Brauche rat, kitaplatz erst ab januar uvm.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sommertraum0884 06.04.10 - 14:17 Uhr

Guten tag.

Mein mann fand nun endlich nach ganzen schrecklichen 6monaten arbeitslosigkeit einen job. Zwar per leasingfirma aber immerhin. Er wird nun 1200,-netto verdienen. Ich würde liebendgerne ebenfalls diesen job annehmen, (habe mich ebenfalls beworben, würde den job auch bekommen) habe aber keinen kitaplatz für unsere 2jahre alte tochter. Ich rief heute an, es tut ihnen sehr sehr leid aber frühestens ab januar 2011. Der andere kiga ist völlig überfüllt, sie nehmen nur noch geschwisterkinder. Tagesmutter gibt es bei uns, 20km weiter weg... und dies ist eine alte dame, die eigentlich nachmittagsbetreuung für schulkinder anbietet. Das hilft uns nicht wenn win in zwei schichten u mein mann in vier schichten arbeiten müssen.... jugendamt kann uns keine andere vermitteln.

Bei 1200,- gehalt plus 180,- kindergeld... könnte ich irgendwo hilfe beantragen? wohngeld oder sowas? wer kennt sich da aus?

Weiss nicht, kann ich es auf privatem wege probieren, eine tagesmutter zu suchen??
in moment schwirrt mir der kopf.#kratz

Beitrag von biene0584 06.04.10 - 14:25 Uhr

Hey,
oh das liebe Geld... das kenn ich nur zugut.
Ich würde auf jeden Fall mal bei der Stadt anrufen und fragen, ob euch Wohngeld zusteht. Dann gibts ja noch Kindergeldzuschlag, den ihr auch mla beantragen könnt. Ich weiß allerdings nicht, ob euch was zusteht. Ich habe auch beides versucht zubeantragen, aber wir bekommen nix von beidem. Unser Einkommen beläuft sich auch nur auf 1300,00 € + 184 € KG...... Müssen wir halt mit auskommen :-[

Beitrag von kessita 06.04.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

klar kannst du versuchen privat eine Tagesmutter zu suchen. Schau mal ob du bei dir in der Umgebung einen Tagesmutterverein findest. Die helfen schnell (zumindest meiner Erfahrung nach) und sehr unkompliziert.

Das Alter der Tagesmutter muss übrigens kein Hinderungsgrund sein - wir hatten für Sophie in der ersten Zeit eine ganz liebe Tagesoma *g*.

Ansonsten hab ich immer viele Kontakte über andere Tagesmütter vermittelt bekommen. Sprich bei der einen angerufen, dort dann einen Absage bekommen, von ihr aber die Telefonnummer von einer anderen Tagesmutter erhalten, etc....

LG( nur nicht aufgeben)