Lustig oder bescheuert?? schuhkauf, gerade sprachlos bin*silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sommertraum0884 06.04.10 - 14:24 Uhr

Hallo!
Waren heute in der stadt. Schuhe kaufen.
Geschäft eins: füsse gemessen (tochter 2jahre)
_____ oh, 20-21!!
Geschäft zwei:
____________ bei elefanten 22 bei den anderen weiss ich nicht!
Geschäft drei:
___________________ eigentlich 23, ich würde die schuhe dann eine gr. grösser, also 24 empfehlen!!

ja, hallo? welche schuhgr. hat meine tochter denn nun??
Habe dann im fachmarkt die innensohle aus den naturinos in 23 raus, fuss drauf, passt, 1cm noch platz vorne, sie lief damit super, gekauft.

Halleluja. :-p

Beitrag von kruemlschen 06.04.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

Schuhverkäufer kannst Du m.M. fast alle in die Tonne treten. Mein Tipp für Dich: Kauf dier das Plus12 und Du bist Deine Sorgen los ;-)

LG Krüml

Beitrag von lumani 06.04.10 - 16:53 Uhr

...was sind den Plus 12???

LG

Beitrag von kruemlschen 07.04.10 - 08:45 Uhr

das ist ein Innenschuh Messgerät:

http://www.amazon.de/plus12-Innenschuhmessger%C3%A4t-Schuhgr%C3%B6%C3%9Fen-Millimeterskala-Gr%C3%B6%C3%9Fe/dp/B00168SCFK

lg

Beitrag von alexxis79 06.04.10 - 14:31 Uhr

Das Problem bei den Schuhe ist ja leider, dass die Größe, egal ob bei Kindern oder Erwachsenen, NICHT genormt ist.
Daher die Unterschiede bei den Marken!

Aber ich hatte ein ähnliches Problem. Bei Winterschuhen war es Gr.21. Und nun bei den Halbschuhen zum Übergang plötzlich wieder nur Gr.20.....#gruebel

LG

Beitrag von superschatz 06.04.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

ich war in 2 verschiedenen Deichmann-Schuhläden und hatte auch zwei Größen..

Im ersten war so eine dämliche Tussi, die wirklich keine Ahnung hatte. Füße vermessen hieß für sie, die Messlatte an den Fuß zu halten, während ich meinen Sohn auf dem Arm habe. #augen Zeigte mir dann 1-2 Schuhe, sagte aber auch, es würde keine in seiner Größe mehr geben... #kratz

Sie sprach von 21, ich sagte dann also 22 kaufen. Das verneinte sie, weil er ja 3-4 mm vor 21 wäre, da würde dann passen. #klatsch

Also in den Zweiten, 2 (!) Verkäufer kümmerten sich sofort, haben die Füße natürlich im Stehen vermesse, Schuhe rausgsucht. Er konnte Probelaufen, haben ihn auch auf die Innensohle gestellt, wegen der Fußform. Wir haben dann noch ein anderes ausprobiert usw., zwar letztendlich das erste Paar gekauft, aber die passten auch perfekt. Übrigens in Gr. 23. #rofl (und gleich noch 5 Euro günstiger, weil ein winziger Klebefleck am Rand war #schein)

Und es ging im 1. sowie 2. Laden immer um Elefantenschuhe!

Ich habe meine eigene Meinung von der Beratung in vielen Geschäften. Unteranderem auch Baby-Walz.


LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von nic-mz 06.04.10 - 14:37 Uhr

hmm, mir hat gerade noch eine Orthopädin gesagt, wir sollten auf gute Schuhe kaufen, was m.E. das Schuhbett mit einschließt, oder?

Hätte ich also nicht gemacht.

Eine Schuhnummer größer, also wie im Thread weiter unten schon diskutiert, bis zu 17mm größer, gekauft und Schuhbett drin gelassen.

Ansonsten ist es tatsächlich so unterschiedlich.

LG nic

Beitrag von maschm2579 06.04.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

ich dachte es gibt nichts schlimmeres für Kinderfüße als ein fußbett #kratz

Komsich das jeder etwas anderes sagt..

Beitrag von nic-mz 06.04.10 - 15:06 Uhr

ja, oder? Nervt mich auch immer total!

Wobei das vorhanden Fußbett in den guten Schuhen wie Superfit, Ricosta u.a. sind ja eigentlich auch nicht so doll geformt, gerade deshalb wäre ich aber auch gar nicht auf die Idee gekommen, diese zu entfernen.



Beitrag von katie0072 06.04.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

bei viele Kinderschuhen ist mittlerweile das Fußbett oder die Innensohle nur noch lose drin damit man die Grösse kontrollieren kan!!!

Grüsse, Katie

Beitrag von nic-mz 06.04.10 - 16:01 Uhr

#kratz hm jetzt bin ich mir nicht so sicher, ich hatte sie so verstanden, dass sie die Sohle herausgenommen hat, damit der Schuh passt?!?! Vielleicht habe ich das auch nur falsch verstanden?! #gruebel

Dass die Sohlen herausnehmbar sind, hat ja auch andere Gründe. Bei guten Schuhen für Erwachsene (Camper z.B.) kann man die Sohle ja auch herausnehmen und gegen andere eintauschen.

Beitrag von lampe123 06.04.10 - 17:48 Uhr

Sie hat die Sohle rausgenommen um zu sehen wie der Fuß drauf steht. Mach ich auch immer so. Da kann man wenigstens genau sehen wie viel Platz vorne ist und ob der Fuß auch von der breite gut in den Schuh passt. Hinterher kommt die Sohle ja wieder rein.

Beitrag von nic-mz 06.04.10 - 18:52 Uhr

#aha

Beitrag von dani.m. 06.04.10 - 14:37 Uhr

Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich auch #rofl
Hatte das am Samstag mit dem Großen durch. Wir waren bei Deichmann, er hatte Deichmann-Schuhe Gr. 31 an, passen super. Schlau wie ich bin, hab ich dann aber doch noch mal gemessen: 29, knapp 30 #augen Also einen ganzen Berg Schuhe in 30 geschnappt zum Anprobieren. Es passte KEINER #aerger Den ganzen Spaß noch mal mit der 31 - passende Schuhe gefunden!
Ich meine, dass es in unterschiedlichen Läden die Größen unterschiedlich ausfallen, von mir aus. Aber wenn ich extra noch mal mit dem ladeneigenen Messgerät nachmesse und das auch noch falsch anzeigt: :-[
Nächstes Mal gehe ich wieder zu Reno, da hatte ich solche Probleme noch nie!

Beitrag von kayalicious 06.04.10 - 15:45 Uhr

ich weiß schon, warum ich um deichmann, reno und co einen großen bogen mache, wenn es um kinderschuhe geht.
da gibts es für uns nur kinderschuhfachgeschäfte. geschultes personal mit wms-diplom, das die macken und tücken der dort angebotenen marken aufs beste kennt und auch preisgibt bzw auch mal lieber sagt: "sorry, aber momentan haben wir nichts passendes da." satt uns etwas anzudrehen, was mehr oder weniger oder aber ganz vielleicht gut passt.
da geht man dan immer wieder gerne hin.

teurer? ganz sicher. aber wir sparen lieber woanders.

Beitrag von mysterya 06.04.10 - 18:54 Uhr

Ich habe da eine einfache kostenlose Methode:

Leere Pappe nehmen, Kind mit Fuß draufstellen. Einmal mit Kulli drum herummalen. Vorne 12 mm zu malen indem man mit Linial sich Punkte sucht abmisst, Kreuze macht, die verbindet und dann ....Hat man eine Schablone mit den idealen Fußmaßen, die die Breite des Fußes zeigt,seine Form und die optimale Länge hat.

Dann schneidet man die Pappe aus, geht in ein Geschäft, legt die Pappe in die Schuhe. Ist vorne oder hinten Platz ist der Schuh zu groß. Kommt die Pappe nicht in den Schuh richtig rein, ist er zu klein und passt es perfekt ist es ein Schuh für die engere Auswahl.

Dann noch mal Probe laufen. Fertig.

Fachberatung kann man meist vergessen. Denn viele Geschäfte bestimmen nur "schuhgrößen", anstatt die Füße zu messen und die Innenlänge zu bestimmen. Die Hersteller verwenden aber unterschiedliche Maße und somit stimmt die errechnete Schuhgröße eh selten.

Die kaufbaren Meßgeräte, wie Plus 12 haben den Nachteil, dass sie beim einschieben zusammen rutschen könnten, oder bei manchen Modellen auf Grund der Höhe nicht bis ganz nach vorne in den Schuh kommen. Meine Freundin hat mich auf darauf hingewiesen. Und diese Messgeräte bestimmen auch nicht die Fußbreite. Ich hab mich daher für die Papp-Methode entschieden. Ist kostenlos und mein Kind fand das Basteln spannend.

Die Schuhe passen seitdem perfekt. Mitunter war ich beim Kaufen selber geschockt, wie klein manche Schuhe ausvielen, nachdem was drauf stand. Vor allem Addidas huh...


LG Mysty!


Beitrag von hailie 06.04.10 - 20:26 Uhr

so mache ich es auch meist!

lg