Mir ist schlecht vor Neid und ich schäm mich so dafür.

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tosse10 06.04.10 - 13:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am 15.03. hatte ich eine Fehlgeburt in der 6. SSW mit anschließender AS. Mittlerweile bin ich eigentlich wieder total zuversichtlich gewesen. Bin mit ZB führen angefangen und hatte meinen ersten ES und bekomme somit hoffentlich bald die erste Blutung, damit wir danach wieder loslegen können.

Heute war ich dann mit meinem Sohn zur Spielgruppe. Da sind zwei Mütter, mit denen war ich schon zusammen im Geburtsvorbereitungskurs für unsere ersten Kinder. Die sind beide schwanger. ET ist ca 3 Wochen vor dem der meiner gewesen wäre. Heute haben sich natürlich alle nur darüber unterhalten. Wie waren die ersten Untersuchungen? Mensch, du hast ja schon ein wenig Bauch! Zeigt mal die Ultraschallbilder, bitte.......

Ich hätte heulen können. Die beiden werdenen Mütter haben sich wirklich zurückgehalten. Die wissen von der Fehlgeburt. Wir verstehen uns eigentlich sehr gut. Die anderen wissen es halt nicht.

Mensch! Ich gönne beiden wirklich von Herzen eine gute Schwangerschaft, zumal eine davon beim ersten schon viele Probleme hatte. Sie sind wirklich nett, haben nette Kinder, sind gute Mütter,..... Wenn ich mit Schwangeren zu tun habe die schon viel weiter sind (haben wir auch im Freundeskreis), dann kann ich mich mitfreuen, selbst neugierig sein,.... Aber bei den beiden heute, ich hätte nur heulen können. Vor Neid habe ich wirklich Bauchweh bekommen. Das ist doch nicht richtig!

LG

Beitrag von nienoma 06.04.10 - 13:54 Uhr

hallo tosse,

vielleicht ist es ja auch kein neid, sondern ein beneiden.
du gönnst ihnen ja ihre ss, also beneidest du sie darum und möchtest es ihnen nicht wegnehmen. du willst nur auch an ihrer stelle sein.
es ist halt mal genauso ein gefühl wie freude, leid....

also mach dir keinen kopf, das was du empfindest, ist schon in ordnung. du wärst halt auch gerne an ihrer stelle.

neid ist etwas weniger gutes, neid zerfrisst den menschen, aber beneiden ist eine form von : das hätte ich auch gerne, ist aber im moment leider nicht - aber ich gönne es euch.
ich wünsch dir viel glück bei der nächsten ss und dann sind vielleicht auch andere da, die dich um dieses glück beneiden und du kannst es dann nachempfinden.

alles gute für deine zukunft #klee und
glg jutta


Beitrag von secret5401 06.04.10 - 19:38 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=55&id=2476761


Mir hat der Thread sehr geholfen.....ist eine andere Sichtweise...vielleicht hilft es Dir auch.

Lass Dich fest drücken....

Lg von Secret mit #sternchen im #herzlich

Beitrag von koettel 06.04.10 - 14:03 Uhr

Hi, das Gefühl kenn ich. Es sind irgendwie alle schwnager in meinem Bekanntenkreis, unter anderm auch meine Schwester, die nun etwas weiter ist, als ich eigentlich wäre.

an manchen Tagen habe ich ne richtige Wut auf diese Frauen und die können doch alle für meine Fehlgeburten nichts. letztens hab ich ne Bekannte, Schwangerer, getroffen, da ist mir richtig schlecht geworden.

Auch wenn es dem Körper schnell wieder gut geht, unser Kopf und das Herz lassen sich nicht mal eben abschalten.

Aber wie gut, du hast doch schon einen Sohn ( ich gottseidank auch) und wir durften die Erfahrung schon einmal machen. An solchen Tagen, andenen es wieder schlimm ist, machen ich einfach ganz viel mit unserem Sohn, dann drück ich ihn und lass ihn einfach nicht mehrweg.

Grüße, Steff

Beitrag von sabi12 06.04.10 - 19:50 Uhr

Hallo,

Deine Gefühle sind auf alle Fälle richtig!!
Du wärst auch so gerne ss, aber leider musstest DU Dein Baby hergeben, das ist gemein und traurig!!

Auch ich habe mein Baby verloren und vor kurzem erfahre, dass es in der Verwandtschaft Nachwuchs genau zum selben ET geben wird!!
Ich habe getobt und geweint, aber natürlich gönne ich es ihnen, aber es tut sooo weh!!

Aber bald schon werden wir mit unseren Bäuchen da sitzen und unsere US-Bilder herzeigen!!! Da bin ich mir sicher
LG Sabi mit zwei Kids und einem#stern

Beitrag von francie_und_marc 07.04.10 - 08:11 Uhr

Hallo Tosse!

Ach mensch #liebdrueck das hab ich garnicht mitbekommen. Es tut mir so leid. Lass dich nochmal drücken #liebdrueck

Mein Mann und ich möchten ja auch noch gern ein zweites Kind und eine Freundin von mir ist gerade schwanger und bei uns hat es noch nicht geklappt. Da bin ich manchmal auch ein wenig neidisch, obwohl ich mich auch für sie freue. Bin da wirklich zwiegespalten. Das einzige was mich dann immer tröstet, ist die vielleicht vor uns liegende Zeit der Schwangerschaft und das es bei uns bestimmt auch bald klappt. Also brauchst dich nicht zu schämen, wir sind halt alles bloss Menschen. :-) Alles Gute Francie

Beitrag von dia111 07.04.10 - 09:28 Uhr

Mir geht es nicht anders.

3Mütter vom KiGa haben ihre Baby´s bekommen als ich meine 2FG hatte. Die erste hatte ich im Januar und meine zweite im März.
Konnte mich nciht wirklich für sie freuen,und habe auch Abstand gehalten.
Meine Freundin bekommt in 3Wo ihr Kind,das ist die Hölle für mich,eine weiter Freunden(lagen bei meiner Großen schon zusammen auf der ET-Station) bekommt ihr Kind im August(gleichen ET wie es für mich gewesen wäre -bei der 1FG).

Es tut alles so weh und ich kann echt verzweifeln,warum wieso wird es uns nicht mehr gegönnt???

Ich wünsche dir viel viel Kraft und hoffe das du auch bald wieder einen positiven SST in den Händen hälst und alles gut geht.

LG
Diana