"Steckt" ihr eure Kleinen in ihr Zimmer, wenn sie böse waren?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sammy7 06.04.10 - 14:17 Uhr

Hallo,
man sieht ja immer wieder bei Super- Nanny usw, dass die Kleinen in ihr Zimmer müssen und die Tür zu kommt, wenn sie "böse" waren. Macht ihr das auch oder seid ihr der Meinung, dass es den Kleinen schadet?

Gruß Claudia (habe meine Zwillinge 27 monate alt gerade ins Zimmer getragen und die Tür zu gemacht, weil sie nach 3maliger Ermahnung immer noch das Elternbett als Trampolin genutzt haben) Und jetzt sitze ich hier und überlege, ob es richtig war......#schwitz

Beitrag von dragonmother 06.04.10 - 14:19 Uhr

Ja...wenn er wirklich böse ist kommt er ins Zimmer.

Meist geht er jetzt schon alleine.

Letztens hat er dann dort seine Komode ausgeräumt, sich rein gelegt und zugedeckt. Als ich rein kam und gefragt hab ob er sich schämt, kam ein JA und er durfte wieder raus.

Oft braucht er das einfach zum beruhigen.

LG

Beitrag von arite78 06.04.10 - 14:20 Uhr

Moin

Also das hab ich mir Marius (5) noch nie gemacht, vielleicht mal ins Zimmer aber nie die Tür zu.

Wenn ich drüber nachdenke jeamd würd mich wenn ich wütend / Sauer bin in ein geschlossenen Raum stecken, ich würd völlig ausflippen.

Also von mir ein NEIN.

LG Arite

Beitrag von lunasxx 06.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo Du,

hmm ist eine gute Frage. Bisher hab ich meine Kleine 29 Mon. nicht in ihr Zimmer geschickt (hat für mich sowas "liebesentzugmäßiges"). Bin jedoch am überlegen ob ich wie in der Kinderkrippe eine ruhige Ecke festlege in der es "Auszeit" gibt. Diese wäre jedoch dann im Wohnzimmer.

Viele Grüsse

Kerstin

Beitrag von centrino2inside 06.04.10 - 14:22 Uhr

Ja ich tue es und war auch verunsichert.
Habe vor ein oder zwei Wochen ähnlich gefragt wie du und es kamen gemischte Meinungen.
Die einen können es vertreten die andren finden es GRAUSAM!!!
Wenn du dir deiner Sache sicher bist tue es.
Ich kann nur sagen, ich tue es wieterhin. Sie kommt ins Zimmer nachdem ich sie ermahnt habe (also eine Ermahnung mit Hinweis, wenn sie es nochmal macht dann ins Zimmer)

Komme mir auch nicht grausam vor sondern einfach nur konsequent.

Beitrag von kruemlschen 06.04.10 - 14:24 Uhr

Du hast es immer noch nicht verstanden.

Schade, dass Du die Tatsachen hier so verdrehst.

Gruß Krüml

Beitrag von centrino2inside 06.04.10 - 14:25 Uhr

ergänzend dazu:
Anschließend wird sich IMMER versöhnt und ich frage sie ob sie es "verstanden" hat und sage ihr auch dass ich sie lieb hab aber sie einfach verstehen muss dass sie bestimmte Dinge nicht darf.

Beitrag von kruemlschen 06.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

jein.

Mein Sohn muss schon mal in sein Zimmer gehen, aber nicht weil er "böse" war, sondern weil er als Konsequenz bestimmter Handlungen den Raum verlassen muss.

Allerdings trage ich ihn nicht in sein Zimmer und schließe die Tür, sondern ich sag ihm "schleich Dich" und darauf hin geht er selbt in sein Zimmer und schließt die Tür. Dann weint er kurz ganz demonstrativ (so 1-2 Minuten) und dann kommt er schon grinsend wieder raus.
Ich frag ihn dann ob er verstanden hat warum ich ihn rausgeschickt hat und erkläre es ihm notfalls noch einmal, dann drücken wir uns und "sind wieder gut"

Das Bett als Trampolin zu missbrauchen steht in meinen Augen in keinem Zusammenhang mit dem ins Zimmer schicken, also finde ich es nicht richtig.

Gruß Krüml

Beitrag von agrokate 06.04.10 - 14:23 Uhr

Hallo!

Wir haben es noch nicht getan;-) und haben es auch nicht vor.
Ich sehe irgendwie nicht den Sinn in dieser Erziehungsmaßnahme#gruebel!
Aber eventuell bekommst Du ja Antworten, die mich schlauer machen#aha!

GLG,agrokate!

Beitrag von bonbonbunny 06.04.10 - 14:25 Uhr

Also ich persönlich würde einfach die beiden aus dem Schlafzimmer schieben und die Tür verschließen. Das ist in meinen Augen eine logische Konsequenz. Erklären, dass das Bett kaputt gehen kann/dass du nicht möchtest, dass in deinem Bett gehüpft wird und gut ist.

Mir persönlich würde nie in den Sinn kommen, meinen Sohn in sein Zimmer zu verfrachten, wenn er irgendwas getan hat, was mir nicht passt. In seinem Zimmer soll er sich wohl fühlen und es nicht als "Strafraum" betrachten.

Ich behandle meinen Sohn so, wie ich gerne behandelt werden würde, wenn ich mal was verkehrt gemacht habe. Hat sonst auch viel von Demütigung, oder nicht?
Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

Viele Grüße von Bonbon#hasi

Beitrag von sammy7 06.04.10 - 14:29 Uhr

Mir geht es nicht darum, dass das Bett kaputt gehen könnte sondern darum, dass sie sich beide schon mehrfach den Kopf heftig ab Bett angehauen haben. Und das möchte ich vermeiden, indem ich ihnen "verbiete" darauf rum zu hüpfen. Hab sie übrigens nach 8 Minuten wieder aus dem Zimmer raus geholt. Konnte es nicht mehr "ertragen".

Beitrag von kruemlschen 06.04.10 - 14:30 Uhr

8! Minuten?!? #schock

Meinst Du nicht, dass das eine verdammt lange Zeit für Kleinkinder ist?

Beitrag von sammy7 06.04.10 - 14:33 Uhr

Wieso lang? Sie haben fröhlich drin gespielt............

Beitrag von kruemlschen 06.04.10 - 14:36 Uhr

achso, na dann hättest Du Dir das Ganze ja erst recht sparen können...

Beitrag von hailie 06.04.10 - 20:24 Uhr

na, dann sag doch gleich dass du sie zum spielen geschickt hast... #rofl

zum glück ging diese "bestrafung" gewaltig daneben.
8 minuten wären verdammt lange, wäre es wirklich eine strafe gewesen!

Beitrag von bonbonbunny 06.04.10 - 15:11 Uhr

Ja, dann erkläre ihnen das doch genau so. Dass du Sorge hast, dass sie sich weh tun und dass das Zimmer jetzt erstmal tabu für sie ist.

Beitrag von sille1706 06.04.10 - 14:26 Uhr

Hallo,

ja Luisa muss auch ins Zimmer wenns gar nicht mehr geht, aber die Tür bleibt definitiv auf...

Sie braucht die Zeit um sich zu beruhigen, aber wie gesagt, würde niemals die Tür schliessen. Grenzt meiner Meinung nach an Freiheitsberaubung...

VlG

Beitrag von milkahase83 06.04.10 - 14:31 Uhr

Hallöchen,
ich finde jeder muß seine eigene Strategie herausfinden und auch konsequent dabei bleiben.
Meine kleine bekommt keine Strafen, da sie nicht böse ist, nur manchmal ihre Grenzen austestet und die sind für mich kein Grund sie ins Zimmer, zu sperren.
Ich glaube dadurch würde sie nur Frust bekommen und ob sie den Sinn schon versteht, ist auch fraglich.
Würde aber auch niemanden als grausam verurteilen, denn man muß immer erst mal selbst in der Situation sein, um diese beurteilen und vor allem URTEILEN zu können:-)
Lieben Gruß..

Beitrag von sparrow1967 06.04.10 - 14:31 Uhr

>>man sieht ja immer wieder bei Super- Nanny <<


ach ja?
Ist mir noch nicht aufgefallen.

Es ist doch eher so, dass das eigene Zimmer als Rückzugsmöglichkeit gesehen wird und nicht als Strafanstalt.

Du hättest deinen Kindern einfach etwas anderes zum hopsen anbieten können oder aber drüber nachdenken, dass sie einen ziemlichen Bewegungsdrang haben. Was sagt dir das? Klar: schuhe an und ab nach draussen bei dem herrlichen Wetter.


sparrow

Beitrag von -zitronensorbet- 06.04.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

wenn sie richtig "böse" waren würd ich das vllt. machen z.B. wegen hauen, kratzen, petzen oder mit Absicht etwas kaputt machen, aber weil sie das Bett als Trampolin benutzt haben????? Find ich net richtig!
Und Tür würd ich nieeeeeeeee zumachen.

Gruß

Beitrag von silbermond65 06.04.10 - 14:39 Uhr

Mal davon abgesehen,daß meine Tochter kein eigenes Zimmer hat ,wird sie auch sonst nirgendwo eingesperrt,nur weil sie mal "böse" war.
Für mich ist das keine Erziehungsmethode.

Beitrag von viva-la-florida 06.04.10 - 14:42 Uhr

Halte ich nichts von. Aber jeder wie er mag.

Ich möchte das Moritz sein Kinderzimmer als einen Rückzugsort betrachtet, sich dort wohlfühlt.

Es soll ja keine Strafe sein, sich dort aufzuhalten #gruebel


LG
Katie

Beitrag von lissi83 06.04.10 - 14:48 Uhr

Hallo!

Bei der Super Nanny ist mir das allerdings auch noch nicht aufgefallen! Die schickt die Kinder auf "die stille Treppe" oder "den ruhigen Stuhl"....aber ganz bestimmt nicht ins Zimmer und erst recht nicht mit Tür zu!

Die Kinder sind da meistens in der Nähe der Eltern, vielleicht im Nebenraum aber nicht getrennt durch ne geschlossene Tür oder so!

Ich würde es vom Alter abhängig machen, wo und ob ich mein Kind irgendwo hinschicke! Die müssen ja schon verstehen können warum sie weggeschickt werden!

Sehr oft wollen nämlich gerade jüngere Kinder bei ärger, bei der Mama bleiben um sich zu vertragen, oder sich gewiss zu sein, dass trotzdem noch alles in Ordnung ist!

Ist wohl also auch von Kind zu Kind unterschiedlich und man kann es deshlab nicht pauschal sagen!

Werden die Kinder älter, wollen sie von sich aus oft die "Trennung" So geht meine (bald 8) schon von selbst ins Zimmer, macht die Tür zu und will erstmal Ruhe!

Wenn ich jüngere Kinder ins Zimmer schicken würde, dann würde ich aber die Tür offen lassen und dem Kind auch erklären warum, wieso, weshalb!

Dann ist das denke ich auch kein Problem!

lg

Beitrag von schutzengel2207 06.04.10 - 14:49 Uhr

Also wir machen gerade die Phase durch: Ich haue alles was mir in den Weg kommt. Und wenn er wie letzte Woche meine hochschwangere Freundin haut und nach mehrmaligen erklären, dass er das nicht darf, nicht hört, geht er in sein Zimmer. Und die Tür kommt zu, allerdings kann er sie jedes mal öffnen wenn er will. Aber er brüllt kurz, dann gehe ich hoch und wir kuscheln kurz. Erkläre es ihm nochmal und gut.

danach hat er sich auch entschuldigt, natürlich auf seine art, er ist ja erst 20 monate.

Aber wenn er haut oder etwas ganz blödes anstellt dann geht er hoch. und er sieht sein zimmer auch nicht als Strafraum.

Lg Jenny

Beitrag von babylove05 06.04.10 - 14:50 Uhr

Hallo

wenn er "bose" war LOL... naja also was ist "Boese" ?

Also wenn Darian trotz und zicked , sich auf den boden schmeisst und nicht merh beruehigt , und wir dann zuhause sind , dann leg ich ihn auf sein Bett und mach die tuer zu ... dann regt er sich miest schnell wieder ab und dann kommt er auch wieder raus .....

Aber weil er "Boese" war ..naja weiss nicht was Boese ist , da Darian nie Boese ist , sondern eher trotzig und eben Kind.....

Lg Martina

  • 1
  • 2