegen wir und sammeln Ideen was man besser machen könnte... Was gibts bei Euch???(Er hat keinen Kühlschrank im Verkaufsraum)

LG und vielen Dank

Melanie

Beitrag von dore1977 06.04.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es nur Brötchen zu kaufen. Alles was süß war und mit "Brötchen" zu tun hatte musste aus dem Verkauf genommen werden die Eltern haben sich doch tatsächlich an Schoko und Franzbrötchen hochgezogen #augen

PS bei uns verkaufen aber die Schüler selber.

LG dore

Beitrag von darkblue81 06.04.10 - 09:48 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn an de Schule gibt es das (leider) nicht, allerdings gab es das bei mir an der weiterführenden Schule.

Unser Hausmeister hatte zu Anfang Getränke (im Winter gabs warmen Kakao, die Tetra-Pack hatte er auf der Heizung gewärmt #verliebt), Doppelweck und Müsliriegel.
Später hat er das erweitert auf belegte Brötchen die er vor der Pause frisch beim Bäcker um die Ecke geholt hatte (die Schule war es leid, das viele Schüler trotz Verbot selbst zum Bäcker gegangen sind) und Teilchen.

Im Sommer gab es manchmal auch frischen Obstsalat den wir Schüler im Arbeitslehre-Unterricht selbst gemacht hatten :-)

Ach ja, ab und hatte es auch mal diese Esszet-Schniten gegeben und Obst wenn er günstig was bekommen hatte.

Grüße

Beitrag von danymaus70 06.04.10 - 11:04 Uhr

Hi,

bei meinen Sohn an der Grundschule gibt es so was nicht.

Bei mir an der Weiterführendenschule kam jeden morgen in der 1. Großenpause das Bäckerauto. Da gab es Käse-, Salami- und Mohrenkopfbrötchen, Pizza, Laugenbrötchen, Cola, Limo, Kakao usw.

LG Dany

Beitrag von arkti 06.04.10 - 11:51 Uhr

Ich finde in der Grundschule muss noch gar nichts verkauft werden.
Gibt es hier auch nicht, der Verkauf fängt erst in den weiterführenden Schulen an.

Beitrag von loonis 06.04.10 - 11:57 Uhr



gibt es hier gar nicht ...


lg kerstin

Beitrag von murmel1006 06.04.10 - 17:40 Uhr

Hi!

Also an reinen Grundschulen habe ich ehrlich gesagt noch gar nie erlebt, dass Hausmeister was zu essen und trinken verkauft haben bzw dass das überhaupt angeboten wurde (von wem auch immer).

Wenn es z.B. eine GHS war/ist, dann gab es Brötchen (süß und salzig belegt), Pizzaschnitten und diverse Getränke. Das alles wurde aber nicht vom Hausmeister verkauft, sonder kurz vor der Pause kam ein Bäcker, der das alles mitgebracht hat.

Viel Erfolg beim Beraten.

murmel#stern

Beitrag von shorty23 06.04.10 - 17:44 Uhr

Hallo Melanie,

ich finde es sehr gut, dass ihr euch überlegt, wie man das besser regeln kann! Bei uns an der Schule (Sport Gymn!!!) gibt es Cola, Fanta, Sprite, Twix, Milchschnitte, Mars, Kinderriegel, Duplo und all so ein "gesundes" Zeugs, ich verstehe nicht, dass sich da die Eltern nicht mal dagegen wehren, naja.

Nun zu deiner Frage: wie wäre es denn, wenn er so was wie Fruchtschnitten, getrocknete Apfelringe, Reiswaffeln o.ä. verkauft, so à la Alnatura und frisches Obst und Brötchen (können ja auch gesund belegt sein mit Käse und Tomate oder so). Aber ich denke, der Hausmeister wird das nicht so toll finden, denn seine Einnahmen werden bestimmt erstmal sinken!

LG und viel Erfolg mit eurem Vorhaben

Beitrag von rienchen77 07.04.10 - 06:14 Uhr

bei uns wird gar nichts verkauft....

Beitrag von iak61 10.04.10 - 10:18 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Antworten.. Mal schauen was bei raus kommt...

LG Melanie