Gibt es Frauen, die keine Mädchen bekommen können?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von koettel 06.04.10 - 12:57 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben. Weiß jemand, ob es Frauen gibt, die keine Mädchen austragen können? Bei denen dann quasi die befruchtete Eizelle wieder abgestoßen wird (fehlgeburt). Wenn, was kann der Grund sein?

Gruß, Steff

Beitrag von kc2009 06.04.10 - 13:03 Uhr

Das halte ich für Blödsinn.

Beitrag von mutschki 06.04.10 - 13:04 Uhr

hi

also das hab ich noch nieeee gehört,kann mir auch kaum vorstellen das es sowas geben soll.eher das vielleicht ein gendefekt vorliegt das nur die weiblichen kinder haben und deswegen vielleicht die natur eingreift?? aber das ist jetzt nur ne spontane theorie,falls es sowas geben sollte.

was ich mir eher vorstellen kann,das manche männer eben jungsmacher/mädchenmacher sind #rofl meine schwiemu hat 5 buben und wir bekommen den 3ten,für meinen mann der 4te,mein schwager hat auch 3...grins.

lg carolin

Beitrag von inoola 06.04.10 - 13:11 Uhr

huhu,

das hab ich auch noch nie gehört. ich würde das um ehrlich zu sein wenn auf die männer schieben, auf die schwimmerchen. bei manchen männern sind eben die männlichen schwimmerchen am besten, bei anderen nich.

wenn da was nich stimmt mit den weiblichen schwimmern, und sie es aber trotzdem als erstes schaffen, könnte ich mir vorstellen, das dann die natur "abbricht" hm ist aber auch blos ne theorie.

aber das der körper der mutter ein kind auf grund des geschlechtes abstößt kann ich mir nich vorstellen.

lg inoo

Beitrag von koettel 06.04.10 - 13:16 Uhr

Bei uns ist es so, dass ich vor zwei Wochen, die dritte Fehlgeburt hatten und dazwischen eine gesunden Jungen bekommen haben.
Und meine Freundin erzählte es mir nun, dass es bei ihrer Oma so gwesen sein sollte, dass die nur Jungs hatte und dazwischen auch immer weider Fehlgeburten hatte, was mÄdchen gewesen sein sollten.

Dein Gedanke, mit dem Gendefekt, der vielleicht bei Mädchen auftreten könnte, könnte ja wirklich sein und wäre eine Erklärung.

Vielen Dank, Steff

Beitrag von pu-tschi 06.04.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

es gibt Erbkrankheiten, die auf Chromosomendefekten der Geschlechtschromosomen beruhen.
Diese sind bei Mädels zwar unwahrscheinlicher (da zwei X- Chromosome zur "Auswahl) als bei Jungs (wenn z.B. das Y-Chromosom "kaputt" ist, gibts kein anderes), aber geben tuts das prinzipiell schon.

Ist aber super-super-selten. Etwas wahrscheinlicher ists bei Jungs bzw. dass eine Frau keine Jungen austragen kann.

Lg, Putschi

Beitrag von leboat 06.04.10 - 13:15 Uhr

ich glaube auch nicht,dass fehlgeburten geschlechtsabhängig sind...

Beitrag von bittersweet81 06.04.10 - 13:24 Uhr

Also so genau weiß ich es nciht. ich hab im Bekanntenkreis eine Bekannte die würde laut den Ärzten wenn Sie Jungs bekommen würde keine Problme haben aber wenn Sie Mädchen erwarten würde diese stark behindert sein könnten durch einen bestimmt Gen -defekt bzw erbkrankheit durch die Konstellation der Gene von Ihr nd ihrem Mann weiß aber jetzt nciht worum es da genau geht. Sie hatte schon eine Fehlgeburt um die 15SSw und da kam das wohl raus das es wohl daran lag.

Beitrag von kathyreichs 06.04.10 - 13:30 Uhr

hallo,
warum sollte das der fall sein?
verstehe ich nicht

Beitrag von koettel 06.04.10 - 13:43 Uhr

Ich hatte vor zwei Wochen bereits meine dritte Fehlgeburt. Da zwischen habe ich einen gesunden Jungen bekommen. Nun habe ich von einer Freundin gehört, dass es bei ihrer Oma so gewesen sein soll. Sie hat drei Söhne, dazwischen aber etliche Fehlgeburten und deis wären wohl Mädchen gewesen.

Daher meine Frage!

Beitrag von sabbi1409 06.04.10 - 13:34 Uhr

ja, das gibt es leider.

einer bekannte meiner tante ist das passiert.
sie war das erste mal schwanger mit einem jungen: keine probleme.
danach hat sie 5 mal das baby im jeweils 6ten monat verloren - waren alles mädchen.
und dann hat sie wieder einen jungen bekommen.
warum das so ist weiß ich nicht - muss aber was mit den genen zu tun haben.

das habe ich zufällig am wochenende erzählt bekommen und wollte es auch nicht glauben, dass es soetwas gibt.

Beitrag von koettel 06.04.10 - 13:47 Uhr

Hi, danke!

Bei uns ist es nämlcih so, dass ich vor zwei Wochend die dritte Fehlgeburt hatte und dazwischen einen gesunden Jungen bekommen habe. Und da hat mir eine Freundin von ihrer Oma erzählt, bei der es so gewesen sein soll, dass sie nur Jungs bekam und dazwischen Fehlgeburten hatte, die Mädchen gworden wären.

Das wäre für mich dann ne plausible Erklärung, warum es nicht klappt. Muss ich mal meine Ärztin drauf ansprechen.

Viele Grüße, Steff

Beitrag von kwax1973 06.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

Theoretisch könnte das, falls Dein Mann oder Du irgendeinen Defekt auf dem zu vererbenden X-Chromosom haben, schon möglich sein. Wobei Deine Söhne ja auch das X-Chr. von Dir haben, und es hat ja irgendwie funktioniert.
Das kann Dir sicher ein Genetiker besser beantworten als wir.

Gruß

Beitrag von mama.ines 06.04.10 - 14:39 Uhr

wer weis wie die gene spinnen .
aber ne andere möglichkeit(wobei es auch jungen betreffen kann und /oder mädchen) ist wenn das kind resusu unverträglichkeit hat also das blut der mutter iwie nicht abkann und der körper der mutter sieht das kind/eizelle als fein /vide an und bekämpft diese.weist du ob dies in deiner familie schonmal vorkam das ein kind resus unverträglichkeit hatte oder eine mutter sich deswegen spritzen lassen musste damit es so nicht ist? wenn ja sprich dann mal mit deine fa darüber!

lg mama ines die davon als baby ein lied singen konnte und gegen die angriffe im körper gesigt hat als baby aber direkt nach der geburt dasganze blut austauschen lassen musste

Beitrag von akak 06.04.10 - 14:52 Uhr

Hallo Steff,
möglich ist es vielleicht. Es ist aber auch im Rahmen der Wahrscheinlichkeitsrechnung möglich, dass nur Jungen geboren werden. Mein Schwiegervater hat "nur" Jungen gezeugt. Diese zwei Jungen haben bis jetzt auch nur drei Jungen gezeugt. Zwei davon habe ich mit meinem Mann bekommen. Zwischen Nr. 1 und Nr. 2 lagen zwei Abgänge in der Frühschwangerschaft sowie der Abgang eines Zwillings in der dritten Schwangerschaft. Ich weiß auch, dass wir Schwierigkeiten hatten, Kinder zu bekommen. Die jetzige Schwangerschaft ist eine ICSI. Ich bat bei der Befruchtung der Eizellen um ein Mädchen und einen Jungen. Die Biologin wird da sicherlich nicht selektiert haben. Aber wer weiß: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Zwilling abgeht ist ja auch sehr hoch. Genauso gut könnte es auch sein, dass die Linie meines Mannes vielleicht bei der Zeugung von Mädchen ein Problem hat. Wie auch immer - alles Gute Dir. Anke