chronische Bronchitis-wer noch ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiwi1896 06.04.10 - 14:25 Uhr

Hallo !
Bei unserem zweieinhalb-jährigem wurde heute eine chr. Bronchitis festgestellt.

Wer leider noch unter o.g. Symthom und wer liefert mir Eure Erfahrungsberichte mit Inhalieren,"verwachsen" und evtl. Nebenwirkungen.

Unser Kleiner ist jetzt über drei Wochen verschnupft und oft am pusten und keuchen.-auch ohne große Bewegung.
Inhalieren sollen wir jetzt viermal tgl. (davon zweimal mit Pulmicort. Wann schläft das Medikament an-nach wieviel mal inhalieren wird das "Pusten/Keuchen" weniger ? #hicks
Wenn er wieder gesund ist sollen wir zweimal tgl. inhalieren.

Hat bei Euch eine Kur an der See geholfen ?
Sind Eure KLeinen während einer akuten Bronchitis relativ fit. Mein Kleiner läßt das Toben dann einfach nicht sein und irgendwann bekommt er ganz schlecht Luft, dass wir nur noch schnell inhalieren müssen :-[

Danke,
kiwi1896 #schmoll

Beitrag von nana141080 06.04.10 - 14:30 Uhr

http://mein.urbia.de/club/kranke+babys+und+kinder

Hier kannst du alles von mmir/uns nachlesen was dich interessiert:-)

LG Nana

Beitrag von katie0072 06.04.10 - 15:12 Uhr

Hallo,

Pulmicort ist eher Langzeittherapie - akut kommt da Salbutamol o-ä in Frage - das wirkt Bronchienerweiternd und damit bekommt man dann besser Luft und der Schleim kann auch besser abgehustet werden. Ansonsten kann sich das schon verwachsen wenn man es kosequent behandelt - unser grosser ist jetzt 4 und hatte im letzten Winter jetzt deutlich weniger Infekte, die in einer Bronchitis endeten (erst im Februar 2x davor war es immer nur " normaler Schnupfen")

Grüsse, Katie

Beitrag von mausi1086 06.04.10 - 17:27 Uhr

Mein Sohn wird im Juli 3 und hat seit seinem 1. Lebensjahr immer wieder obstruktive Bronchitis und frühkindliches Asthma. Wir inhalieren auch seit über einem Jahr dauerhaft. Bisher ist die Anzahl der Infekte nicht weniger geworden, dafür aber die Intensität. Elias keucht nicht mehr allzu sehr, aber immernoch endet einer von fünf Infekten mit Antibiotika :-( Wir waren letztes Jahr im September n der Nordsee zur ambulanten Badekur und das hat auch echt geholfen. Seitdem hat sich die Intensität wesentlich gebessert. Und vor kurzem haben wir eine dreiwöchige Therapie mit Singulair gemacht, das hat auch gut geholfen.
Nebenwirkungen haben wir bisher keine. Ich hoffe, dass der nächste Winter weniger anstrengend wird wie der letzte und dass sich das Ganze langsam mal verwächst. Bei uns steht allerdings im Sommer auch noch ein Allergietest an, da wir die Vermutung haben, dass dort vielleicht der Auslöser liegt.

Beitrag von mysterya 06.04.10 - 19:07 Uhr

Meine hat seit Dezember ständig mit Husten und Bronchitis zu kämpfen. Demzufolge zählt es als chronisch. Wir inhalieren auch. Das ist auch das einzige was hilft. Die Ärztin meint, die Julie hat bestimmt Asthma im frühkindlichen stadium. Wenn dein Kind oft Bronchitis hat und schwer Luft bekommt, könnte das auch ein Asthma-Anzeichen sein. Aber ich will dir keine Angst machen. Es kann sein, muss aber nicht. Kannst du jamal den Arzt nachfragen.

Beitrag von schnubs24 06.04.10 - 19:10 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (2 Jahre) hat auch damit zu tun seit er 8-9 Monate alt ist. Fast jeder Infekt führt zur chron. Bronchitis oft muß Antiiotika sein.

Als Dauertherapie inhaliert er 2 x täglich Sanasthmax junior und nimmt Singulair. Bei Luftnot gibts dann Kochsalt mit Salbutamol und wenn schlimm ist - wie gestern- braucht er Rectodelt.

Haben erst mit Pariboy inhaliert und nun mit Vortex. Wollen im Mai versuchen die Medis für den Sommer abzusetzen. Letztes Jahr hats ne geklappt. Luca ist eh sehr oft krank.

Allergietest gab nicht wirklich Aufschluß.

Stillhalten ist selbst bei großer Luftnot sehr schwer. Sobald es bissl besser klappt wird er mobil...

LG