Toxoplasmose-Frage: Evtl. Köchinnen hier??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly-joe 06.04.10 - 14:04 Uhr

Ich habe mal wieder total Schiss - dieses Mal gehts um Toxoplasmose.

Wie viele bin ich auch nach 37 Lebensjahren noch Toxo. negativ. Wurde jetzt erst wieder getestet in der 9. SSW.

Jetzt habe ich gestern zu Ostern Schweinelende gemacht. Ich wollte schauen, ob sie durch ist und hab ein Medaillon aufgeschnitten. Das Fleisch war braun - nicht rot oder rosa, also bin ich davon ausgegangen, dass es durch ist. Nach ca. 1 Minute schau ich wieder auf den Teller und das verbliebene Stück ist dann auf einmal innen rosa. Das abgeschnittene Fleischstück habe ich natürlich gegessen. Heisst das jetzt, dass das Fleisch doch nicht ganz durch war? Warum war es erst später rosa?? Habe jetzt tierisch Panik wegen der Toxoplasmose. Kann ich einfach zum FA und mich nochmal gleich testen lassen? Muss das ja eh selbst zahlen. Der nächste Test wird glaube ich erst im Juli gemacht - so lange halte ich das nicht aus.

Andererseits denke ich immer, ich hatte jetzt 37 Jahre nichts, wieso soll ausgerechnet JETZT das kleine Stückchen Lende Toxoplasmose auslösen. ABER: Wieso NICHT?

Bin echt grade wieder sehr fertig und habe total Angst. Kann mir vielleicht jemand helfen? Vielleicht gibt es ja Köche hier, die mir das "Phänomen" erklären können? Ist das Fleisch dann roh, wenn es so hellrosa ist (nach 1-2 Minuten) oder nicht??


Danke für Eure Antworten und fürs Lesen!!


LG
Alex

Beitrag von catch-up 06.04.10 - 14:08 Uhr

#augen

Sorry, aber ich glaub du übertreibst n bisschen!

Man kann Sachen auch totkochen! Wenns nach potentiellen Krankheiten gehn würd, dann dürftest du nur noch vom Tropf leben, weil überall irgendwelche Krankheitserreger drin sein könnten, die Schaden anrichten könnten!

Außerdem solltest du nicht mehr an einer Hauptstraße langlaufen, weil Feinstaub ja tödlich sein kann!

Und ROSA heißt nicht ROH!

Beitrag von golden_earring 06.04.10 - 14:11 Uhr

Mein FA meinte dazu nur "die kirche im dorf lassen"
Ich hätte mit meinen Essgewohnheiten seit 31 Jahren keine toxoplasmose bekommen, warum sollte ich ausgerechnet in diesen 40 Wochen eine kriegen.

außer Steak Medium, Tartar, Mett, bzw. jegliches rohes Fleisch soll ich alles essen worauf ich Lust hab *freu*

Beitrag von axaline 06.04.10 - 14:09 Uhr

Ich bin keine Köchin, und ich kann Dir auch nicht sagen warum das Fleisch erst später rosa war, ABER

bitte, bitte mach Dich doch nicht so verrückt !
Das kann schonmal passieren !
Ich habe in meiner SS gaaaaanz viele Sachen gegessen, von denen ich nicht wusste, daß ich sie nicht darf !
Natürlich macht man sich Gedanken, aber man kann doch nicht jeden zweiten Tag einen Test machen !

Ausserdem hast Du es selbst gesagt, Du bist 37 Jahre lang negativ gewesen ! Warum sollte ausgerechnet dieses kleine Stück Lende das Gegenteil bewirken ?

Ist nicht böse gemeint, ehrlich, aber mach Dich nicht wegen so etwas verrückt , bitte !

Gruß Janine

Beitrag von seikon 06.04.10 - 14:10 Uhr

"Andererseits denke ich immer, ich hatte jetzt 37 Jahre nichts, wieso soll ausgerechnet JETZT das kleine Stückchen Lende Toxoplasmose auslösen. ABER: Wieso NICHT? ...."


Genau so würde ich es auch sehen. Du hast 37 Jahre nicht darauf geachtet, was du isst und hast dich nicht angesteckt. Ich denke die Wahrscheinlichkeit, dass du dich gerade jetzt an dem Stückchen angesteckt haben sollst geht gegen 0.

Ich denke auch nicht dass es ein Problem sein wird mit dem Fleisch. Wenn du sagst, dass es nach dem Anschneiden einen durchgebratenen Eindruck gemacht hat, dann denke ich auch, dass es so weit durch war, dass die Erreger im Zweifelsfall abgetötet wurden.


Wenn du dir aber absolut unsicher bist kannst du dich natürlich testen lassen. Wenn du sagst, dass du versehentlich rohes/ungenügend gebratenes Fleisch verzehrt hast, dann kann es auch gut sein, dass das die Kasse übernimmt. Denn dann liegt ja eine Indikation vor.

Bedenke aber, dass die Inkubationszeit etwa 3 Wochen beträgt. D.h. es bringt dir gar nichts, wenn du morgen zum Arzt gehst, da man eine Infektion frühestens in 3-4 Wochen überhaupt nachweisen könnte.

Beitrag von lale2201 06.04.10 - 14:24 Uhr

Hallo Du.

Ich bin Köchin und kann dir sagen das sich das Fleisch nach ein paar Minuten liegen lassen enspannt.
Dadurch ist es warscheinlich rosa geworden.
Mach dich nicht verrückt deswegen.
Die innentemperatur wird aber warm genug gewesen sein.
Trocken schmeckt es ja total scheiße.
Ich denke nicht das Du dich gerade jetzt mit Toxoplasmose angesteckt hast.

Auch Schwanger muß man mal genießen.

LG lale2201

Beitrag von zwillinge2005 06.04.10 - 15:07 Uhr

Hallo Alex,

leicht rosa sollte Schweinefilet besser immer sein.

Wichtig ist, dass es innen wirklich erwärmt war. Und nicht blutig wie ein Rindersteak englisch.

Mach Dich nicht verrückt. Wenn Du gar keine Symptome hast wirst Du auch nicht plötzlich Toxo positiv sein.

Ich bin 39 Jahre alt, habe mein eben lang Rindfleisch nur blutig gegessen mit Katzen geschmust und Katzenklos gereinigt. Das mache ich in der SS natürlch nicht (wobei Katzenklo saubermachen kein Problem ist!!!!!).

Das es hellrosa ist heisst nicht, dass es roh ist!!!!!!

LG, Andrea

Beitrag von lilly-joe 06.04.10 - 15:24 Uhr

Danke für Eure Antworten.

Klar macht man sich selbst das Leben schwerer, als es sein müsste. Aber wenn man bereits 3 FG hinter sich hat, möchte man echt, dass alles gut wird und man ein gesundes Kind bekommt. Am wenigsten möchte ich, dass ich das Ganze dann durch so eine Unachtsamkeit verhindere....

Ich war früher auch nicht so superängstlich - ich glaube, das kommt mit dem zunehmenden Alter. Bei jedem Dingens mache ich mich verrückt. Egal, ob ich auf dem Eis mal kurz rutsche, elektrische Stromschläge (also so kleine, wenn man statisch aufgeladen ist) bekomme oder die Übelkeit mal ein kleines bisschen nachlässt. Immer glaube ich gleich, es stimmt was nicht. Nach meinen vielen Erfahrungen kann ich leider nicht mehr so viel Vertrauen in meinen Körper haben, wie manche von Euch das immer so leicht schreiben....

Allerdings hoffe ich, dass wirklich nichts passiert ist. Ich glaube schon, dass das Fleisch genug erwärmt war. Aber wenn man dann immer liest, dass besonders Schweine- und Lammfleisch Toxoplasmose verseucht sein könnte und man nicht ganz durchgegartes meiden sollte, dann macht man sich eben doch so seine Gedanken - zumal ich einen Fall kenne, bei dem das Kind schwerstbehindert mit 17 Jahren gestorben ist (die Mutter hatte sich während der Schwangerschaft mit Toxo infiziert...).

Ich danke Euch allen und bin schon mal gespannt, was mein FA am Montag sagt - ich hoffe, er kann mir auch etwas Angst nehmen.

Alles Gute für Euch,
Alex