Brauche mal Eure Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sandra71 06.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo.....

Ich hatte am 13.03. das letzte mal meine Periode.....und am 22.03. ungeschützten #sex. Mein Zyklus liegt so zwischen 28/29 Tagen.Laut Urbia begann meine fruchtbare Zeit am 23.03....mein #ei sollte am 27.03 sein. Am 23.03. habe ich spinnbaren ZS bei mir festgestellt.
Nun meine Frage....kann es noch das Sperma gewesen sein? Und können Spermien so lange überleben? #gruebel

Danke für Eure Hilfe!

LG

Beitrag von delphinchen27 06.04.10 - 11:31 Uhr

Man sagt, das Spermien bei guter Qualität und guten Bedingungen 5-7 Tage überleben können.

Beitrag von sandra71 06.04.10 - 13:14 Uhr

Oh,oh,oh.......#schwitz

Beitrag von surprised 06.04.10 - 13:28 Uhr

Hallo Sandra,
so wie Du schreibst, würde es sich für Dich lohnen, Dich noch genauer mit Deiner Fruchtbarkeit zu beschäftigen. Ich denke, es interessiert Dich - Du bräuchtest aber eine gute Anleitung. Denn urbia kennt Deine fruchtbare Zeit nicht. ;-)
Bei Kalendern, die etwas für Dich berechnen oder wissen, geht man immer von einer Durchschnittsfrau aus - und da kannst Du immer daneben liegen - und dabei bist völlig richtig und eindeutig DU!
Die Durchschnittsfrau gibt es nicht! Und die Idee von einem Durchschnittseinsprung am 14. ZT hilft keiner Frau..... nicht zum schwanger werden und erst recht nicht, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.
Aber Du selbst kannst Dich kennenlernen, die frühesten Anzeichen Deiner Fruchtbarkeit erkennen und sicher wissen, wann bei Dir fruchtbare Tage und wann unfruchtbare Tage sind.
Es erfordert etwas Engagement - aber das lohnt sich sehr!
Besorg Dir doch das Buch "Natürliche Empfängnisregelung" von Dr. Josef Rötzer, herder.
Zu Deiner letzten Frage: mit der Zeit weißt Du ganz genau, was übriges Sperma ist und was Zervixschleim.
Im Zervixschleim überleben sie lange, weil es das beste Milieu für Samenzellen ist.
Bei Deinen durchschnittlichen Zykluslängen gehört der 10.ZT mit ziemlicher Sicherheit zu den möglicherweise fruchtbaren Tagen ..... wie wäre das für Dich?
Ich wünsch Dir alles Gute!
Liebe Grüße von surprised

Beitrag von *** 06.04.10 - 14:40 Uhr

Oder das Buch "Natürlich & Sicher" von der AG NFP. Das Buch von Rötzer finde ich persönlich für den Einstieg nicht so geeignet, zumal die Formulierungen ("ehelicher Verkehr" , Spirale= Frühabtreibung etc.) nicht jedermans Geschmack treffen....

Beitrag von m_sam 06.04.10 - 19:58 Uhr

Also die von meinem Mann schaffen auf jeden Fall 4 Tage, glaube auch mehr#schwitz

Mein ES ist immer so um den 17. / 18. Tag herum gewesen. Wir hatten auch ungeschützen #sex gut vier Tage vorher und er ist noch nicht mal richtig "gekommen" - deshalb bin ich auch gerade Ende 39. SSW und erwarte sehnsüchtig unser 3. Kind, was mittlerweile wirklich sehr erwünscht ist.#schein

LG Samy

Beitrag von sandra71 07.04.10 - 10:11 Uhr

Das Problem ist, das ich ja nicht wirklich weiß, ob ich um den Zeitpunkt fruchtbar war.....Wir hatten am 22.03. morgens ungeschützten #sex.....und am 23.03. habe ich bei mir spinnbaren ZS festgestellt....ich weiß nun nicht, ob es auch noch Sperma gewesen sein kann.....#schwitz

LG

Beitrag von surprised 07.04.10 - 10:38 Uhr

Hallo Sandra,
Dich plagt es noch sehr.... #liebdrueck
Die Unsicherheit musst Du jetzt wohl noch ein bisschen aushalten und Dich durchaus drauf einstellen, dass da ein neues Leben entstanden ist.
Wie wäre es für Dich und Deinen Freund oder Mann?
Hast Du schon Kinder?

Ich hoffe, es wird alles gut für Dich!!

Liebe Grüße von surprised

Beitrag von sandra71 07.04.10 - 11:42 Uhr

Hallo.....
die Unsicherheit plagt mich wirklich sehr......es wäre mein 4tes Kind.....unsere jüngste ist gerade 2 Jahre alt. Wir hätten wohl schon gerne noch eins,aber wie es oft so ist.....unsere Situation ist halt alles andere als leicht. Aber ich bin auch nicht mehr so jung......ich bin echt durcheinander.....#schwitz

Beitrag von surprised 08.04.10 - 09:56 Uhr

Liebe Sandra,

was Du gestern geschrieben hast, klingt so, als hätte sich Dein verborgener Kinderwunsch endlich durchsetzen können gegen alles, was Euch bisher davon abgehalten hat: aktuell keine leichte Situation, Dein Alter, viertes Kind, jüngstes erst zwei ...
Denn mitten drin steht Dein Satz: Wir hätten wohl schon gerne noch eins .... :-D

Du hättest es Dir wahrscheinlich nicht "erlaubt", aus Vernunftgründen - und jetzt kriegst Du es vielleicht "geschenkt"!??

Dass Ihr schon drei Kinder habt und das jüngste zwei ist - das sind ja schon eher gute Gründe FÜR Euer - vielleicht - viertes Kind: Ihr habt reichlich Elternerfahrung und Euer zweijähriges kriegt auch noch einen Spielkameraden an seine Seite.

Wie ist die Altersverteilung sonst bei Euch? Bei den Kindern, meine ich ..

Ich wünsch Dir, dass Du die Zeit, wo Du Unsicherheit und Durcheinander aushalten musst, gut überstehst!! Kannst Du mit Deinem Mann gut reden über alles? Du schreibst ja sogar: WIR hätten wohl schon gerne noch eins ...

Einen guten Tag Dir und liebe Grüße von surprised

Beitrag von sandra71 09.04.10 - 14:18 Uhr

Hallo.....
erstmal vielen Dank,das Du immer so ausführlich antwortest!#liebdrueck Also.....ich habe heute morgen einen Test gemacht....negativ....und kurze Zeit später.....kam die Mens. Auf der einen Seite bin ich erleichtert....aber komischerweise auch irgendwie enttäuscht. Vielleicht denk ich wirklich etwas naiv....aber ganz verstehen kann ich es nicht, weil wir ja am 22.03. #sex hatten und ich am 26.03. meinen #ei gehabt haben müßte....aber vielleicht hatte ich auch gar keinen.....#gruebel oder es war zu früh.....naja, es ist eh nicht zu ändern......


Ganz liebe Grüsse

Sandra

Beitrag von surprised 09.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo Sandra,
so schnell wird frau im Herzen eine Mutter und der Abschied von dem Gedanken ist dann schon wieder ein bisschen schwer #liebdrueck ...
Wir sind als Frauen doch immer dicht dran am Leben. :-D

Für Dich und Deinen Liebsten wäre für die kommende Zeit vielleicht die Natürliche Empfängnisregelung (NER) eine Entdeckung wert!
Ihr habt ja noch ein Kind "offen", steht also nicht total unter Druck. Und Ihr scheint auch nicht so "verhütungsveressen" zu sein.
Allerdings möchtest Du doch gern verstehen, was warum wann wie ist oder eben nicht.
Das könntest Du genau mit der NER lernen. Du findest damit zu einer guten Gelassenheit und Freiheit. Ich finde, es "erhebt" eine Frau, sich selbst mit sich auszukennen. Damit kämst Du auch (wenn Du dann noch älter bist) über die Wechseljahre, ohne dass ein Arzt ständig "Zyklusanomalien" feststellt und meint, behandeln zu müssen ....

Ich kann es Dir nur wärmstens empfehlen. Das gemeinsame Leben dem Wechsel von möglicherweise fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen anzupassen, ist auch eine Bereicherung für die Partnerschaft.
Besorg Dir doch das Buch "Natürliche Empfängnisregelung" von Dr. Josef Rötzer, herder verlag. Auf iner.org kannst Du Zyklustabellen herunterladen.

Ich wünsch Dir und Deiner Familie alles alles Gute - und das vierte dann, wenn es für Euch alle gut ist! #huepf

Liebe Grüße von surprised

Beitrag von sandra71 11.04.10 - 13:16 Uhr

Hallo......

vom Gefühl her finde ich es schon irgendwie schade.....aber mein Verstand sagt mir,das es so besser momentan ist. Denn wenn wir wirklich noch ein 4tes Kind bekommen, dann soll es auch mit Freude und ohne große Sorgen zu uns kommen können.
Aber es stimmt, als Frau ist man meistens doch sehr früh mit den Gefühlen dabei......
Das mit der NER habe ich schon ab und zu ausprobiert.....einfach mal so....weil ich es interessant finde zu wissen, wie der Körper so "tickt".
Unsere Zeit für ein 4tes Kind wird sicher noch kommen.....wenn es so sein soll.
Vielen Dank für Deine wirklich lieben,ausführlichen Antworten!
Alles Liebe und Gute!#liebdrueck
Sandra