Brauche ganz dringend euren Rat --> Riesenkrach und nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 06.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo Ihr!

Ich bin immer noch total traurig #heul.

Eigentlich war heute Folgendes geplant. Wir haben unsere Tochter (reichl. 3,5 J.) heute extra nicht in die Kita geschafft und wollten mit ihr erst baden fahren und dann noch paar Kleinigkeiten erledigen. Heute morgen hat sie noch ihren Badeanzug anprobiert und war schon total happy.
Jedenfalls habe ich dann beide noch schnell einkaufen geschickt, nur paar kleine Dinge u. a. sollten sie noch kurz zum Bäcker, hatte aufgeschrieben was genau gekauft werden soll.
Nun ja es kam wie es kam und mein Mann hat wie oft einfach viel zu viele Brötchen gekauft. Ich sagte ihm, dass ich extra einen Zettel geschrieben habe, da ich noch andere Brötchen zu Hause hatte und quasi nur einen Rest brauchte. Er meinte jetzt hätte ich wieder einen Grund um zu streiten :-[. Ich fand das echt fies, denn warum mache ich Zettel und weise ihn sogar noch drauf hin und dann das. Naja jedenfalls war ich schon enttäuscht, habe das aber runtergeschluckt. Dachte wegen dem schönen Tag usw.
Es dauerte keine 5 Minuten, da kam er in die Küche und meinte: "ach übrigens, ich würde mich ja immer gleich über alles aufregen, dabei hätte ich ja schon wieder unser Parkschild (hängt da so als Parkplatzmarkierung) abgefahren". Ich dachte ich hör nicht recht, er hatte in letzter Zeit das Auto und nicht ich, also kann ich es garnicht gewesen sein. Leider hat mir das irgendwie den Rest gegeben. Seit Tagen streitet er rum, lässt alles Stehen und Liegen und macht mir immer noch mehr Arbeit obwohl es mir körperlich schon seit Wochen nicht gut geht (bin im 8. Monat schwanger und habe massive Probleme mit Erkältung und meinem Rücken). Ich bin oft so an meiner Grenze, dass ich nachts vor Schmerzen kaum Schlafen kann. Ich habe mit ihm natürlich auch gesprochen und er meinte es tut ihm leid und er wird sich ändern. Und nun heute das wieder.

Ich habe ihm dann in meiner Wut einen Osterhasen um die Ohren gehauen und ihn angebrüllt, ich weiß es war nicht okay aber meine Tochter hat leider alles mitbekommen. Jedenfalls habe ich mich so dermaßen aufgeregt, dass ich jetzt echt fertig bin. Ich habe dann meiner Tochter in Ruhe gesagt, dass wir so heute nicht baden fahren können und sie hat natürlich geheult.
Sie tut mir so unendlich leid.

Nun ringe ich mit mir, nur wegen ihr ob wir nicht trotzdem fahren sollen. Gut mir geht es nicht besonders aber sie hat sich so drauf gefreut und nur wegen dem Sch... Streit. Ich meine auf meinen Mann bin ich stinksauer und ich habe ihm auch gesagt, dass ich ihm das nicht einfach so verzeihe, zumal er wieder kam es täte ihm leid, na sicher :-[.

Was meint ihr, krieg ich das irgendwie hin oder soll ich mich lieber ausruhen und mir ewig Vorwürfe machen?
Zumal sie morgen einen Ausflug mit Oma und Opa macht und der wird bestimmt prima, nachher will sie lieber dort sein als bei uns #schmoll.

Ich bin so wahnsinnig traurig und enttäuscht,
Nudelmaus (30. SSW)

Beitrag von babe2006 06.04.10 - 10:57 Uhr

Hallöchen,

typisch Mann... sag ich da nur...

reg dich nicht auf, wird schon wieder...

mach dir doch mit deiner Tochter allein nen schönen Tag im bad... und ignorier deinen Mann einfach... geht euch bissl aus dem Weg, das wird dann schon wieder...

Bin heute total froh, das mein mann grad eben in die Garage ist um an seinen Autos zu basteln... hab ich meine Ruhe ;) und mach mir nen schönen Tag mit meiner Tochter...


lg

Beitrag von wunki 06.04.10 - 10:57 Uhr

Hm, ich würde an deiner Stelle den versprochenen Ausflug machen. Sie wird es nicht verstehen, wenn du sagst, dass du es nicht willst....und ich sag mal so: Was hat denn der Streit zwischen Dir und Deinem Mann mit dem Ausflug Deiner Tochter zu tun? Ist nicht böse gemeint, aber dann müsst ihr euch ihr zu Liebe für ein paar Stunden zusammenreißen.

Ich hoffe, dass ihr euch bald wieder lieb habt. ;-)

Wunki

Beitrag von nudelmaus27 06.04.10 - 11:02 Uhr

Ich weiß ja das der Ausflug und der Streit ansich nichts miteinander zu tun haben. Es ist halt nur so, dass ich Angst habe, dass mir oder dem Baby was passiert. Wie gesagt, mir geht es seit Wochen schlecht und ich habe fast täglich schon leichte Wehen. Mein Mann weiß das natürlich und findet das auch nicht normal, wollte sogar schon in KH aber er verhält sich wie die Axt im Wald statt mich mal bissel zu schonen.

Es ist halt die Angst in mir, dass was passiert, wegen dem Streit.

Beitrag von brille09 06.04.10 - 11:06 Uhr

So ein Scheiß! Mal ehrlich, ich bin jetzt auch in der 31. SSW, habe ständig Rückenschmerzen und kann kaum noch was essen, weil ich solche Verdauungsprobleme hab. Zudem Bluthochdruck usw. Ich geh immer noch Vollzeit arbeiten und mach großteils den Haushalt, weil mein Mann immer recht spät heimkommt. Mein Gott, was soll passieren? Und dass die Männer einen in Watte packen, ist zu viel verlangt. Va wenn er dir dann eh nichts recht machen kann. Würde mich mein Mann in den Baumarkt schicken und mich dann zur Sau machen, weil ich noch ein paar Blümchen dazu gekauft hätte, ich wär das letzte Mal gefahren.

Also, hör auf zu jammern und benimm dich wie ein erwachsener Mensch.

Beitrag von berry26 06.04.10 - 11:31 Uhr

Das ist Blödsinn! Ein Streit schadet nicht, auch nicht wenn er häufiger vorkommt. Im 8. Monat hat man häufig Vorwehen und das ist auch völlig normal. Wichtig ist nur das der GBH noch über 3 cm hat und der Mumu zu ist. Wenn also bis jetzt nichts besorgniserregendes passiert ist, wird sich daran so schnell jetzt auch nichts ändern. Abgesehen davon gehören solche Hormonstreiterei genauso wie die Heulerei zur Schwangerschaft. Das ist also wirklich absolut nichts besorgniserregendes.

Die letzten Wochen sind immer hart und die Beschwerden häufen sich. Rückenschmerzen, Vorwehen, Übelkeit und Kreislaufprobleme gehören da eben zum Alltag, deswegen würde ich den Ausflug nicht absagen! Mach dir nicht so nen Kopf! Deinem Baby gehts sicher prima und wegen deinem Mann musst du dir echt nix denken. Männer können das eben nicht verstehen. Er ist eben in solchen Dingen ein Ignorant (wie die meisten) und du hast überreagiert (auch ganz natürlich).

LG

Judith

Beitrag von 23082008 06.04.10 - 10:59 Uhr

Liebe Nudelmaus,

tief durchatmen.
Ich glaube ihr beide steigert Euch da zu sehr rein. Also, nur weil er zuviele Semmeln gekauft hat würde ich mich jetzt nicht aufregen. Friert man die restlichen halt ein. Kein Problem.
Der Spruch, dass Du das Schild umgefahren hast, na da würde ich darauf sagen "Echt? Tut mir Leid, Du weißt ja Frauen am Steuer" und würd frech grinsen...

Warum Deine Tochter jetzt für Euer relativ kindisches Verhalten bestraft werden soll, verstehe ich nicht. Wenn ihr nicht zusammen zum baden fahren wollt, fahre doch Du allein mit ihr. Frauentag, tut Euch beide vielleicht gut.

Also, alles halb so schlimm. ALLES WIRD GUT!

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von golden_earring 06.04.10 - 10:59 Uhr

Entschuldige aber wie kann man so ein Theater wegen ein paar Brötchen zuviel machen #kratz. Die überflüssigen kann man doch einfrieren.

Es ist zwar unschön, dass du so Schmerzen hast, jedoch dann alles an deinem Mann auszulassen find ich äußerst unfair.. zumal nun auch Eure Tochter drunter leidet welche nicht baden fahren kann, weil ihr Euch zofft.. #aerger

Beitrag von nudelmaus27 06.04.10 - 11:05 Uhr

Es ging nicht um die Brötchen, wie gesagt, dass habe ich geschluckt und gut! Aber er unterstellt mir rotzfrech (genau so war seine Art) Sachen die nicht stimmen und sowas regt mich auf und das weiß er.
Ich meine dauernd erzählt er im Nachhinein es täte ihm leid und er liebt mich doch. Ich frage mich jedoch, warum er mich so stresst, wenn er weiß wie es mir geht und er mich doch ach so doll "liebt"?
Zumal ich mich echt aufopfer. Ich kümmer mich um alles, er muss quasi nur arbeiten gehen, ich denke an alles, ich mache alles und bekomme in letzter Zeit nur Arschtritte, ist doch klar, dass ich da irgendwann in die Luft gehe!

Beitrag von brille09 06.04.10 - 11:00 Uhr

Sag mal, gehts dir noch gut? Du hast deinem Mann einen Osterhasen um die Ohren gehauen???? D.h. du hast ihn - de fakto - geschlagen, oder? Ob mit Osterhasen oder Hand ist dann auch schon wurscht. Kannst froh sein, dass er nicht gleich die Scheidung einreicht. Jeder Frau, die so von ihrem Mann angegriffen würde, würde man nämlich genau das raten. Denn, alter Spruch, das nächste Mal nimmt er nicht mehr den Hasen ...

Außerdem, mal ehrlich: Du schreibst ihm einen Zettel und er darf/muss dann genau das kaufen, was drauf steht?? Ist er ein erwachsener, selbständiger Mensch oder dein Laufbursche/Bestellservice?

Wenn du noch einen Funken Anstand hast und dir was an deiner Ehe liegt, dann geh jetzt sofort zu deinem Mann und versuch, es irgendwie noch gerade zu biegen. Dann packt eure Kleine ein und fahrt baden. Die kann doch am allerwenigsten dafür. Und "ausruhen" find ich an deiner Stelle jetzt ziemlich sehr unangebracht. Du hast nämlich scheiße gebaut. Und zwar ganz, ganz große!

Beitrag von nudelmaus27 06.04.10 - 11:11 Uhr

Nein ich habe ihn nicht mit dem Hasen verhauen, ich habe ihn neben ihn gepfeffert.
Sorry aber ich war total wütend, dauernd werden mir Sachen vorgeworfen, die ich garnicht gemacht habe und sowas kotzt mich einfach total an.

Und nein er ist nicht mein Laufbursche aber wir haben nun mal nicht viel Geld und deshalb brauche ich nicht Sachen, die ich nachher wegwerfe oder so, von daher habe ich ihm das aufgeschrieben (weil es sonst nachher wieder fragt, welche Brötchen genau usw.) und ihm extra nochmal gesagt, dass wir nur genau das brauchen, was auf dem Zettel steht.

Und ich werde ihm garantiert nicht hinterherrennen, ich muss mich doch nicht jeden Tag doof anmachen lassen und mich dann nachher noch dafür entschuldigen, wenn es mir irgendwann einmal total reicht.

Das meine Tochter das mitbekommen hat, weiß ich war echt Sch.... von mir aber das kann ich nicht mehr ändern leider!

Beitrag von brille09 06.04.10 - 11:15 Uhr

Egal, ob du ihm den Hasen drübergezogen hast oder "nur" nach ihm geworfen, das geht nicht. Schlicht und ergreifend. Ob es deine Tochter mitbekommen hat oder nicht, ist da auch schon wurscht. Es war eine aggressive Handlung. Mein Partner bräuchte sich das nicht erlauben. Punkt.

Wenn ihr wenig Geld habt, liegts vielleicht auch dran, dass ihr nicht fähig seid, damit umzugehen?! Wie hier schon öfter geschrieben wurde, man kann die Semmeln auch einfrieren, wieder aufbacken, zu Knödeln verarbeiten, zu Semmelbröseln verarbeiten, ...

Und wenn du ihm nicht hinterherlaufen willst, obwohl du dir das heut vormittag geleistet hast, dann kannst du dich wahrscheinlich trennen, weil von deiner Seite her für diese Partnerschaft nichts mehr da ist.

Beitrag von rammsteinengel 06.04.10 - 11:15 Uhr

seh ich auch so, sei froh das du eine Familie / Mann hast, der dich unterstützt.... da haut man doch nicht mit einem Hasen um sich... ok, die Nerven liegen blank, verständlich, ist bei mir auch so.... aber tief durchatmen reicht doch auch.

Stell dir vor du wärst allein, ohne Hilfe.... siehste... dann weiß es doch zu schätzen.

Ich gehöre nicht zu der Meckerfraktion... nur beim lesen hab ich gedacht... ich wäre so froh, wenn ich einen Mann hätte (und wenn er zuviel einkauft umso besser ich futter ja auch soviel)...

lies mal andere Geschichten hier, da gehen Männer tagelang nachts weg etc oder hauen ganz ab.

Also beruruhige dich und entschuldige dich und ab zum baden mit euch...

du bist doch eigentlich stolz auf deine Familie, oder nicht ???
lieben Gruß Sue

Beitrag von 500101 06.04.10 - 11:01 Uhr

da muss nun ein kleines kind leiden, nur weil sich zwei erwachsene nicht im griff haben...

na super...

und sowas bekommt dann direkt noch ein kind.

armes deutschland.

Beitrag von mona98 06.04.10 - 11:51 Uhr

Hmmm...soll das heißen ,dass sich Eltern bzw werdende Eltern nicht streiten dürfen??#gruebel
Das scheint ja nicht an der Tagesordnung zu sein ,sonst würde sie sich ja nicht so viele Gedanken machen.
Also ein Kind was LEIDEN muß ist für mich etwas anderes.
Solche Situationen kommen vor,sogar vollkommen grundlose Streitereien kommen vor#schock:-p.Sogar bei uns....#schein und wir haben zusammen ganz viele Kinder!!!:-D
Armes Deutschlend......SO EIN BLÖDSINN!!!! Mona

Beitrag von jennie2006 06.04.10 - 11:02 Uhr

Guten Morgen,

lass Dich mal drücken! Ich kann Dich sehr gut verstehen, so geht es mir auch oft.

Ich glaube es wäre das Beste über seinen Schatten zu springen und trotzdem Baden zu fahren!
Das ist total schwer wenn man so sauer und traurig ist, aber danach geht es Dir und Deiner Tochter garantiert besser!
Und den Papa lasst Ihr einfach zuhause und geht allein!

So würde ich es jetzt wohl machen!
Kopf hoch, das wird bestimmt wieder!

LG
Jennie

Beitrag von hopsdrops 06.04.10 - 11:03 Uhr

guten morgen!

erstmal glaube ich, dass ihr beide ein wenig überreagiert habt. mit ein wenig abstand betrachtet, ist das nämlich sicherlich alles gar nicht so schlimm.

das man sich hin und wieder ärgert, weil der partner alles anders macht, als erwartet, ist normal. da gehts wohl jedem so.

es wäre natürlich schön, wenn ihr es schaffen würdet eurer kleinen zuliebe, doch noch schwimmen zu fahren. sie würde sich sicher sehr freuen. das bringt bloß nichts, wenn die stimmung zwischen euch beiden eisig ist. ich glaube, ihr solltet das vorher klären, aber sei nicht zu streng mit ihm. manchmal sind wir mädels nämlich leider auch ganz schöne kotzbrocken #schmoll

und was den ausflug mit oma und opa angeht, lass dir gesagt sein, dass ihr in keiner konkurrenz zueinander steht. sie wird sicher einen tollen tag mit den beiden verbringen, trotzdem wird sie sich freuen, wenn sie nach hause kommt und ihrer mama davon erzählen kann ;-) sie hat dich trotzdem lieb, auch ohne ausflug.

atme am besten einmal ganz tief durch und denke darüber nach, wie schlimm das für dich ist, was du deinem schatz vorwirfst und ob es das wert ist, dass man sich dafür einen wunderbar sonnigen tag mit der kurzen verdirbt. ich glaube, dass ist es nicht ;-)

liebe grüße und gutes gelingen :-)
hopsdrops

Beitrag von mimi411 06.04.10 - 11:04 Uhr

Hallo Nudelmaus,
ich habe gerade deinen Beitrag gelesen. Du hast dich geärgert über deinen Mann und das war sicher auch berechtigt und das hast du ja auch zum Ausdruck gebracht, die Konsequenz ist ein Riesenkrach. Aber: IHR seid suaer aufeinander und IHR habt euch gestritten. Was kann deine arme Maus dafür???

Ich würde es schade finden, wenn ihr den Ausflug sausen lasst und du dich drauf verlässt, dass sie morgen einen schönen Tag bei Oma und Opa hat! Reißt euch zusammen und habt gemeinsam mit eurem Kind einen schönen Tag und heut Abend setzt ihr zwei euch zusammen und besprecht in Ruhe, was da vorgefallen ist.

Auch wenn es dir heut nicht so gut geht, macht diesen Ausflug, denn noch habt ihr viel Zeit für eure Tochter, wenn erstmal Nr. 2 da ist, wird sie noch oft genug zurück stecken müssen.

Dein Mann kann ja mit deiner Tochter ins Wasser und du suchst dir eine Liege am Beckenrand und schaust den beiden zu und machst vielleicht auch Fotos.

Lasst euren Streit nicht an eurer Tochter aus, das wäre ihr gegenüber unfair.

Einen schönen Tag wünsch ich euch#sonne

Lieben Gruß, mimi411 mit #sternim#herzlich und #sonne Cara ganz fest an der Hand#verliebt

Beitrag von channa1985 06.04.10 - 11:27 Uhr

ihr streitet wegen brötchen #schock
das ist doch kein grund zum streiten:-)
also ab zum schwimmen lg