Fotos/ Dias digitalisieren: Wie? Wo? Preis? Aufwand?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von anro 06.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo....

ich möchte Fotos und Dias digitalisieren, Fotos und Dias aus meiner Kindheit, von meinen Eltern....

Wie würdet ihr da vorgehen?

1.) Diasanner und Fotoscanner ausleihen und selber digitalisieren? Wie klappt es ? Wieviel Zeit muss ich da investieren? Wie sieht es da mit Kosten aus?

2.) Dias und Papierbilder abgeben und vom Profi digitalisieren lassen? Wer kennt hier einen zuverlässigen Anbieter?

ERzählt doch mal wie ihr eure alten Fotos digitalisiert habt und wie ihr mit dem ERgebnis zufrieden seid?

LG

Beitrag von mausmadam 07.04.10 - 10:27 Uhr

Hallo,

ich hatte damals einen Scanner und habe alle Fotos eingescannt, passend zugeschnitten, ggfls bearbeitet.

Kosten: Den Scanner hatte ich ohnehin, war damals einer für 39 € (Inzwischen habe ich ein Multifunktionsgerät, in welchem auch ein Scanner ist)

Aufwand: sehr hoch!

Ich weiß ja nicht, wie viele Fotos Du hast, aber das scannen und bearbeiten dauert schon einige Zeit.
Ich habe immer 3 Fotos gleichzeitig gescannt und dann die 3 einzeln zugeschnitten und einzeln gespeichert.

Mit dem Scanner konnte man auch Dias scannen, das hab ich aber nie gemacht.

Allerdings habe ich alte Negative aus den 70er Jahren eingescannt und umgewandelt und den Rotstich, den die Negative hatten, rausgenommen. Das hat auch gut geklappt.

Mein Programm heisst Ulead Photo Express und ist bereits 11 Jahre alt #hicks#schein