"Trockene" Kinder

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von lunasxx 06.04.10 - 14:27 Uhr

Hallo Zusammen,

mal eine Frage zum trocken werden. Meine Kleine ist jetzt 29 Monate alt und ist gerade dabei Trocken zu werden. Ansich hatte ich erwartet, daß sie selber kommt und sagt "Mama muß Toilette", das ist bisher nicht so. Ich frag sie öfters ob sie auf Toilette muß, was immer mit "Ja" quittiert wird. Meist kommt dann jedoch nichts.

Wie ist das denn bei euren schon trockenen Kindern melden sie sich selbst oder fragt ihr alle Stunden nach? Bin mir unschlüssig ob ich nicht häufiger fragen sollte oder ob das Bedürfnis nicht doch von Ihrer Seite kommt.

Viele Grüsse

Kerstin

Beitrag von thyme 06.04.10 - 14:29 Uhr

Sowohl als auch. Meiner merkt es nicht immer, wenn er konzentriert am spielen ist z.B. Ich frage dann immer mal wieder nach.

Beitrag von ug2712 06.04.10 - 16:38 Uhr

Hallo Kerstin,

ich habe meiner Tochter mit 27 Monaten die Windeln tagsüber nicht mehr angezogen. Sie hat dann einfach selbst gemerkt, dass es nicht gut ist im nassen. Dann hat sie von sich aus relativ exakt gesagt, wenn sie musste. Sie war dann innerhalb von einer Woche tagsüber trocken.

Als sie noch eine Windel hatte, hat sie mir nie etwas gesagt und wenn ich gefragt habe, hat sie immer nein gesagt.

Beitrag von summersunny280 07.04.10 - 12:01 Uhr

unser sohn hätte es auch nicht gesagt mit windeln an .
warum auch er hatte ja welche wieso sollte er dann aufs klo.

bei uns hat es sich gerade gut gemacht weil es sommer wurde.
hab ihm dann tagsüber einfach keine mehr angezogen ihn stündlich drauf aufmerksam gemacht das er keine pampi an hat.ja es gib öfters daneben bis er schließlich das nasse gefühl nicht angenehm empfand.
im sommer ist es natürlich super wenn man im garten nacked rum laufen kann.

im urlaub musste er dann ganz drinegn und weit und breit war keine toilette da.....da machte er zum ertsen mal an den baum ,ganz alleine.
er war sooooo stolz ,wir haben dann alle applaudiert....von da an war es gemachte sache ......nur meinte er dann er könne immer an einen baum machen,auch zuhause . er kam mir mal zuahuse entgegen ,hatte sich angezogen und wollte raus. ich fragte ihn wohin ,ja pip machen an den baum ......#rofl
das war süß

lg